Proteus Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Proteus gefunden

Proteus

Das kleine britische Unternehmen Proteus Sports & Racing Cars Limited wurde 1982 von Jim Marland gegründet. Die in Bolton ansässige Firma produziert hochwertige Wagen in kleiner Stückzahl für den britischen und den europäischen Markt.

Proteus – Geschichte

Das Unternehmen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Seit der Gründung in den 80er Jahren hat Proteus etliche Male den Besitzer gewechselt und unter insgesamt sechs verschiedenen Namen firmiert. Der heutige Titel mit dem Bezug auf die mythische Figur Proteus – den Gestaltwandler – hat aber natürlich nichts mit der Wechselhaftigkeit der eigenen Unternehmensgeschichte zu tun. Vielmehr zielt der Name auf die Ausrichtung des Unternehmens: den Umbau und vor allem die Nachbildung bekannter Modelle. So lautete der ursprüngliche Name nicht umsonst Copycats. Bei allen Veränderungen, die das Unternehmen in den vier Jahrzehnten seit seiner Entstehung durchmachen musste, haben sich einige Konstanten beharrlich durchgehalten: Proteus war von Anfang an ausschließlich auf die aufwendige manuelle Konstruktion erstklassiger Wagen konzentriert. In der gesamten Unternehmensgeschichte wurden so nicht viel mehr als 260 Autos produziert. Eigenen Aussagen zufolge nimmt die Konstruktion eines einzigen Fahrzeugs bei Proteus über 1000 Mannstunden in Anspruch. Zudem beschränkt sich die stolze britische Firma auf eine jährliche Stückzahl von gerade einmal 10 Wagen.

Proteus – Modelle

Auch was die vertriebenen Modelle betrifft, hat sich Proteus seit seinen Anfängen stark eingeschränkt: Beinahe alle Wagen, die das Unternehmen in sein Programm übernommen hat, stellen – oftmals mithilfe moderner Technologie stark überarbeitete – Rekonstruktionen von klassischen Jaguar-Fahrzeugen dar. Das Spitzenmodell des Herstellers ist dabei ganz eindeutig eine Nachbildung des Jaguar XK 120 C. Der zweisitzige Sportwagen ist für seinen Sieg im 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Jahr 1951 bekannt. Proteus hat sich im Lauf der Jahre so stark auf das eindrucksvolle, stromlinienförmige Modell konzentriert, dass circa 85 Prozent aller von der Marke produzierten Fahrzeuge diesem Typ zuzurechnen sind. Neben dem Jaguar C-Type gehörte lange Jahre hindurch außerdem auch eine Nachbildung des D-Types zum festen Programm. Experimente mit der Rekonstruktion des Jaguar XJ 13 sowie des Jaguar XK-SS konnten sich dagegen nicht durchsetzen, sodass die Produktion bald wieder eingestellt wurde. Das einzige wichtigere Modell, bei dem sich Proteus nicht an ein Vorbild von Jaguar hält, ist der Proteus 300 SLR, eine Rekonstruktion des Mercedes-Benz 300 SLR.