Opel Calibra Oldtimer kaufen

3 Angebote zu Opel Calibra gefunden

Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
1 / 9
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
1 / 50
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
Opel Calibra 2,0
1 / 24
Einträge pro Seite

Opel Calibra

Der Opel Calibra war ein Sportcoupè des deutschen Automobilbauers Opel und wurde von 1989 bis 1996 produziert.

Opel Calibra – Modellgeschichte

Entstanden und entwickelt wurde der Opel Calibra gegen Ende der achtziger Jahre. Um gegen die zahlreichen konkurrierenden Sportcoupè-Modelle aus dem fernen Osten bestehen zu können, entschied Opel sich dafür selbst ein Sportcoupè zu veröffentlichen. Schon kurze Zeit später, genauer gesagt ab dem 9. Juni 1990 stand die erste Version des Opel Calibra bei vielen Händlern zum Verkauf.  Nicht wie bei vielen anderen Vorgängermodellen aus dem Hause Opel wurde der Motor nicht längs verbaut, sondern quer. Dazu kommt noch die Besonderheit, dass dieses Modell einen Frontantrieb besitzt. Die restlichen Konstruktionsmerkmale basierten bei diesem Modell weitestgehend auf dem des Opel Vectra. Für das Design des Opel Calibra war zur damaligen Zeit ein gewisser Herr Erhard Schnell verantwortlich. Dieser machte den Opel Calibra zu einem wahren Aerodynamik-Weltmeister unter den Serienfahrzeugen, denn der Calibra wies einen sehr geringen Luftwiderstandswert in Höhe von 0,26 auf.  Zu Beginn an war der Calibra in zwei unterschiedlichen Motorisierungen verfügbar. Als Basismotor diente zur damaligen Zeit ein zwei Liter Benzinmotor mit einer Leistung von 85 kW bzw. 115 PS. Genau dieser Motor fand auch einige Jahre zuvor im Vectra seinen Platz. Der zweite Motor der zu Beginn an verfügbar war, war ein 110 kW/ 150 PS starkes Modell, welches zugleich der erste Großserienmotor aus dem Hause Opel war, der mit zwei obenliegenden Nockenwellen und vier Ventilen pro Zylinder ausgestattet war.

Sondereditionen des Calibra

Im Jahr 1996 kam ein so genannter "Calibra Young" auf den Markt. Dieser war zunächst lediglich mit vier verschiedenen Lackierungen und einem 2.0 Liter Benzinmotor ausgestattet. Alle weiteren Ausstattungsmerkmale blieben hingegen unverändert. Im Laufe der Jahre erhielt der Opel Calibra keine großen Veränderungen. Dies war aus Sicht von Opel und auch aus der Sicht vieler Experten auch nicht nötig. Der Calibra gilt bis zum heutigen Tage als äußerst langlebig, sodass eine Laufleistung bis weit über 200.000 Kilometer absolut keine Seltenheit sind. Bis Heute erzielt der Opel Calibra auf vielen Gebrauchtwagenmärkten noch immer hohe Preise. Dies ist nicht zuletzt auf die sehr starken und robusten Komponenten zurückzuführen, die in diesem Modell verbaut wurden.