Peugeot 201 Oldtimer kaufen

1 Angebote zu Peugeot 201 gefunden

Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
Peugeot 201
1 / 15
Einträge pro Seite

Peugeot 201

Der Peugeot 201 war ein Kleinwagen des französischen Automobilherstellers Peugeot, der von 1929 bis 1937 hergestellt wurde.

Die Geschichte des Peugeot 201

Die Präsentation des Peugeot 201 erfolgte 1929 im Rahmen des Pariser Autosalon unmittelbar vor der weltweiten Wirtschaftskrise. Peugeot ging – anders als die meisten Konkurrenten – gestärkt aus der Weltwirtschaftskrise hervor und konnte sich einen Ruf als zuverlässiger, bedeutender Automobilkonstrukteur erarbeiten. Der Peugeot 201 war das erste Modell des Herstellers, das die später patentierte, dreiziffrige Modellbezeichnung verwendete – diese wurde bis heute durchgehend von Peugeot verwendet. Zu Beginn der Produktion umschloss die 0 den Einschnitt im Blech, der für das Anschließen der Starterkurbel vorgesehen war. Der Peugeot 201 war mit verschiedenen Karosserieaufbauten erhältlich, dazu zählten eine Limousine, ein Cabriolet und ein Kastenwagen. Der Radstand war mit 2470 mm einheitlich und vom Aufbau unabhängig. Der Peugeot 201 war der weltweit erste in Serie hergestellte Wagen, der mit Einzelradaufhängungen ausgestattet war – diese Neuerung wurde im Modelljahr 1931 eingeführt.

Der Peugeot 201 im Detail

Zu Beginn der Produktion war der Peugeot 201 mit einem Vierzylindermotor ausgestattet, der bei einem Hubraum von 1122 cm³ 23 PS leistete. Das nur 890 kg schwere Fahrzeug erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Der Peugeot 201 wurde später überarbeitet und mit einem neuen Motor ausgestattet – dieser leistete bei einem Hubraum von 1465 cm³ 35 PS. Später beauftragte Peugeot den bekannten Sportwagenhersteller Bugatti mit der Produktion einer Rennversion des Peugeot 201 – Ergebnis war der Peugeot 201-X. Der Peugeot 201-X wurde von einem Reinrassigen Achtzylinder-Reihenmotor des Typs 35 angetrieben, der leicht überarbeitet und verbessert wurde. Der Motor hatte eine OHC-Ventilsteuerung und pro Zylinder zwei Ein- und Auslassventile, eine Modelle wurden auch mit Roots-Zentrifugalkompressoren ausgestattet. Die Kraftübertragung erfolgte mit Hilfe einer manuellen Viergangschaltung, der Wagen war rundherum mit Trommelbremsen ausgestattet. Insgesamt entstanden etwa 20 Exemplare des Peugeot 201-X, der als Roadster mit Spitzheck und Cabriolet karossiert wurde, eine wirtschaftliche Produktion ließ sich wegen des aufwendigen Motors nicht verwirklichen. 1938 wurde der Peugeot 201 durch den Peugeot 202 abgelöst, der mit Unterbrechungen bis 1949 hergestellt wurde.