Facel Vega FV Oldtimer kaufen

4 Angebote zu Facel Vega FV gefunden

Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
1 / 27
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
Facel Vega FV3
1 / 50
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
Facel Vega FV2B
1 / 12
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
Facel Vega FV3B
1 / 12
Einträge pro Seite

Facel Vega FV

Der Facel Vega FV war ein Luxusautomobil des französischen Automobilherstellers Facel, das von 1955 bis 1958 hergestellt wurde.

Die Geschichte des Facel Vega FV

Noch vor der eigentlichen Firmengründung begann der Franzose und spätere Facel-Gründer Jean Daninos mit der Konstruktion des Facel Vega FV. Nachdem ein erster Prototyp gebaut und getestet wurde, wurde der Wagen immer weiter überabeitet und verbessert – auch die Ausstattung wurde mit der Zeit immer ausschweifender und luxuriöser. Die erste öffentliche Präsentation des Facel Vega FV erfolgte am 29. Juli 1954, die offizielle Präsentation allerdings erst im Oktober desselben Jahres. Der reguläre Verkauf des Wagens begann im Februar 1955. Das Modell gehörte zu den ersten so genannten Hybriden – Fahrzeugen mit europäischer Karosserie und amerikanischer Motorisierung. Es handelte sich bei dem Wagen um ein zweitüriges Coupé mit Stufenheck und luxuriöser Ausstattung. Vorne befanden sich zwei Sitzplätze während im Fond des Wagens nur ein Notsitz zur Verfügung stand.

Der Facel Vega FV im Detail

Während die Frontschürze des Facel Vega FV fast den Boden zu berühren schien hatte das Heck den kleinen Ansatz einer Flosse, in der die Rücklichter integriert waren. Motorisiert war der Wagen mit einem Chrysler-V8-Motor mit 4528 cm³ Hubraum. Der leistungsstarke Motor entwickelte 180 PS, dessen Kraft mit Hilfe eines Viergang-Handschaltgetriebes übertragen wurde. Die Schaltung wurde von der Société Pont-à-Mousson zugeliefert, die Einscheiben-Trockenkupplung kam von Borg & Becker. Der Facel Vega FV war an beiden Achsen mit hydraulischen Bremsanlagen aus Aluminium ausgestattet, die der Kraft des Motors allerdings nicht gewachsen waren. Die Handbremse wurde per Seilzug betätigt und wirkte auf die Hinterachse. Abhängig von der Hinterachsenübersetzung erreichte der Facel Vega FV eine Höchstgeschwindigkeit von 172 bis 194 km/h, der Verbrauch auf 100 km wurde mit 16 bis 19 Litern angegeben – der Benzintank fasste 100 Liter und gewährleistete so eine ausreichende Reichweite. Bis zum Ende der Produktion im Jahr 1958 erschienen noch sechs Variationen des Fahrzeugs, die sich optisch wie auch technisch nur leicht vom Ursprungsmodell von 1955 unterschieden. Der Bekanntheitsgrad des Facel Vega FV konnte 1956 durch einen Auftritt im Spielfilm „Die Große und die kleine Welt“ erhöht werden. Abgelöst wurde der Wagen durch den HK 500, der von 1958 bis 1961 gebaut wurde.