Autoliebe Peter im Classic Trader Händlerportrait

Portrait Autoliebe Peter 1

In den Classic Trader Händlerportraits stellen wir Ihnen regelmäßig ausgewählte Oldtimer-Händler vor, die unser aus 15 Fragen bestehendes Interview beantworten.

15 Fragen an Michael Peter von Autoliebe Peter


Bitte stellen Sie sich und Ihr Unternehmen kurz vor. Was ist das Spezialgebiet Ihres Unternehmens?

Wir sind ein markenungebundenes Klassiker-Autohaus mit spezialisierter Fachwerkstatt. Meine Frau und ich sowie unser Werkstatt-Team kümmern uns mit Leidenschaft und Expertise um den Verkauf und die Vermittlung sowie die (Teil-) Restauration und Reparatur von Oldtimern, Youngtimern und zeitgenössischen Exoten.

Wann sind Sie dem „Virus“ klassischer Fahrzeuge verfallen? Gab es ein Schlüsselerlebnis in Ihrer Kindheit / Jugend, das Sie zum Oldtimer-Enthusiasten gemacht hat?

Bereits durch die väterliche Begeisterung für den Motorsport, im Besonderen bei Bergrennen und Slalom, wurde mir in früher Kindheit die Leidenschaft für den Motorsport „in die Wiege gelegt“. Hieraus entwickelte sich später dann die Vorliebe für klassische Fahrzeuge, vorwiegend englische Roadster hatten es mir angetan. Entsprechend konnten wir in den letzten Jahren unsere Erfahrungen im Bereich der Wartung und (Teil-) Restauration in allen Bereichen wir Karosserie, Technik und Elektrik sammeln. Seit circa 20 Jahren bin ich außerdem Mitglied des Allgemeinen Schnauferl Clubs (ASC) Landesgruppe Westfalen-Süd e.V..

Was mögen Sie an Ihrem Job am meisten – was am wenigsten?

Am meisten mag ich an meiner Arbeit, dass ich mit Menschen zusammenkomme, die unsere Begeisterung für besondere und klassische Automobile teilen. Es erfüllt uns sehr, jemanden mit einem hohen Wissensgrad und „viel Liebe zum Detail“ als Oldtimerfreund und Kunden gewinnen zu können.

Es gibt eigentlich nichts, was wir an unserer Arbeit nicht mögen. Es ist unser Anspruch und tägliche Herausforderung, jedem Anliegen unserer Kunden gerecht zu werden, auch wenn dies natürlich nicht immer auf Anhieb gelingen kann.

Portrait Autoliebe Peter 3

Welche Marke(n) hat / haben es Ihnen angetan? Welches sind Ihre drei Lieblingsklassiker und warum?

Es gibt eigentlich keine Marken, die es uns nicht angetan haben. Ein Fahrzeug sollte „besonders“ sein, eine Geschichte erzählen, das ist uns wichtig. Unsere Kernkompetenz in der Reparatur und Restauration bezieht sich vorwiegend auf die klassischen Modelle von Porsche und Mercedes-Benz und den englischen Klassikern wie beispielsweise Austin-Healey oder MG.

Was war das außergewöhnlichste Fahrzeug, mit dem Sie es bisher zu tun hatten?

Wir haben bei der Autoliebe Peter aktuell einen Jaguar C- Type von Proteus aus 1967 in der Vermarktung, ein sehr seltener Nachbau des legendären mehrmaligen Le Mans Siegers. Weiterhin haben wir zwei BMW Z8 zum Verkauf, Fahrzeuge mit einem hohen Wertpotential.

Thema Wertsteigerung / -erhalt: Auf welches Pferd sollte man jetzt setzen? Wie glauben Sie wird es mit der Wertentwicklung in den nächsten Jahren weitergehen?

Die Nachfrage nach klassischen Fahrzeugen hat in den letzten fünf bis sechs Jahren stark zugenommen. Dies ist zum einen natürlich auf ein anhaltend niedriges Zinsniveau zurückzuführen aber auch darauf, dass es mehr und mehr Enthusiasten gibt, die sich für das Design und die Geschichte einiger bestimmter Klassiker interessieren. Einen Höhepunkt gab es sicher im Jahr 2016, wobei die Nachfrage und somit die Preise seit dem Frühjahr 2017 eher ein wenig stagnieren. Unsere Prognose ist, dass es in den nächsten Jahren wieder einen leichten Aufwind für bestimmte Modelle geben wird, einen Preisverfall sehen wir jedoch für kaum einen Klassiker.

Portrait Autoliebe Peter 4

Welches ist der aus Ihrer Sicht am meisten unterschätzte oder überschätze Klassiker und warum?

Nach unserer Auffassung sind bestimmte Youngtimer aktuell noch unterschätzt, wie zum Beispiel die Mercedes-Benz SL der Baureihe R129 oder die BMW Z3. Dies bietet Interessenten für einen „Daily Driver“ jedoch zur Zeit noch Gelegenheit, sehr gut erhaltene Fahrzeuge mit Charakter für wenig Geld zu erwerben. Wenn man von überschätzten Klassikern überhaupt reden kann, dann sind es eher einige wenige Exoten wie ein Ferrari 250 GTO, ein Bugatti 75 C oder auch ein Mercedes SSK, die jedoch bereits seit Dekaden eine enorme Wertsteigerung erfahren.

