|

Nissan Skyline Oldtimer kaufen

Der Nissan Skyline zählt zu den japanischen Mittelklassewagen. Seine Produktion begann 1957.

Geschichte des Nissan Skyline

Seinen Ursprung hatte der Nissan Skyline bei dem japanischen Automobilhersteller Prince. Als dieser von der Firma Nissan übernommen wurde, integrierte sie das Modell in ihr Verkaufsprogramm. 

Die ersten Modelle des Skyline entstanden bei Prince ab 1957. Dabei handelte es sich um simple Limousinen für den Alltag, die von jedem gefahren werden konnten. 1969 kam dann auch das sportliche Modell Skyline 2000 GT-R auf den Markt. Diesem schloss sich ab 1971 die Coupe-Variante an. Der Antrieb der Wagen erfolgte mit einem Sechszylinder-Saugmotor, der über 160 PS sowie 2 Liter Hubraum verfügte. Als in den 70er Jahren die Ölkrise ausbrach, wirkte sich diese jedoch verheerend auf den Verkauf des GT-R aus, sodass Nissan das Modell aufgab. Stattdessen brachte der japanische Autohersteller nun alle vier Jahre eine neue Generation des Nissan Skyline auf den Markt. Die Wagen waren immer mit einem Hinterantrieb versehen. Außerdem verfügten sie jahrelang über vier runde Heckleuchten.

Die unterschiedlichen Generationen des Nissan Skyline

Der erste Skyline war der 1957 hergestellte Typ ALSI-1, der noch von der Firma Prince konstruiert wurde. Die Limousine verfügte über vier Türen sowie einen 1,5-Liter-Vierzylindermotor. 

1962 erschien mit dem Skyline Sport der erste japanische Sportwagen, der sowohl als Cabriolet als auch als Cabrio zum Angebot stand. Sogar Pickup-Versionen und Kombi-Kleintransporter des Skyline stellte Prince her. Im Ganzen wurden von der ersten Skyline-Generation 33.759 Wagen fabriziert. 

Im Jahr 1966 kam es zur Fusion zwischen Nissan und Prince, sodass die Skyline-Wagen die Bezeichnung Nissan Prince Skyline erhielten. Noch im gleichen Jahr wurden die Skyline-Modelle einigen äußerlichen Veränderungen unterzogen und erhielten einen neuen Kühlergrill. Die Produktionszahlen der zweiten Skyline-Generation stiegen auf 114.230 Wagen. 

1968 schloss sich dann die dritte Generation des Skyline an, die mit einem 1,5-Liter-Reihenvierzylindermotor versehen wurde. Außerdem konnte der Skyline GT in Serie hergestellt werden. Insgesamt brachte es die dritte Skyline-Generation auf 310.447 Stück. Davon waren 1945 Exemplare GT-Rs. 

Zur vierten Generation des Skyline, die zwischen 1972 und 1977 entstand, zählte der Nissan Skyline C-110, den es in unterschiedlichen Varianten gab. 1972 wurde der 2000 GT-R als Limousine angeboten. 

Wagen dieser Skyline-Generation fanden 1975 auch den Weg nach Deutschland, wo man sie als Datsun 240K-GT anbot. Insgesamt brachte es der C110 auf 670.562 verkaufte Wagen. Weitere Modelle des Nissan Skyline waren der Typ C210, der zwischen 1977 und 1981 entstand, der Typ R-30 (1981-1985), der Typ R-31 (1985-1989), der Typ R-32 (1989-1993) und der Typ R-33 (1993-1998). 

Der Nissan Skyline auf dem deutschen Markt

In Deutschland gehört der Nissan Skyline zu den Exoten. So findet man hierzulande nur einige rechtsgelenkte, gebrauchte Exemplare, die aus Japan importiert werden. Serviceleistungen erhalten die Besitzer bei einigen Nissan-Autohäusern. Meist nimmt man in Deutschland elektronische Veränderungen sowie den Umbau des Tachos vor.

Suchergebnisse

Afbeelding 1/29 van Nissan Skyline GT-R (1995)
1 / 29

1995 | Nissan Skyline GT-R

1995 Nissan Skyline R33 GT-R

Preis auf Anfrage
🇬🇧
Händler
Afbeelding 1/47 van Nissan Skyline GT-R V-Spec (1999)
1 / 47

1999 | Nissan Skyline GT-R V-Spec

1999 Nissan Skyline R34 GT-R V-Spec I

Preis auf Anfrage
🇬🇧
Händler
Afbeelding 1/36 van Nissan Skyline GT-R (1995)
1 / 36

1995 | Nissan Skyline GT-R

1995 Nissan Skyline R33 GT-R V-Spec I

Preis auf Anfrage
🇬🇧
Händler
Zurück
|
1 von 1
|
Weiter