Die Ferrari Mondial Kaufberatung – Der Mittelmotorsportler mit Platz für vier Personen

Ferrari Mondial 8

Der Ferrari Mondial bietet eine kuriose Mischung aus Zweckmäßigkeit und Leistung, die seinen Reiz über das übliche Sportwagenangebot hinaus erweitert.

Der Ferrari Mondial hat viele großartige Eigenschaften, die ihn zu weitaus höheren Werten handeln lassen sollten, als es derzeit der Fall ist. Der offensichtlichste Grund für seine vergleichsweise gedrückten Preise ist sein Aussehen. Die von Pininfarina entworfene 2+2-Karosserieform, die 1980 enthüllt wurde, vermittelte nie ganz die mühelose Coolness, die der zweisitzige 308 GTB ausstrahlte – vier Sitze in ein Mittelmotor-Layout einzubauen war nie einfach – der 308 GT4 im Bertone-Stil, der dem Mondial vorausging, war ein ausreichender Beweis dafür. Dennoch sind die Designs gut gealtert und der Mondial war auch kein Billig-Ferrari, er teilte sich einen Großteil des 308-Fahrwerks und bot, abgesehen vom frühen Mondial 8, eine starke Leistung und ein Fahrerlebnis, das die zweitürigen Angebote oft in den Schatten stellte.

Die Quattrovalvole und die 3,2-Liter-Modelle, die zwischen 1982 und 1988 produziert wurden, boten mit 240 bis 270 PS deutlich mehr Leistung als die 214 PS, mit denen sich der frühe Mondial 8 begnügen musste und ermöglichten die Wartung von Zahnriemen und Kupplung, ohne dass der Motor ausgebaut werden musste. Mit der Einführung des Mondial t im Jahr 1989 gab es eine Reihe von wichtigen Änderungen. Die Leistung stieg dank eines 3,4-Liter-V8-Motors auf 300 PS, während das Getriebe, wie im neu erschienenen 348, quer eingebaut wurde. Auch das Außendesign und die Innenausstattung erhielten eine willkommene Aufwertung. Ein Nachteil dieses Layouts war, dass bei diesen Fahrzeugen der Motor und das Getriebe ausgebaut werden mussten, um an verschiedene Teile zu gelangen, die gewartet werden mussten. Die Kupplung hingegen war nun am Heck montiert, was den Austausch weit weniger arbeitsintensiv machte. Die zusätzliche Komplexität der späteren Fahrzeuge kann die Betriebskosten erhöhen, weshalb einige Besitzer die etwas älteren Modelle bevorzugen.

Mit etwas mehr als 6.000 produzierten Einheiten während der 13-jährigen Produktionszeit gibt es immer noch eine ansehnliche Anzahl von Autos. Aber auch die beiden Rücksitze machen diese 80er-Jahre-Ferraris ziemlich einzigartig, die Cabrio-Varianten bleiben die einzigen Autos mit einer Mittelmotor-Viersitzer-Konfiguration, die jemals gebaut wurden.

MOTOR UND GETRIEBE des FERRARI MONDIAL 

Zahnriemen müssen alle 30.000 Meilen oder nach maximal 3 Jahre ausgetauscht werden (einige Spezialisten empfehlen längere Intervalle). Wenn sie reißen, können sie zu einem katastrophalen Motorschaden führen. Stellen Sie daher sicher, dass die Wartungshistorie zeigt, dass sie innerhalb dieses Kilometerstandes und Zeitrahmens durchgeführt wurden. Bei Mondial-Modellen nach 1989 müssen der Motor und das (quer eingebaute) Getriebe ausgebaut werden, um diesen Service durchzuführen, planen Sie also höhere Wartungskosten ein. Auspuffanlagen werden wahrscheinlich bei allen außer den verwöhntesten Exemplaren mit geringer Laufleistung ausgetauscht oder nachgerüstet.

Der Mondial verwendet ein weitgehend ähnliches Fünfgang-Schaltgetriebe wie die zeitgenössischen zweisitzigen V8-Mittelmotoren, der Mondial t hat ein quer eingebautes Getriebe, ein Layout, das er mit dem 348 tb teilt. Der zweite Gang lässt sich typischerweise nur schwer einlegen, bis die Schaltbox warm ist.

