Lotus Omega / Carlton Kaufberatung – Seltene & schnelle Limousine aus Großbritannien

Lotus Omega

Die Lotus Carlton Limousine, in Europa auch als Lotus Omega bekannt, schrieb das Regelwerk für Performance Cars neu und begeistert auch noch nach 30 Jahren.

Ein sicherer Weg, um festzustellen, ob ein Auto außer Konkurrenz gut ist, ist zu sehen, wie viele Organisationen und Gruppen versuchen, es zu verbieten oder ganz von den Straßen zu entfernen. Während so etwas üblicherweise eher im Rennsport passiert, können Straßenautos ebenfalls hin und wieder in den Fokus von Lobbyisten geraten – so wie es beim Lotus Omega der Fall war.

Dank seiner Höchstgeschwindigkeit von 283 Kilometern pro Stunde waren einige der Meinung, dass dieses Auto einfach zu schnell für die damalige Zeit war – geteilt wurde diese Meinung von einer Gruppe von Kriminellen in den, die sie als Fluchtwagen nutzten. Zu einer Zeit, in der schnelle viertürige Limousinen nur BMW und Mercedes vorbehalten waren, kam dieser von Vauxhall abgeleitete Supersportwagen auf den Markt und ließ die Konkurrenz weit hinter sich. Die Zwillingsturbos sorgten dafür, dass die Beschleunigung im Leerlauf Ferrari-Besitzern schlaflose Nächte bereitete, und er war auch seltener als die meisten anderen Supersportwagen.

Mit einer limitierten Produktion von nur 950 Einheiten, von denen 285 UK RHD Modelle waren, sind Lotus Omega heutzutage ziemlich schwer zu bekommen. Trotz seiner unbestreitbaren Leistungsdaten, der Plakette und des hohen Preises von 48.000 Pfund standen viele Autos eine ganze Weile auf den Händlerparkplätzen, bevor sie ein Zuhause fanden.

Selbst unter den imposanten Superlimousinen von heute ist der Lotus Omega mit seiner perlmuttgrünen Lackierung und der ausgestellten Karosserie immer noch ein Hingucker. Seine Abmessungen sind jedoch sehr kompakt, was es viel einfacher macht, sich durch eine Seitenstraße oder durch den Verkehr zu drängeln.

LOTUS omega – MOTOR UND GETRIEBE

Die 3,6-Liter-Motoren sind stark, aber es gibt ein paar Problembereiche, die überprüft werden sollten. Rasseln oder Heulen unter der Motorhaube könnte auf einen drohenden Steuerkettenausfall hinweisen, der natürlich vermieden werden sollte.

Viskose Kühlerlüfter können unbemerkt ausfallen. Lassen Sie sie daher überprüfen, da die Temperaturen unter der Motorhaube hoch sind und ein ausgefallener Lüfter zu einer geplatzten Kopfdichtung führen kann. Elektrische Zusatzlüfter sollten sich nur einschalten, wenn die Klimaanlage in Betrieb ist oder die Wassertemperatur über 97 Grad Celsius/207 Grad Fahrenheit liegt; dies ist also etwas, das bei der Besichtigung eines Fahrzeugs überprüft werden kann. Seien Sie vorsichtig mit umgerüsteten Fahrzeugen, da dies im Nachhinein zu Problemen mit Antriebswellen und Kolben führen kann.

Das Getriebe stammt aus einer Corvette ZR-1 und ist eine zuverlässige Einheit, obwohl die Kupplung schwer zu bedienen sein kann – es sei denn, sie ist kurz vor dem Ausfall.

Ein bekannter Problembereich ist der Kupplungsdrehzapfen und der Pumpenträger. Wenn sich die Kupplung zu leicht betätigen lässt oder nicht in ihre normale Position zurückkehrt, müssen möglicherweise die Druckplatte, die Reibplatte und der Pumpenträger ausgetauscht werden. Es wurden überarbeitete Pumpenträger eingebaut, obwohl die Modifikation diese Probleme nicht vollständig behoben hat.

LOTUS omega – AUFHÄNGUNG UND BREMSEN

Bremsbeläge und Bremsscheiben sind in der Regel langlebig – wenn sie aber ersetzt werden müssen, können die Teile allerdings teuer werden.

Auspuffanlagen können mit der Zeit korrodieren, daher sollten Sie überprüfen, ob die hinteren und mittleren Teile in gutem Zustand sind.

Die Aufhängungssysteme sollten beim Lotus Omega näher begutachtet werden und es lohnt sich, unter dem Auto nach offensichtlichen Anzeichen von Korrosion oder beschädigten Gummibuchsen zu suchen. Wenn ein Klopfen von der vorderen Aufhängung zu hören ist, könnte dies darauf hinweisen, dass die Federtellerscheibe korrodiert ist. In einigen Fällen können auch die vorderen Federn selbst aufgrund von Korrosion brechen. Ein Klopfen an der Hinterachse kann bedeuten, dass die Buchsen der Längslenker ausgefallen sind.

