Volkswagen Scirocco Typ 53B kaufen

Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II 16V   1.8
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II  1.6
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Volkswagen Scirocco II   1.8
Einträge pro Seite

VW Scirocco II

Der VW Scirocco II ist ein Sportcoupé des deutschen Automobilherstellers VW, das von 1981 bis 1992 hergestellt wurde.

Die Entwicklung des Scirocco II

Der VW Scirocco ist das Nachfolgemodell des Scirocco I, der von 1974 bis 1981 hergestellt wurde. Die Entwicklung des neuen Scirocco II begann bereits Mitte der 70er Jahre; auch dieser basiert, wie sein Vorgänger, auf dem Golf I. Grundanforderungen für den Scirocco II waren eine strömungsgünstigere Karosserie und mehr Platz im Innenraum für Passagiere und Gepäck. Der Karosserie-Vorschlag des italienischen Designers Giorgio Giugiaro wurde zugunsten eines Designs aus der VW internen Designabteilung abgelehnt. Das Fahrwerk und die Antriebstechnik des Vorgängers blieben erhalten, an Fahrleistung, Fahrverhalten und Verbrauch änderte sich kaum etwas. Die Präsentation des Scirocco II erfolgte 1981 im Rahmen des Genfer Autosalons. Das Auto wurde mit dem Slogan „Der neue Scirocco. Aufregend vernünftig“ beworben. Für die Absatzzahlen, die hinter den Erwartungen blieben, wurde unter anderem der zu hohe Preis für die Grundausstattung verantwortlich gemacht. Viele Kunden entschieden sich für das kaum teurere Audi Coupé, das 1980 präsentiert worden war. VW reagierte auf die Kritik am verhältnismäßig hohen Preis und veröffentlichte 1982 den Scirocco GTS, der ab 19.450 Mark erhältlich war – inflationsbereinigt etwa 18.600 Euro.

Der Scirocco im Detail

Insgesamt waren etliche verschiedene Ausführungen und Motorisierungen erhältlich. Das Topmodell ist der Scirocco II GTX 16V, der bei einem Hubraum von 1781 cm³ eine Leistung von 139 PS erbringt. Die Kraft wird mit Hilfe eines Fünfganggetriebes auf die Vorderachse übertragen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 204 km/h. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h benötigt der Wagen 8,1 Sekunden. Einen Nachfolger erhielt der Scirocco II erst 2008. Im Produktionszeitraum von 1981 bis 1992 entstanden insgesamt 291.497 Exemplare des Scirocco II.