Dodge Daytona Oldtimer kaufen

1 Angebote zu Dodge Daytona gefunden

Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
Dodge Daytona Pacifica
1 / 25
Einträge pro Seite

Dodge Daytona

Der Dodge Daytona war ein Sportwagen des US-amerikanischen Automobilherstellers Dodge, der von 1984 bis 1993 hergestellt wurde.

Die Geschichte des Dodge Daytona

Der Dodge Daytona basierte auf der verkürzten Plattform der Chrysler K-Cars, zu denen der Dodge Aries und der Plymouth Reliant gehörten. Es handelte sich beim Dodge Daytona um ein Teil des G24-Projekts und somit um das Schwestermodell des Chrysler Laser. Der Chrysler wurde bereits 1986 wieder aus dem Programm genommen, der Dodge Daytona hingegen wurde bis 1993 hergestellt. Die erste Generation des Sportwagens wurde 1984 angeboten, es handelte sich um ein Sportcoupé mit Fließheck und Frontantrieb. Der Wagen war in drei verschiedenen Versionen erhältlich, als Basis, Turbo und Turbo Z. Der Dodge Daytona Basis war mit einem 100 PS starken 2,2-Liter-Vierzylindermotor angeboten, die Turbo Version verfügte über denselben, allerdings Turbogeladenen Motor mit 144 PS. Der Dodge Daytona Turbo Z fiel durch eine Zweifarbenlackierung, Front- und Heckspoiler, Schwellerschürzen und Zierstreifen auf.

Der Dodge Daytona im Detail

Im Jahr 1995 wurden alle Versionen des Dodge Daytona mit einem dreiteiligen Heckspoiler ausgestattet, der Turbo hatte nun 148 PS und wurde mit breiteren Reifen ausgeliefert. Ein weiteres Jahr später wurde der Turbo aus dem Programm genommen, der Turbo Z wurde weiterhin angeboten. Der Basis war nun gegen Aufpreis mit einem neu entwickelten 2,5-Liter-Vierzylinder-Motor mit 101 PS erhältlich. 1987 erfolgte das erste Facelift, in diesem Zuge wurde der Wagen mit Klappscheinwerfern angeboten und das Heck wurde überarbeitet. Der Dodge Daytona Shelby Z war ebenfalls ab 1987 erhältlich und leistete nun 177 PS. Darüber hinaus war er mit einem Sportfahrwerk und einem Fünfganggetriebe des Herstellers Getrag ausgestattet. Ab dem Baujahr 1989 wurden die Scheibenbremsen an der Hinterachse zur Serienausstattung und der Name Daytona Shelby Z wurde auf Daytona Shelby verkürzt. Im Jahr 1991 wurden Fahrwerk und Lenkung des Wagens überarbeitet, der Daytona Shelby wurde in Daytona IROC umbenannt – dieser war nun mit einem 154 PS starken 2,5-Liter-Turbomotor ausgestattet. Die Produktion des Wagens wurde im März des Jahres 1993 eingestellt, bis zu diesem Zeitpunkt gingen insgesamt 385.000 Exemplare aller Versionen des Dodge Daytona vom Band. Abgelöst wurde der Wagen durch den Dodge Avenger, der von 1995 bis 2000 hergestellt wurde.