Opel Kadett Kadett B kaufen

2 Angebote zu Opel Kadett Kadett B gefunden

Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Opel Kadett 1,1
Einträge pro Seite

Opel Kadett B

Der Opel Kadett B ist ein Pkw der Mittelklasse des Automobilherstellers Opel, der erstmals im Jahre 1965 als Nachfolgermodell des Kadett A-Modells hergestellt wurde.

Die Geschichte und Ausstattung des Opel Kadett B

Der Kadett B wurde von 1965 bis 1973 von Opel produziert. Er war der offizielle Nachfolger des Kadett A-Modells und beansprucht eine um 18 cm längere Karosserie. In den Varianten blieb der Kadett B gleich und wurde, wie sein Vorgänger, als Limousine, Kombi und Coupé angeboten, wobei die Limousine erstmals viertürig präsentiert wurde. Der Hubraum der neueren B-Version wurde auf 1,1 Liter vergrößert und erzielt eine Leistung von 45 PS (33 kW), also 5 PS mehr als das A-Modell. Ab 1967 wurden die Kadett B-Modelle stark modifiziert. Beispielsweise wurden alle Varianten mit einer Zweikreisbremsanlage ausgestattet. Die Innenausstattung wurde ebenfalls durch ein stärker gepolstertes Armaturenbrett verbessert. Die größten Veränderungen fanden sich allerdings innerhalb der Technik der B-Modelle. Die Blattfedern an der Zentralgelenk-Hinterachse, die auch im Kadett A vorhanden waren, wurden ab 1967 durch Schraubenfedern ersetzt. Des Weiteren wurde die Führung mit Längslenkern und Panhardstab ausgestattet, welche dem Wagen eine bessere Lage auf der Straße verliehen. Außerdem konnten die Caravan Kombi-Modelle nun auch fünftürig geordert werden. Ab 1971 verbesserte sich auch die Motorik. Die Leistung wurde von 45 PS auf 50 PS verbessert. Die Superbenzinmotoren erreichen sogar eine Leistung von 60 PS. Ab 1973 wurden die B-Modelle von dem Nachfolgermodell Kadett C abgelöst.

Sondermodelle des Opel Kadett

Im Jahre 1967 kamen das Olympia Coupé und der Ralley-Kadett LS auf den Markt. Beide erhielten eine eigenständige Karosserie, die sich durch eine halbe Höhe und hinten durch spitz zulaufende Ausstellfenster auszeichnen. Das Coupé wird auch Coupé F genannt und blieb bis 1973 in Opels Verkaufsprogramm. Er war das schnellste Modell mit einer Motorleistung von 90 PS. Der Ralley-Kadett, auch bekannt unter der Bezeichnung „Kiemen-Coupé“, wurde nur als Coupé angeboten und erzielt eine Leistung von 60 PS.