Mini Moke

Perfekt auf seine Art

Auf seine Art ist der Mini Moke perfekt. Eine Spritztour an der Küste der Costa del Sol, der Wind zerzaust einem das Haar – viel besser kann das Leben mit einem Zweitwohnsitz kaum sein. Heute wie damals, in den 1960ern. Der englische Kübelwagen-mit-Charme kommt an jedem Strand an. Entstanden ist er zufällig. Mini-Erfinder Alec Issigonis dachte sich, so ein minikleiner Land-Rover könne den Truppen in Übersee dienen. Doch der Moke wurde den Anforderungen der Armee oder ihrer Generäle nicht gerecht. weiterlesen Perfekt auf seine Art

1936 Mercedes-Benz 540K Special Rdstr

Spezial, allenthalben

Eins der Dinge, die David Gooding nicht vergessen wird, ist ein Telefongespräch von 1992. Er war für das Auktionshaus Christie’s tätig, als ihn an einem verschlafenen Freitagnachmittag jemand anrief. »Ein Anwalt aus Connecticut. In einer Erbsache. Es ginge um einen Mercedes. Der sei Teil des Nachlasses. Und? Was noch? Schwarz, furchtbar verdreckt und alt. Ich nahm an, es handle sich um eine Limousine aus den Siebzigern, bis der Anwalt meinte: ‚Vorne sind an der Seite so Auspuffrohre, und hinten ist er sehr lang, hinter dem Kofferraumdeckel ist da noch ein Ersatzreifen montiert.‘« weiterlesen Spezial, allenthalben

BMW M3 ROBERTO RAVAGLIA

Schönheit, die von innen kommt

Es gab eine Zeit, da war für mich der erste BMW M3 das beste Hochleistungsauto auf der ganzen Welt. Nicht einfach das schnellste, nicht das mit dem meisten Grip, auch nicht das schillerndste oder das herausforderndste Auto, und auch nicht das eine Auto mit der schönsten Akustik oder das mit dem besten Aussehen … Der BMW M3 war einfach das beste Auto. In jeder Hinsicht. Der E30 M3 kombinierte, was man von einem Auto im täglichen Gebrauch erwartet mit viel Fahrspaß. Das machte er so gut wie kein anderes Auto. weiterlesen Schönheit, die von innen kommt

MC LAren

Big Black Mäc

Gibt es ein todsicheres Rezept, um im Auto zum Helden zu werden? Ich fürchte ja. Und es liest sich ziemlich einfach: »Be cool. Be brave. Die young.« Spätestens seit James Dean 24-jährig mit seinem Porsche Spyder ins Jenseits raste – und so zum dramatischen Helden nachfolgender Generationen wurde. Eine halbe Generation später hießen die Beteiligten Jim Clark und Lotus. Alter: 32. Nicht dass der frühe Tod bei Rennfahrern in dieser Zeit etwas Ungewöhnliches gewesen wäre. Im Gegenteil – man fuhr und lebte Vollgas – wer konnte schon sicher sein, nach dem nächsten Rennwochenende bei der Party noch dabei sein zu können? weiterlesen Big Black Mäc

Ferrari

Ungleiche Brüder

Ferrari ist nicht gleich Ferrari, wie die beiden Dino belegen. Den einen kriegt man ab 30.000 Euro, den anderen erst für das Zehnfache – wobei er sich im Bestzustand der Marke von einer halben Million nähert. Der Dino 246 GT ist einer der beliebtesten Klassiker überhaupt. Einen perfekten Dino wollen Ferrari-Liebhaber heutzutage in ihrer Sammlung nicht nur, weil er ein Meisterwerk von Pininfarina ist, sondern auch, weil er Fahrspaß pur liefert. Und der 308 GT4? Das hässliche Entlein fristet ein Dasein am unteren Ende der Ferrari-Sammlerpreisstaffel und es sieht nicht so aus, als würde es diesen Platz in naher Zukunft verlassen. weiterlesen Ungleiche Brüder

MB 600

Mächtiger Mercedes-Benz 600

Ein hinter dem Kühlergrill verborgenes Detail ist sein größter Luxus. Das dort befindliche Teil ist »Luxus« im Sinne von vollkommen unnötig. Es ist die Hupe, eine der lautesten aller Zeiten. Egal, wo er auftaucht, überall hätte ihm jeder Platz gemacht, dem Mercedes 600 dem neuen und nachhaltigeren »Großen Mercedes«. In seiner Klasse kann ihm bis heute kaum ein Konkurrent das Wasser reichen. Die Klasse: Staatskarossen. Besitzer und Insassen in dieser Fahrzeugkategorie: Firmenlenker, Könige, Rockstars. weiterlesen Mächtiger Mercedes-Benz 600

Mustang

Ganz klar aus demselben Stall

Bevor wir die beiden Ford Mustangs begutachten, das Unzähmbare bewundern, kurz ein Blick in die Historie. Nichts Fundamentales unterscheidet den neuen vom alten. Proportionen und viele Gestaltungsmerkmale ähneln sich, die Unterschiede sind nur graduell, was wiederum einer natürlichen Evolution entspricht. Und fünfzig Jahre vor der Markteinführung des Ford Mustang 1964? Da war gerade Halbzeit am Fließband des Model T. In Bezug auf die Entwicklung im automobilen Fortschritt spricht das Bände. Die pferdelose Kutsche hat ihre Idealform erreicht, große Sprünge sind nicht mehr zu erwarten. weiterlesen Ganz klar aus demselben Stall

Formel

Vehikel für WM-Titel

Zuerst das Finanzielle: Bei diesem Maserati 250F zahlt man vor allem für das historische Erbe. Ein Wagen mit erstklassiger Herkunft wie beispielsweise der von Fangio kostet Millionen. Außer den 26 Originalen wurden zwischen 1969 und 1980 noch 14 »continuations«, eigentlich Replika, gebaut. Auch diese Autos, angefertigt von Cameron Millar, sind nur für Leute, die sich sehr teures Spielzeug leisten können. Leute wie Steve Hart von Steve Hart Racing, der seit gut dreißig Jahren nach alten Maserati und Ferrari sucht. Mit seiner alten Cameron-Millar-Montagevorrichtung könnte er ein Auto nachbauen, aber nicht alle Rennausrichter akzeptieren auf historischen Technikdaten basierende Kopien. weiterlesen Vehikel für WM-Titel