Cadillac Allanté Oldtimer kaufen

3 Angebote zu Cadillac Allanté gefunden

Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
1 / 20
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
1 / 24
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
Cadillac Allanté
1 / 15
Einträge pro Seite

Cadillac Allanté

Der Cadillac Allanté war ein Oberklassefahrzeug des amerikanischen Automobilherstellers Cadillac, das von 1987 bis 1993 hergestellt wurde.

Die Geschichte des Cadillac Allanté

Es handelte sich beim Cadillac Allanté um den ersten von Cadillac präsentierten Oberklasse-Roadster, mit dem der amerikanische Hersteller auf den äußerst erfolgreichen Mercedes-Benz SL antwortete. Cadillac konnte durch die Zugehörigkeit zum General Motors Konzern auf Bauteile verschiedener Hersteller zugreifen und so kam es, dass das Fahrwerk des Cadillac Allanté vom Cadillac Eldorado stammte und andere Bauteile von Buick und Oldsmobile übernommen wurden. Die Bodenwanne und das Fahrwerk des Wagens wurden im Cadillac-Werk in Detroit gefertigt, von wo aus diese per Luftfracht nach Turin in Italien befördert wurden. Die Teile wurden dort zu Pininfarina gebracht, wo die Karosserie montiert wurde – die halbfertigen Autos wurden anschließend wieder per Luftfracht zurück in die USA befördert, wo die Endmontage durchgeführt wurde. Nicht umsonst sprach die Presse vom „längsten Fließband der Welt“.

Der Cadillac Allanté im Detail

Bei seiner Premiere im Jahr 1987 kostete der Cadillac Allanté 54.000 und war somit das mit Abstand teuerste Auto des Herstellers. In Folge dessen entstanden im Produktionszeitraum von 1987 bis 1993 nur 21.430 Exemplare des Wagens, davon 4670 im letzten Produktionsjahr. Zu Beginn der Produktion war der Cadillac Allanté mit dem hauseigenen 4,1-Liter-V8-Motor des Typs HT-41000 ausgestattet, der mit Hilfe einer Benzineinspritzung 170 PS leistete. Scheibenbremsen an beiden Achsen gehörten zur Serienausstattung, darüber hinaus war der Wagen vorne und hinten mit Federbeinachsen ausgestattet. Im Jahr 1989 wurde der Cadillac Allanté überarbeitet und mit einem neuen Motor ausgestattet, dem HT 4500 - dieser leistete 149 statt der bisherigen 125 kW. Weitere Änderungen waren eine geschwindigkeitsabhängige Fahrwerkskontrolle und –Servolenkung. Im Frühjahr des Jahres 1992 wurde der Cadillac Allanté mit dem Cadillac-Northstar-Motor ausgestattet, einem V8 mit obenliegenden Nockenwellen und 4,6-Litern Hubraum. Die neue Maschine leistete 220 kW bei einem Drehmoment von 393 Nm. Die ebenfalls neuen Mehrlenker-Hinterachsen sollten die Straßenlage und den Fahrkomfort verbessern, die Scheibenbremsen wurden ebenfalls überarbeitet und entsprechend verbessert. Abgelöst wurde der Cadillac Allanté durch den Cadillac XLR, der von 2004 bis 2009 hergestellt wurde.