Triumph GT 6 Oldtimer kaufen

6 Angebote zu Triumph GT 6 gefunden

Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
1 / 18
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
Triumph GT 6 Mk I
1 / 9
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
1 / 9
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
1 / 32
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
Triumph GT 6 Mk II
1 / 50
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
Triumph GT 6 Mk III
1 / 50
Einträge pro Seite

Triumph GT6

Unter dem Namen GT6 baute der britische Automobilhersteller Triumph von 1966 bis 1973 Sportcoupés.

Die Geschichte des GT6

Der Triumph Konkurrent MG hatte mit der Coupé Version des MGB ein gut laufendes Coupé im Angebot. Um konkurrenzfähig zu bleiben entschied man sich bei Triumph, ein eigenes Coupé herzustellen. Zu diesem Zweck wurde der italienische Designer Giovanni Michelotti beauftragt, der auf der Basis des Triumph Spitfire ein Coupé designen sollte. Das Ergebnis ist der Triumph GT6, für dessen hohes Gewicht der Motor des Spitfires nicht genug Leistung hatte. Aus diesem Grund entschloss man sich, den neuen 2,0-Liter-Motor des Triumph Vitesse zu verwenden. Die Vorstellung des GT6 erfolge im Jahr 1966. Die hintere Heckklappe ähnelte in gewisser Hinsicht dem Heck des Jaguar E-Type. Diese Tatsache verhalf dem GT6 zu seinem Spitznamen „Poor man’s E-Type“ – Jaguar E-Type des armen Mannes.

Der GT6 im Detail 

Die erste Version des GT6 – der GT6 MK I – wurde von 1966 bis 1968 gebaut. Im Rahmen einer Modellpflege entstanden zwei weitere Versionen, MK II und MK III. Der GT6 ist mit einem hölzernen Armaturenbrett und vier Instrumenten gut ausgestattet. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören auch ein zweistufiger Scheibenwischer, ein zweistufiges Heizungsgebläse und ein gepolstertes Lenkrad. Der Kraftstoffverbrauch ist für damalige Verhältnisse recht gering. Bei der ursprünglichen Version des GT6 wurde noch ein Swing-Axle-System verwendet, das bereits im Triumph Spitfire Verwendung fand und dort stark kritisiert wurde. Bei der Einführung des GT6 MK II wurde eine verbesserte Einzelradaufhängung mit zusätzlichen Querlenkern verwendet, die die Performance erheblich verbesserte. Je nach Ausführung hat der GT6 eine Leistung von 70 bis 76,5 kW. Einen direkten Nachfolger bekam der GT6 nicht.