FERRARI MONDIAL – AUFHÄNGUNG UND BREMSEN

Die Aufhängung und das Bremssystem sind nicht besonders problematisch und die meisten Probleme können auf müde Stoßdämpfer oder abgenutzte Gummibuchsen zurückgeführt werden. Das ABS wurde 1987 eingeführt, was man an den konkaven Rädern im Gegensatz zu den konvexen Rädern früherer Fahrzeuge erkennen kann. Autos, die noch auf den alten metrischen Rädern fahren, sind nicht billig, also überprüfen Sie, ob sie auf die gängigeren 16-Zoll-Räder umgerüstet wurden, mit denen alle 3,4-Liter-Modelle und einige 3,2-Liter-Fahrzeuge serienmäßig ausgestattet waren.

FERRARI MONDIAL – KAROSSERIE UND INNENRAUM

Rost ist immer etwas, worauf man achten sollte. Die früheren Fahrzeuge sind etwas anfälliger für Korrosion, aber unabhängig vom Baujahr sollten Sie die Bögen, Schweller und Heckscheibeneinfassungen gründlich überprüfen. Elektrische Fensterheber arbeiten bei allen Baujahren sehr langsam und es gibt nicht viel, was man tun kann, um sie zu beschleunigen, außer den Sicherungskasten zu umgehen und die Kabel direkt zur Batterie zu führen. Das Aufrüsten der alten Klimaanlage mit einem R134A-Umrüstsatz macht das Nachfüllen viel billiger und es lohnt sich zu prüfen, ob das Auto, an dem Sie interessiert sind, dieses Upgrade durchgeführt hat. Die elektrische Anlage kann mit der Zeit an den Kontakten korrodieren. Es gibt viele Anleitungen im Internet, wie man kleinere Probleme beheben kann, jedoch ist es in der Regel am besten, die Elektrik einem Fachmann zu überlassen, da Fehler in diesem Bereich eine Menge Kopfschmerzen verursachen können

MODELLGESCHICHTE DES FERRARI MONDIAL

1980:   Einführung des Mondial 8 mit einer 2+2-Coupé-Karosserie und einem 214 PS starken 2,9-Liter-V8, den er sich mit dem 308 GTBi teilt

1982:   QV – Quattrovalvole wird eingeführt und steigert die Leistung auf 240 PS

1983:   Cabriolet-Karosserie als Option hinzugefügt. Dies macht den Wagen zum einzigen viersitzigen Cabriolet mit Mittelmotor, das jemals gebaut wurde.

1985:   Einführung des Mondial 3.2 mit 270 PS. Umfangreiche Überarbeitung des Innenraums sowie neu gestaltete Stoßstangen und Leuchten

1987:   ABS wird für die gesamte Baureihe eingeführt

1989:   Mondial t Coupe und Cabriolet werden eingeführt, mit größeren Änderungen innen und außen

Der 3,4-Liter-Motor ersetzt das 3,2-Aggregat und steigert die Leistung auf 300 PS; das Getriebe ist nun quer eingebaut. Valeo“-Halbautomatik als Option und Einführung der Servolenkung

1993:   Der letzte Mondial läuft vom Band

PRODUKTIONSZAHLEN:

Mondial 8: 703

Mondial QV: 1145

Mondial QV Cabriolet: 629

3.2 Mondial Coupé: 987

3.2 Mondial Cabriolet: 810

Mondial t Coupé: 840

Mondial t Cabriolet: 1010

WELCHEn FERRARI MONDIAL SOLLTE ICH KAUFEN?

Dem Aufwärtstrend der meisten klassischen Ferraris aus den 80er und 90er Jahren folgend, ist der Mondial nicht mehr das preiswerte Einstiegsmodell aus Maranello, das er einmal war. Dennoch liegen die Preise immer noch unter denen der 308/328/348-Modelle, neben denen er gebaut wurde, und viele sind der Meinung, dass die späteren Mondial besser zu fahren sind als einer dieser schlanken Zweisitzer.

