• Merkliste 0
    0

    Änderungen bei gemerkten Fahrzeugen

    Merkliste

    Nutzen Sie die Merkliste, um schnell auf Ihre bevorzugten Inserate zuzugreifen.

    Um die Merkliste zu nutzen, müssen Sie angemeldet sein.

  • Gespeicherte suchen 0
    0

    neue Angebote in Suchaufträgen

    Suchaufträge

    Speichern Sie Ihre Suchen und starten Sie diese jederzeit mit nur einem Klick erneut.

    Lassen Sie sich per E-Mail informieren, wenn zu Ihren gespeicherten Suchen neue Inserate erscheinen.

    Um Ihre Suchen speichern zu können, müssen Sie angemeldet sein.

Porsche 911 Speedster (1993)

PORSCHE 964 STROSEK MEGA SPEEDSTER 3.8 ANDIAL

249.964 EUR273.211 USD30.435.617 JPY488.880 BGN6.729.531 CZK1.859.307 DKK211.152 GBP78.083.754 HUF1.055.448 PLN1.133.537 RON2.407.603 SEK270.736 CHF2.330.739 NOK1.865.731 HRK15.524.289 RUB968.760 TRY365.672 AUD867.825 BRL372.796 CAD1.883.904 CNY2.124.794 HKD3.641.625.530 IDR989.557 ILS17.562.846 INR310.877.727 KRW5.186.753 MXN1.186.004 MYR397.368 NZD13.688.779 PHP381.395 SGD9.444.890 THB3.621.953 ZAR

Angeboten für: 249.964 EUR

  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Speedster
1 von 17
Verkäufer schreiben
  • DLS Automobile
  • Deutschland Deutschland
  • Ansprechpartner:
    Harry Utesch

Betreff

Anfrage zum Porsche 911 Speedster (1993) | Fahrzeug-ID: 17917

Merken Gemerkt
Drucken
Melden
Fahrzeug begutachten lassen
Transport organisieren
Versicherungsangebot
  • Fahrzeugdaten
  • Beschreibung
  • Zustand
  • Marke Porsche
  • Modell 911
  • Modellbezeichnung 911 Speedster
  • Baureihe 964
  • Baujahr 1993
  • Fahrgestellnummer n.a.
  • Getriebenummer n.a.
  • Gutachten n.a.
  • Zustandskategorie n.a.
  • Tachostand (abgelesen) 91.230 km
  • Anzahl Vorbesitzer n.a.
  • Erstzulassung 04/1994
  • Motornummer n.a.
  • Matching numbers n.a.

Technische Details

  • Karosserieform Cabriolet
  • Karosseriedetail Roadster
  • Leistung (kW/PS) 238/320 (ab Werk: 250 PS)
  • Hubraum (ccm) 3.800 (ab Werk: 3.600)
  • Zylinder 6
  • Türen 2
  • Lenkung Links
  • Getriebe Manuell
  • Gänge n.a.
  • Antrieb Heck
  • Bremse Front Scheibe
  • Bremse Heck Scheibe
  • Kraftstoff Benzin

Individuelle Konfiguration

  • Außenfarbe Silber
  • Herstellerfarbbezeichnung Polarsilbermetallic
  • Schiebedach Nein
  • Faltdach Nein
  • Servolenkung Ja
  • Zentralverriegelung Ja
  • Elektrische Fensterheber Ja
  • Innenfarbe Schwarz
  • Innenmaterial Leder
  • Sitzheizung Nein
  • Klimaanlage Ja
  • ABS Ja
  • Airbag Ja
  • Tempomat Ja

Nur selten spiegelt ein Fahrzeug den Zeitgeist der frühen 90er Jahre stilvoller und exklusiver als ein Strosek Mega Speedster.

