Buchtipp | Der Audi quattro änderte alles

Audi quattro Cover Delius Klasing

In dem faszinierenden Leben von Ferdinand Piëch gab es etliche technische Höhepunkte: Die Porsche-Rennwagen – allen voran den 917. Bei VW schuf er dann die beiden Antipoden Bugatti Veyron und den VW 1-Liter-Wagen. Und bei Audi sorgte er für Aerodynamik-Weltmeister und vor allem für die Realisierung des Quattro-Gedankens, der die gesamte Auto-Industrie dazu zwang, sich ebenfalls um das Thema Allradantrieb zu kümmern.

Als Audi dann im März 1980 auf dem Genfer Autosalon den Ur-Quattro präsentierte, war die Konkurrenz düpiert – mit dem Wagen hatten sie nicht gerechnet. Im Laufe der nächsten Jahre eroberte sich Audi mit seinen Allrad-Modellen nicht nur berg-affine Märkte wie die Schweiz und Österreich, sondern auch die Rennstrecken. Plötzlich dominierten die Rallye-Fahrzeuge aus Ingolstadt die Läufe zu den diversen Rallye-Meisterschaften und zwischen 1982 und 1984 holte Audi zwei Fahrer- und zwei Marken-WM-Titel.

Das Audi quattro Buch über den unerreichten Rallye-König

Die Überlegenheit der neuen Technik hatte sich bereits 1981 abgezeichnet, als Hannu Mikkola bei der ersten Sonderprüfung der Rallye Monte-Carlo nach zehn Kilometern den Lancia Stratos überholte, der eine Minute vor ihm gestartet war. Der Lancia-Chef sagte damals: „Der quattro ist das Auto, das wir vergessen haben zu konstruieren.“

Dirk-Michael Conradt hat als ausgewiesener Kenner der Audi-Historie die mittlerweile 40jährige Erfolgsgeschichte des quattro und seiner Derivate in einem großen, schweren und inhaltsreichen Audi quattro Buch zusammengefasst – für Technik-, Motorsport- und Audi-Interessierte Leser eine lohnenswerte Erwerbung.


Dirk-Michael Conradt: Audi quattro, Edition Audi Tradition, Delius Klasing, 49,90 EUR.

Audi quattro titel Delius Klasing
2. Auflage 2021
ISBN 978-3-667-11946-9

Dirk-Michael Conradt: Audi quattro ist im Buchhandel Ihres Vertrauens oder direkt bei Delius Klasing verfügbar.


Fotos Delius Klasing

Autor: Jürgen Lewandowski

Jürgen Lewandowski schreibt seit mehr als 40 Jahren über Menschen und Autos - und hat mehr als 100 Bücher veröffentlicht. Traumklassiker: Alfa Romeo 8C 2900 Touring Spider und Lancia Rally 037. Eigener Klassiker: Alfa Romeo R.Z. von 1993.

Weitere Artikel

Buch Mercedes-Benz C-Klasse Cover

Buchtipp | Mercedes-Benz C-Klasse – Der kleine Stern

1982 überraschte Mercedes-Benz die Öffentlichkeit mit einem „kleinen“ Mercedes-Modell, das nach achtjähriger Entwicklungsphase im Dezember in Andalusien vorgestellt wurde. weiterlesen Buchtipp | Mercedes-Benz C-Klasse – Der kleine Stern

BMW M1 – Bayerns wahrer Supersportler der 70er

Als BMW 2004 den Begriff 1er zur Einführung der ersten Kompaktklasse wählt, sollte die Zahl 1 in Abgrenzung zu den Limousinen bewusst klein sein. Fügt man den Buchstaben M hinzu, wird aus der kleinen Zahl der größte Wurf seiner Zeit, der 1978 mit dem BMW M1 gelingt. weiterlesen BMW M1 – Bayerns wahrer Supersportler der 70er

Brexit Removal Flag Brussels

Der Brexit und die Auswirkungen auf den Klassikermarkt

Jahrelang schwebte das Damoklesschwert des Brexit über allem. Es betrifft politische und gesellschaftliche Fragen, vor allem aber die Märkte. Auch der Markt für Classic Cars ist davon betroffen. Wie wirkt sich der Austritt von Großbritannien nun über den Kauf und Verkauf aus und in das Vereinigte Königreich nach der Trennung aus? weiterlesen Der Brexit und die Auswirkungen auf den Klassikermarkt