Mit einem gut erhaltenen Mondial 8 kann man nicht viel falsch machen, aber die leistungsstärkeren Varianten, die auf ihn folgten, haben definitiv einen starken Reiz. Der 300 PS starke Mondial t bietet eine starke Leistung zu einem starken Preis, weshalb ein QV oder 3.2 vielleicht die bessere Wahl ist. Sie sind schnell und die Cabrios sind ein toller familienfreundlicher Sportwagen. Die letztgenannten 3,2-Liter-Modelle haben auch einen aufgefrischten Innenraum und waren ab 1987 mit ABS ausgestattet.

Aufgrund des niedrigen Wertes in der Vergangenheit wurden bei einigen Fahrzeugen wichtige Wartungsarbeiten vernachlässigt. Prüfen Sie daher die Wartungshistorie und stellen Sie sicher, dass Sie nicht mit einer möglicherweise hohen Reparaturrechnung konfrontiert werden. Der Mondial wird vielleicht nie mit seinen zeitgenössischen Zweisitzern mithalten können, was das Aussehen angeht, aber er macht mindestens genauso viel Spaß beim Fahren und die zusätzliche Praktikabilität macht ihn schwer zu schlagen.

FERRARI MONDIAL technische daten

Motor: 2,9-Liter-V8 Mondial 8
Leistung: 214 PS
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
0-100 km/h: 8,2 Sekunden
Verbrauch: ca. 13 l/100km
Motor: 2,9-Liter-V8 Mondial QV
Leistung: 240 PS
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
0-100 km/h: 6,4 Sekunden
Verbrauch: ca. 11,4 l/100km
Motor: 2,9-Liter-V8 – 3.2 Mondial
Leistung: 270 PS
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
0-100 km/h: 6,3 Sekunden
Verbrauch: ca. 11l/100km
Motor: 2,9-Liter-V8 – Mondial T
Leistung: 300 PS
Höchstgeschwindigkeit: 254 km/h
0-100 km/h: 6,1 Sekunden
Verbrauch: ca. 11,7l/100km

Wie teuer ist ein Ferrari Mondial in der Versicherung?

Ferrari Mondial mit geschätztem Fahrzeugwert von 45.000,- EUR in der Zustandsnote 2-3

Beitrag schon ab 310,- EUR p.a. (inkl. KFZ-Haftpflicht und Vollkasko, Stand September 2021)

(Alle Beiträge in Brutto)

Den fairsten Preis mit der besten Leistung gibt es nur beim Testsieger:

Jetzt Beitrag berechnen

Text John Tallodi  Fotos Ferrari

Autor: Lennart Klein

Lennart Klein ist Redakteur beim Classic Trader Magazin. Seine Begeisterung gilt zwei- und vierrädrigen Klassikern gleichermaßen. Traum-Klassiker: Alfa Romeo GT 1300 Junior & Mercedes-Benz 600.

Weitere Artikel

RUF CTR Anniversary_Strecke_01

Der gute Ruf – Vom Yellowbird und dem Streben nach dem perfekten Elfer

Natürlich haben Sie schon einmal den Namen von Alois Ruf gehört, der unter seinem Namen auf der Basis von Porsche 911-Modellen legendäre Sportwagen in kleinsten Serien und Stückzahlen baut weiterlesen Der gute Ruf – Vom Yellowbird und dem Streben nach dem perfekten Elfer

Wheels and Watches Oriol Vilanova Cover

Buchtipp | Wheels and Watches

Im Bereich der Bücher rund um das Thema Auto gibt es keine Grenzen – der spanische Designer Oriol Vilanova hat deshalb in den vergangenen Jahren Designer besucht, und sich deren Autos und ihre Uhren betrachtet. weiterlesen Buchtipp | Wheels and Watches

Mercedes-Benz SL W 113 280 SL 1968 Action (8)

Mercedes-Benz SL W 113 – Die Pagode als Leuchtturm

2022 feierte Mercedes-Benz 70 Jahre SL-Klasse, beginnend mit dem 300 SL Rennsportwagen von 1952 bis zur aktuellen Generation R 232. 2023 gibt es ein weiteres rundes, sportlich-leichtes Jubiläum zu feiern: 60 Jahre Mercedes-Benz SL W 113, besser bekannt als „Pagode“. weiterlesen Mercedes-Benz SL W 113 – Die Pagode als Leuchtturm