Der international renommierte Industriedesigner Vittorio Strosek – unter dessen Leitung die Fa. Strosek zwischen 1982 und 2004 das wohl am breitesten gefächerte Angebot an Aerodynamikanbauteilen für Porsche Sportwagen bereithielt – widmete sein Schaffen vor allem der Schärfung des Fahrzeugdesigns. Motoroptimierung bzw. Tuning im herkömmlichen Sinne überließ er in der Regel anderen Anbietern. Das organische Design und die vor allem beim Modell Mega Speedster verbundene Verringerung der Stirnfläche weisen nicht nur die Handschrift seines Lehrmeisters Luigi Colani auf, sondern  unterstrichen die gefälligen Porsche Rundungen so gekonnt, daß der bemerkenswerte Zuwachs an Fahrzeugbreite kaum ins Auge fällt. Vielmehr wirkt die Gesamtkomposition des Wagens viel kraftvoller als das Ausgangsprodukt, ohne jedoch aufdringlich zu provozieren.

Nach Aussagen des ehemaligen Sekretariats der Fa. Strosek wurden auf Basis des Porsche 964 Speedster insgesamt 15 werksseitige “Mega Speedster” aufgebaut – übrigens exakt dieselbe Anzahl, wie 964 Speedster mit Werksturbolook das Zuffenhausener Stammwerk verließen.

Vor allem unter der aufstrebenden Elite der „dotcom- Millionäre“ des Silicon Vallyes galt der Strosek Mega Speedster als ein genialer Exzentriker unter den Porsche Exoten.

Dies belegen auch die Verkaufszahlen. Laut dem ehemaligen Strosek Importeur für den US Markt, dem Rennstallbesitzer Fred Opert, wurden insgesamt acht Strosek Mega Speedster auf Basis des 964 Speedster in die USA importiert – also mehr als die Hälfte der Gesamtproduktion. Jedes Fahrzeug war anders, jedes den individuellen Anforderungen dieses illustren Kundenkreises angepasst.

Von sieben dieser Fahrzeuge ist ihre Geschichte nach wie transparent nachvollziehbar, von einem Fahrzeug jedoch eignet sie sich für ein filmreifes Hollywood-Drehbuch mit Starbesetzung: Der Strosek Mega Speedster 3.8, das sogenannte „California car“.

Die Geschichte dieses Fahrzeugs, welches zwischen 1993 und 2014 ausschließlich in Californien bewegt wurde, ist stark verwoben mit mindestens vier anderen US Strosek Mega Speedster und zeigt auf, in welcher Gesellschaftsschicht diese seltenen Fahrzeuge beheimatet waren.

Um die Entstehungsgeschichte dieses Wagen zu beschreiben, muss auch die Hintergrundstory kurz beleuchtet werden:

Der erste in die USA importierte Strosek Mega Speedster, das Promotionfahrzeug von Importeur Fred Opert, ein maritimblauer Wagen, wurde an den bekannten Baseballspieler Sandy Alomar verkauft. Dieser liebte zwar das Auto, mochte aber die Farbe nicht (er nannte ihn „Smurf“ – Schlumpf) und ließ ihn hierauf bei Fred Opert in die Porsche Farbe „polarsilber metallic“ umlackieren. Dieser Wagen diente Sandy Alomar als Glücksbringer für seine Spiele bei den Cleveland Indians. Nicht selten nahm Sandy Alomar kurz vor Spielbeginn den Strosek Mega Speedster mit auf das Spielfeld und drehte hiermit eine Runde.

Bei einer dieser publikumswirksamen Runden saß auch der Sohn einer indonesischen Milliardärsfamilie im Stadion, der zu dieser Zeit in Californien studierte.

Er verliebte sich auf den ersten Blick in den Strosek Mega Speedster und nahm hierauf Kontakt mit dem Strosek Importeur Fred Opert auf.

Opert wendete sich an den offiziellen Porsche Händler Jack Daniels, welcher zwar kein Fahrzeug mehr bei der Porsche AG bestellen konnte (die 964 Speedster Serie war inzwischen ausverkauft), jedoch noch einen grand-prix weißen Porsche 964 Speedster als Ausstellungsfahrzeug hatte. Der Wagen hatte – mit insgesamt 31 (!) M-Nummern – eine sehr umfangreiche Ausstattung, hierunter die begehrte RS-Sitzanlage sowie ein Sperrdifferential, und kam daher für den Ankauf in Frage (damaliger Neupreis ca. 60.000 USD).

