Range Rover Classic Nr. 9 – Das offizielle Pressefahrzeug

Im Juni 1970 kündigte Land Rover endlich den Start des ersten Range Rover-Modells an.

Die genialen kreativen Köpfe von Graham Bannock, Spencer King und Gordon Bashford haben das „vielseitigste Auto der Welt“ hervorgebracht. Für die Präsentation wurden 20 Modelle in vier ikonischen Farben hergestellt: Masai-Rot, Davos-Weiß, toskanisches Blau und Lincoln-Grün.

Nur 13 der Originalautos haben überlebt

Heute haben nur dreizehn der Originalautos überlebt. Dieses Modell von British Garage, gehört zu dieser Serie von 20 Modellen. Es wurde nie restauriert und kann so als echter Survivor betrachtet werden.
Die Fahrgestellnummer lautet 35500034A, es handelt sich also mit Ausnahme der Vorproduktionsmodelle um den neunten produzierten Range Rover. In den 70er Jahren war er in verschiedenen Filmen vertreten und in einigen bemerkenswerten Buchveröffentlichungen enthalten.

Range Rover Classic – Luxus & lange Reisen

Konzipiert war der Range Rover, um sich auf langen Reisen wohl zu fühlen und gleichzeitig als luxuriöses Auto für alle Tage und alle geschäftlichen und privaten Zwecke.

Nachdem das Unternehmen Solihull seit 1967 einige Prototypen entwickelt hatte, konnte es der Welt endlich ein endgültiges Geländewagen-Modell präsentieren, das das starke Chassis der charakteristischen Land Rover-Modelle mit dem Charme und Komfort der Rover-PKWs kombinierte.

Es ist mittlerweile 50 Jahre her, dass die erste Charge Range Rovers an diesem Tag in Cornwall, Wales, der Presse vorgestellt wurde. Heute kann man mit Recht behaupten, dass der Range Rover Classic eine legendäre Geländewagen-Ikone geworden ist.

Autor: Classic Trader

Die Classic Trader Redaktion besteht aus Oldtimer-Enthusiasten, die Euch mit spannenden Geschichten versorgen. Kaufberatungen, unsere Traum Klassiker, Händlerportraits und Erfahrungsberichte von Messen, Rallyes und Events. #drivenbydesire

Weitere Artikel

BMW M1 – Bayerns wahrer Supersportler der 70er

Als BMW 2004 den Begriff 1er zur Einführung der ersten Kompaktklasse wählt, sollte die Zahl 1 in Abgrenzung zu den Limousinen bewusst klein sein. Fügt man den Buchstaben M hinzu, wird aus der kleinen Zahl der größte Wurf seiner Zeit, der 1978 mit dem BMW M1 gelingt. weiterlesen BMW M1 – Bayerns wahrer Supersportler der 70er

Brexit Removal Flag Brussels

Der Brexit und die Auswirkungen auf den Klassikermarkt

Jahrelang schwebte das Damoklesschwert des Brexit über allem. Es betrifft politische und gesellschaftliche Fragen, vor allem aber die Märkte. Auch der Markt für Classic Cars ist davon betroffen. Wie wirkt sich der Austritt von Großbritannien nun über den Kauf und Verkauf aus und in das Vereinigte Königreich nach der Trennung aus? weiterlesen Der Brexit und die Auswirkungen auf den Klassikermarkt

Mini-Serie „Die eilige Dreifaltigkeit“ – Lamborghini Countach

Sportlichkeit scheint in der DNA italienischen Automobilbaus zu liegen. Nicht umsonst kommen mit Ferrari, Lamborghini und Maserati drei der großen Sport-Marken aus Italien. Athlet ist aber nicht gleich Athlet, die größeren und kleineren Unterschiede machen eine Menge aus, wie man bei den drei Beispielen Maserati Merak, Ferrari 308 und Lamborghini Countach aus unserer Mini-Serie „die eilige Dreifaltigkeit“ sehen kann. weiterlesen Mini-Serie „Die eilige Dreifaltigkeit“ – Lamborghini Countach