Sehen Sie einen personellen Generationswechsel im Markt für klassische Fahrzeuge? Wenn ja, wie stehen Sie dazu?

Wir erfahren eine steigende Nachfrage nach Youngtimern von Menschen jüngeren oder mittleren Alters von 25 bis 40, ohne dass der Enthusiasmus der älteren Generation nachlässt. So liegt das Durchschnittsalter in unserem Oldtimerclub immer noch über 60 Jahren.

Was ist für Sie ein absolutes „Tabu“ in Sachen Klassiker?

Ein unehrlicher Umgang mit Oldtimerfreunden und Kunden im Bezug auf den Verkauf, die Vermittlung oder Restauration / Reparatur von Fahrzeugen. Gerade in unserem Metier ist ein offener und ehrlicher Umgang von beiden Seiten zwingend geboten.

Wo hört für Sie das Thema „Klassiker“ auf und vor allem warum?

Da halte ich mich ganz an die geläufigen Definitionen: Ein Klassiker ist für uns bei der Autoliebe Peter jeder Young- oder Oldtimer, also mindestens 20 bzw. 30 Jahre alt. Eine subjektive Bewertung innerhalb dieses Rahmens möchte ich gerne vermeiden, da sich das je nach Betrachtungswinkel der jeweiligen Enthusiasten unterscheidet.

Portrait Autoliebe Peter 2

Welche modernen Fahrzeuge haben für Sie das Potenzial, in 30 Jahren ein wirklicher Oldtimer zu werden?

Es ist wie aktuell auch, die seltenen und besonderen Modelle werden ihren Platz in den Geschichtsbüchern finden. Und natürlich auf den Wunschzetteln der Sammler und Enthusiasten stehen, so wie der Mercedes-AMG GT, die Touring-Modelle von Porsche oder innovative Konzepte wie der BMW i8

Wie sehen Sie die Zukunft des Klassikerhandels und welche Herausforderungen gibt es?

Der Klassikmarkt wird sich weiter entwickeln, nicht zuletzt aufgrund der vielen Youngtimern mit Wertpotential. Die Herausforderung bleibt es, sich und seinen Idealen als Klassikhändler treu zu bleiben, immer jedoch auch mit dem „richtigen Händchen fürs richtige Auto“.

Portrait Autoliebe Peter 6

Welches Fahrzeug möchten Sie unbedingt noch einmal fahren und vor allem warum?

Ich möchte unbedingt einmal einen Mercedes-Benz SSK oder einen Bentley 3 Litre Speed mit Rennsportgeschichte fahren, da diese Autos von Menschen gebaut und gefahren wurden, die noch wahre Pioniere ihrer Zeit waren.

Was sind Ihrer Meinung nach die schönsten Strecken, die man mit einem Oldtimer „erfahren“ kann?

Kurvenreiche Strecken mit einem schönen Panorama bieten sich natürlich jederzeit für eine schöne Ausfahrt an. Aber besten lässt sich das natürlich mit einem Oldtimer-Rallye in den Alpen verbinden, wie der Silvretta Classic, der Trentino Classic oder der Wendelstein Historic.

Was würden Sie einem „Oldtimer-Neuling“ am liebsten mit auf den Weg geben?

Sich das Fahrzeug zuzulegen, mit dem sie oder er eine Geschichte verbindet. Nichts verbindet jemanden mehr mit einem Auto, mit dem man Erinnerungen verbindet oder sich einen Traum erfüllt. Es ist aber genauso auch sinnvoll, immer auch den Blick in Richtung Wertpotential zu richten.

 

Portrait Autoliebe Peter 5 Portrait Autoliebe Peter Michael

 


Kontakt zu Autoliebe Peter

Autoliebe Peter GmbH
Michael Peter
Ziegelwerkstraße 30
57074 Siegen

Tel.: +49 271 31764420
[email protected]


Fotos Autoliebe Peter

Autor: Classic Trader

Die Classic Trader Redaktion besteht aus Oldtimer-Enthusiasten, die Euch mit spannenden Geschichten versorgen. Kaufberatungen, unsere Traum Klassiker, Händlerportraits und Erfahrungsberichte von Messen, Rallyes und Events. #drivenbydesire

Weitere Artikel

Der Classic Trader Adventskalender: Tag 18

Weihnachten steht vor der Tür! Damit Sie nicht bis zum Heiligen Abend auf die Bescherung warten müssen, beschenkt Sie Classic Trader in diesem Jahr an allen 24 Adventstagen mit tollen Präsenten im Classic Trader Adventskalender.

weiterlesen Der Classic Trader Adventskalender: Tag 18

Der Classic Trader Adventskalender: Tag 17

Weihnachten steht vor der Tür! Damit Sie nicht bis zum Heiligen Abend auf die Bescherung warten müssen, beschenkt Sie Classic Trader in diesem Jahr an allen 24 Adventstagen mit tollen Präsenten im Classic Trader Adventskalender.

weiterlesen Der Classic Trader Adventskalender: Tag 17

Der Classic Trader Adventskalender: Tag 16

Weihnachten steht vor der Tür! Damit Sie nicht bis zum Heiligen Abend auf die Bescherung warten müssen, beschenkt Sie Classic Trader in diesem Jahr an allen 24 Adventstagen mit tollen Präsenten im Classic Trader Adventskalender. weiterlesen Der Classic Trader Adventskalender: Tag 16