Nach der Kaufabwicklung wurde der Wagen dann direkt zur Fa. Strosek nach Utting an den Ammersee verschickt. Zwischen Herbst 1993 und Frühjahr 1994 erfolgte der Karosserieumbau (bei der Variante “Strosek Mega Speedster” bestehen die vorderen Kotflügel, die Seitenschweller sowie die hinteren Kotflügel aus nur 1 Stück!) wurde das Auto von grand-prix weiß in polarsilber umlackiert (Lackiererei Kube), und mit einem abnehmbaren Strosek Hardtop versehen (Umbaukosten ca. 50.000 USD, Bestätigung des Werksumbaus liegt vor).

Nun sah der Wagen nicht nur Sandy Alomars Wagen ähnlich, die von Strosek vorgenommenen Individualisierungen gingen sogar noch über den „Alomar-Wagen“ hinaus.

Dem nicht genug, denn der junge Indonese vermisste noch ein zusätzliches Stück Performance in seinem neuen Strosek Mega Speedster. Selbstverständlich kamen hierfür nur die besten ihrer Zunft in Frage – und das waren in den USA zu dieser Zeit eindeutig die Spezialisten der Fa. ANDIAL, welche den Motor des Strosek Mega Speedster auf die motorsport-erprobte 3.8 Liter Variante aufrüsteten (Technische Beschreibung des Umbaus von ANDIAL bestätigt).

Nach Aussagen des Strosek Importeurs wurden von allen acht US Strosek Mega Speedster nur zwei mit dem 3.8 Andial Motor ausgestattet.

Der Wagen wurde durch den indonesischen Erstbesitzer nur ca. 6.000 Meilen gefahren,  und bereits im Jahr 1996 durch den Strosek Importeur Fred Opert in Zahlung genommen. Die Verkaufsrechnung an den Zweitbesitzer (ca. USD 90.000) sowie zahlreiche Wartungsrechnungen einer Fachwerkstatt liegen vor und belegen, daß der Wagen bis 2014 in Californien bewegt wurde. Mit einer Laufleistung von ca. 91.000 Meilen wurde der Wagen im November 2014 an den heutigen Besitzer nach Deutschland verkauft.

Er befindet sich nach wie vor in dem Auslieferungszustand wie ihn der Erstbesitzer von Fred Opert im Jahr 1994 übernommen hat, das heißt, auch mit derselben Motor-/Getriebeeinheit wie bei Porsche-Erstauslieferung.

Zustand, Zulassungen & Dokumente

  • TÜV/HU
  • Zugelassen
  • Fahrbereit

Fahrzeug-ID: 17917


Neu bei Classic Trader?

Registrieren Sie sich schnell und einfach, um von folgenden Vorteilen zu profitieren:

  • Sichern Sie Fahrzeuge auf Ihrer persönlichen Merkliste.
  • Erstellen und speichern Sie individuelle Suchaufträge.
  • Keinerlei Kosten oder Verpflichtungen.

Ich bin Privatverkäufer

Inserieren Sie bis zu 2 Fahrzeuge pro Jahr. Mit Classic Trader ist ihr Fahrzeug schon so gut wie verkauft. Wir unterstützen Sie auf dem Weg dahin.

Ich bin Händler

Inserieren Sie beliebig viele Fahrzeuge und präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistungen auf Classic Trader.

Ich bin Privatverkäufer

Inserieren Sie bis zu 2 Fahrzeuge pro Jahr. Mit Classic Trader ist ihr Fahrzeug schon so gut wie verkauft. Wir unterstützen Sie auf dem Weg dahin.

Ich bin Händler

Inserieren Sie beliebig viele Fahrzeuge und präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistungen auf Classic Trader.