|

Alfa Romeo Junior Zagato Oldtimer kaufen

Der Alfa Romeo Junior Zagato war ein Sportwagen des italienischen Automobilherstellers Zagato, der von 1969 bis 1975 hergestellt wurde.

Die Geschichte des Alfa Romeo Junior Zagato

Beim Alfa Romeo Junior Zagato handelte es sich um zweitüriges Fließheck Sportcoupé, das beim italienischen Karosseriebauer Zagato auf Basis der Alfa Romeo Giulia gefertigt wurde. Die Präsentation des Wagens erfolgte 1969 im Rahmen des Turiner Autosalons. Der Entwurf des Wagens geht auf den Zagato Entwicklungsleiter Ercole Spada zurück. Die Herstellung der Karosserie und die Endmontage wurden bei Zagato abgewickelt, für die Technik, Vertrieb und Service war Alfa Romeo zuständig. Das Design der Karosserie wurde hochgelobt und war seiner Zeit deutlich voraus, glatte und schnörkellose Flächen standen im Vordergrund, auf verspielte Details wurde grundsätzlich verzichtet. Bemängelt wurden unter anderem Verarbeitungsmängel und schnell auftretende Rostschäden, sowie die kaum brauchbaren Rücksitze, die nur als Ablage verwendet worden konnten.

Der Alfa Romeo Junior Zagato im Detail

Insgesamt wurden zwei Serien des Alfa Romeo Junior Zagato hergestellt, die erste Version – auch GT 1300 genannt – wurde bis 1972 angeboten. Aufgrund der äußerst guten Aerodynamik des Wagens erreichte dieser eine Höchstgeschwindigkeit von 175 bis 185 km/h. Je nach Version leistete der 1.3 beziehungsweise 1.6 Liter Motor 65 oder 80 kW. Der Alfa Romeo Junior Zagato basierte auf der Bodengruppe des Alfa Romeo Spider, nutzte aber größtenteils die technischen Bauteile der Alfa Romeo Giulia. Insgesamt wurden 1108 Exemplare der ersten Serie hergestellt, von der zweiten Serie gingen im Zeitraum von 1972 bis 1975 402 Mal vom Band. Zu den durchgeführten Änderungen und Überarbeitungen gehörten eine um die Seiten herumgezogene Frontstoßstange, ein um 70 kg erhöhtes Gesamtgewicht, veränderte Rückleuten und die Anbringung des Tankdeckels auf der Fahrerseite. Darüber hinaus wurde das Heck des Alfa Romeo Junior Zagato um 10 Zentimeter verlängert und die Motorgröße wurde ebenfalls nach oben korrigiert. Da insgesamt nur 1510 Exemplare des Alfa Romeo Junior Zagato gefertigt wurden blieb dieser deutlich hinter den Erwartungen zurück, mögliche Gründe hierfür waren die technischen Ähnlichkeiten zur Giulia GT Sprint und der verhältnismäßig hohe Preis – der Alfa Romeo Junior Zagato GT 1300 kostete 1972 16.950 DM, eine Giulia Sprint nur 13.290 DM.

Suchergebnisse

Bild 1/49 von Alfa Romeo Junior Zagato GT 1600 (1974)
1 / 49
77.500 €
🇳🇱
Händler
Bild 1/39 von Alfa Romeo Junior Zagato GT 1600 (1972)
1 / 39

1972 | Alfa Romeo Junior Zagato GT 1600

Einer von 402, Sehr gute Akte, Designikone

78.500 €
🇩🇪
Händler
Bild 1/40 von Alfa Romeo Junior Zagato GT 1600 (1973)
1 / 40
Gutachten

1973 | Alfa Romeo Junior Zagato GT 1600

- Signed by Ercole Spada - 21 Year Ownership -

69.500 €
🇳🇱
Händler
Bild 1/50 von Alfa Romeo Junior Zagato GT 1300 (1970)
1 / 50

1970 | Alfa Romeo Junior Zagato GT 1300

Nummer 99 von 1.117 Exemplaren, selten, original und unrestauriert.

57.500 €
🇳🇱
Händler
Bild 1/43 von Alfa Romeo Junior Zagato GT 1300 (1972)
1 / 43
Umbau
Bild 1/50 von Alfa Romeo Junior Zagato GT 1300 (1971)
1 / 50

1971 | Alfa Romeo Junior Zagato GT 1300

Alfa Romeo 1300 JZ Junior Zagato PRICE REDUCTION 2.0 Engine - gearbox - rear axle technical specifications, Fully restored condition, Extensive (history) file,

54.950 €
🇳🇱
Händler
Zurück
|
1 von 1
|
Weiter