Dodge L 5000 Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Dodge L 5000 gefunden

Dodge D

Die Dodge D-Serie wurde zwischen 1961 und 1980 vom US-amerikanischen Automobilhersteller Dodge gebaut. Das Modell ist ein typischer Vetreter des US-amerikanischen Pickups.

Dodge D-Serie – Geschichte

Die Dodge D-Serie folgte der C-Serie ab 1961 nach und nutzte das Fahrgestell des Dodge Ramcharger und Plymouth Trailduster. Er war als typischer Pickup konzipiert, die Pritsche mit feststehenden Seitenwänden hinter der Fahrerkabine. In den Folgejahren wurde die D-Serie, wie für Pickups üblich werdend, mit in die Pritsche integrierten Kotflügeln und optional mit einer Doppelkabine (als Viertürer) oder größerer Einzelkabine gebaut. Über den Produktionszeitraum gab es drei Generationen der D-Serie, bis 1964, bis 1971 und bis 1980. In der Grundausstattung gab es Sechszylinder-Motoren mit 2,8 oder 3,7 Litern Hubraum, zwischen 1969 und 1973 auch ein 3,25-Liter-Aggregat. Allerdings gab es auf Wunsch nahezu jeden Chrysler-Motor. Eine erste Überarbeitung gab es 1965. Eine neue Motorgeneration und eine neue, höhere Heckklappe waren die wichtigsten Neuerungen. Für 1967 rückte der V8-Motor mit 6,3 Litern Hubraum in die Grundausstattung. Ein neues Design beim Kühlergrill folgte 1968. Die Überarbeitung 1972 passte das Aussehen der D-Serie an ein runderes Design an. Einige kleinere technische Änderungen waren zudem enthalten. Ein 7,2-Liter-Motor rückte in die Grundausstattung. Diese dritte Generation der D-Serie wurde mit einer weiteren Überarbeitung 1981 in Dodge Ram umbenannt. Technisch unterschied sich der Ram bis zu dessen tiefgreifender Überarbeitung 1993 kaum von der D-Serie.

Dodge D-Serie - Varianten und Aufrüstungspakete

Die Dodge D-Serie bot im Laufe der Produktionszeit eine Reihe von Paketen und Varianten. Das erste Sportupdate gab es mit dem Custom Sports Special 1964, das Einzelsitze, eine Mittelkonsole und Rennstreifen beinhaltete. Alternativ oder zusätzlich gab es das High Performance Package. Es umfasste einen 7-Liter-Motor mit 365 PS und diverse technische Verbesserungen. Die Pakete gab es bis 1967 bzw. 1966. Ab 1968 gab es das Paket Adventurer. Es beinhaltete im Wesentlichen eine bessere und edlere Innenausstattung. 1970 wurde dieses Paket in drei separate Pakete aufgeteilt. Die Ausführung Sport und SE erweiterten die Ausstattung der Dodge D-Serie jeweils noch weiter. 1970 und 1971 gab es zudem das Dude-Paket als eine weitere Ausstattungsalternative, die sich auf äußerliche Merkmale konzentriert. Ende der 1970er gab es unterschiedliche weitere Pakete, die sich zumeist auf Stil bezogen. Li'l Red Express, Warlock, Macho Power Wagon und Midnite Express hatten jeweils andere Themen und es gab leicht unterschiedliche Ausstattungsmerkmale. Weitere Verwendung fand die Dodge D-Serie beim Militär als M880 und in der Fernsehserie Notruf California als Rettungsfahrzeug.