NSU Prinz Oldtimer kaufen

4 Angebote zu NSU Prinz gefunden

NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
1 / 28

1971 | NSU Prinz 4 L

NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
1 / 9

1971 | NSU Prinz 4 L

NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
1 / 15

1968 | NSU Prinz 4 L

NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
NSU Prinz 4 L
1 / 12

1972 | NSU Prinz 4 L

Einträge pro Seite

NSU Prinz

Der NSU Prinz ist ein Pkw der NSU Autowerke AG, der erstmals im Jahre 1958 hergestellt wurde.

Die Geschichte und Ausstattung des NSU Prinz Modells

Der NSU Prinz wurde in den Jahren zwischen 1958 und 1973 produziert. Der Prototyp eines Prinz Modells wurde bereits 1957 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentiert. Das Modell hatte eine selbsttragende Karosserie und einen Zweizylinder-Reihenmotor, der im Heck eingebaut wurde. Der Motor leistet 20 PS (15 kW) und erreicht dabei eine Höchstgeschwindigkeit von rund 105 km/h. Im Generellen war die Ausstattung des Fahrzeugs einfach und kompakt gehalten. Der Wagen besaß weder Liegesitze noch schwenkbare Dreiecksfenster an den Vordertüren. Allerdings erhielt das Prinzmodell Schiebefenster an den Vordertüren und wurde, was als fortschrittlich galt, mit einer 12-V-Elektrik ausgestattet. Das Prinz Modell wurde während seiner ganzen Laufbahn nur in der Limousinen-Variante angeboten. Außerdem war er nur in einer Farbe – lichtgrün – erwerbbar. Ein Prinz I Modell, also das ursprüngliche Modell, kostete circa 4.000 Mark.

Ab 1959 erschien der NSU Prinz II. Das neuere Modell entsprach weitestgehend dem anfänglichen Prinz I Fahrzeug. Karosserie und Motorik blieben gleich, allerdings wurde der Prinz II besser ausgestattet. Neu waren hier ein voll synchronisiertes Getriebe, ein stilvolleres Armaturenbrett und weitere kleine Details, wie einen Aschenbecher im Innenraum. Der Prinz II war nun auch in mehreren Farben erhältlich und gegen einen Aufpreis von rund 340 Mark sogar in Zweifarbenlackierung verfügbar.

In den Folgejahren entstanden zahlreiche weitere Varianten eines Prinz Modells, die vor allem in puncto Motorleistung und Ausstattung modifiziert wurden. Insgesamt gingen fast 100.000 Exemplare über das Band bei NSU.

Sondermodelle des NSU Prinz-Typs

Ab 1959 entstand bei NSU eine sportliche Variante – der Prinz 30. Bei unverändertem Hubraum, aber angehobener Verdichtung, leistet dieser nun 30 PS (22 kW) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 118 km/h. Des Weiteren hatt das 30er Modell eine Wärmetauscherheizung und längere Federwege. Der damalige Kaufpreis betrug 4.154 Mark.