LOTUS Omega – KAROSSERIE UND INNENRAUM

Der Karosseriekit besteht aus Fiberglas und war nicht immer auf einem sehr hohen Produktionsstandard. Die Modifikationen an der Karosserie wurden von Lotus durchgeführt, und Bereiche, in die Originalplatten gebohrt wurden, können den Rostschutz beeinträchtigt haben.

Auch die Karosserie selbst kann an den üblichen Problemstellen wie Radkästen, Kofferraumboden und Windschutzscheibeneinfassungen Anzeichen von Rost aufweisen.

Bei steigenden Preisen sollten Sie sich vergewissern, dass es sich um einen echten Lotus handelt, indem Sie die Plakette im Handschuhfach suchen und sich vergewissern, dass er einen Tacho mit 180 mph hat. Das Armaturenbrett ist eine typische Plastikhölle aus den 90ern, aber es sollte die Jahre gut überstanden haben.

Lotus Carlton Interior

MODELLGESCHICHTE DES LOTUS Omega

1990: Die Produktion des Lotus Omega startet vier Jahre nach der Einführung des ursprünglichen Omega

1992: Die Produktion endet mit 950 fertiggestellten Autos. 320 Carltons und 630 Omegas wurden gebaut

WELCHEn LOTUS Omega sollte man kaufen

Während das wirtschaftliche Klima der frühen 90er Jahre und der hohe Listenpreis des Omega seine Attraktivität im Neuzustand eingeschränkt haben mögen, sind seine Seltenheit und historische Bedeutung genau die Auslöser, die den Wert in seiner aktuellen Rolle als moderner Klassiker in die Höhe treiben.

Lassen Sie sich nicht von überdurchschnittlich hohen Laufleistungen abschrecken, solange alle Wartungs- und Servicearbeiten eingehalten wurden. Das Preisniveau sollte definitiv in der kommenden Zeit weiter ansteigen und wenn Sie sich für ein Fahrzeug entscheiden, wird Ihnen die Entscheidung dadurch erleichtert, dass alle Fahrzeuge nur in einer einzigen Ausstattungs- und Farbvariante angeboten wurden.

Mit nur 285 RHD-Fahrzeugen, die ihren Weg nach Großbritannien fanden, kann die Suche nach einem guten Exemplar eine Weile dauern. Ein paar LHD-Exemplare hat es in den letzten Jahren nach Großbritannien verschlagen. Nehmen Sie sich Zeit für die Suche, denn ein Lotus Omega in gutem Zustand ist immer noch eine wirklich fähige Superlimousine.

LOTUS Omega Technische Daten

Motor: 3,6-Liter-Twin-Turbo-Reihen-Sechszylinder
Leistung: 377 PS
Höchstgeschwindigkeit: 283 km/h
0-100 km/h: 5,4 Sekunden
Verbrauch: ca. 13,8L/100km

Wie teuer ist ein Lotus Omega in der Versicherung?

Lotus Omega mit geschätztem Fahrzeugwert von 48.000,- EUR in der Zustandsnote 2-3

Beitrag schon ab 700,- EUR p.a. (inkl. KFZ-Haftpflicht und Vollkasko, Stand September 2021)

(Alle Beiträge in Brutto)

Den fairsten Preis mit der besten Leistung gibt es nur beim Testsieger:

Jetzt Beitrag berechnen

Text John Tallodi  Bilder Vauxhall

Autor: Jan Fröhlich

Jan Fröhlich ist Redakteur beim Classic Trader Magazin und begeistert sich leidenschaftlich für klassische Fahrzeuge. Traum-Klassiker: Mercedes Benz 300 SL & Porsche 356 Eigener Klassiker: Velo Solex 3800 von 1968

Weitere Artikel

RUF CTR Anniversary_Strecke_01

Der gute Ruf – Vom Yellowbird und dem Streben nach dem perfekten Elfer

Natürlich haben Sie schon einmal den Namen von Alois Ruf gehört, der unter seinem Namen auf der Basis von Porsche 911-Modellen legendäre Sportwagen in kleinsten Serien und Stückzahlen baut weiterlesen Der gute Ruf – Vom Yellowbird und dem Streben nach dem perfekten Elfer

Wheels and Watches Oriol Vilanova Cover

Buchtipp | Wheels and Watches

Im Bereich der Bücher rund um das Thema Auto gibt es keine Grenzen – der spanische Designer Oriol Vilanova hat deshalb in den vergangenen Jahren Designer besucht, und sich deren Autos und ihre Uhren betrachtet. weiterlesen Buchtipp | Wheels and Watches

Mercedes-Benz SL W 113 280 SL 1968 Action (8)

Mercedes-Benz SL W 113 – Die Pagode als Leuchtturm

2022 feierte Mercedes-Benz 70 Jahre SL-Klasse, beginnend mit dem 300 SL Rennsportwagen von 1952 bis zur aktuellen Generation R 232. 2023 gibt es ein weiteres rundes, sportlich-leichtes Jubiläum zu feiern: 60 Jahre Mercedes-Benz SL W 113, besser bekannt als „Pagode“. weiterlesen Mercedes-Benz SL W 113 – Die Pagode als Leuchtturm