|

Wartburg 353 Limousine kaufen

Der Wartburg 353 war ein Fahrzeug der unteren Mittelklasse des deutschen Automobilherstellers Wartburg, das von 1965 bis 1988 hergestellt wurde.

Die Entwicklung des Wartburg 353

Es handelte sich beim Wartburg 353 um den direkten Nachfolger des Wartburg 312, der von 1965 bis 1967 hergestellt worden war – vom Vorgänger wurden diverse Komponenten übernommen. Hergestellt wurde der Wagen vom VEB Automobilwerk Eisenach, der Entwurf der Karosserie ging auf den Eisenacher Hans Fleischer zurück, der bei seiner Arbeit von Clauss Dietel und Lutz Rudolph unterstützt wurde. Das Design der Karosserie konnte sich durchaus sehen lassen und schnitt auch im internationalen Vergleich gut ab. Der Wartburg 353 übernahm das Grundkonzept seines Vorgängers, wurde aber mit einem deutlich modernisierten Fahrwerk ausgeliefert und verfügte über 13“ Räder, Einzelradaufhängungen und Schraubfedern an allen Rädern. Bis 1974 wurde der Wartburg 353 in Großbritannien als Wartburg Knight angeboten, danach wurde der Import wegen des nicht mehr zeitgemäßen Zweitaktmotors verboten.

Der Wartburg 353 im Detail

Der Wartburg 353 war mit verschiedenen Karosserieaufbauten erhältlich, hierzu zählten Versionen als viertürige Limousine, viertüriger Kombi und zweitüriger Pickup – darüber hinaus wurden einige Fahrzeuge für den Einsatz im Krankentransport und für die NVA hergestellt. Der Wartburg 353 war mit einem Dreizylinder-Zweitakt-Ottomotor ausgestattet, der mit Hilfe von Kühlflüssigkeit gekühlt wurde. Ab dem dritten März 1975 wurde der Wartburg 353 mit dem Zusatz W ausgeliefert, das für „Weiterentwicklung“ stand – die Karosserie blieb unverändert, es wurden allerdings einige technische Komponenten überarbeitet und verbessert. Der Hubraum des Motors belief sich auf 992 cm³, die Leistung wurde mit 33 kW angegeben. Die Kraftübertragung erfolgte mit Hilfe eines manuellen Vierganggetriebes mit Rückwärtsgang, alle Gänge waren vollsynchronisiert. Der Wartburg 353 war rundherum mit Simplex-Trommelbremsen ausgestattet, ab 1975 wurde der Wagen vorne mit Scheibenbremsen ausgeliefert. Im Produktionszeitraum von 1966 bis 1975 entstanden 356.330 Exemplare des Wartburg 353, von 1975 bis 1988 wurden weitere 868.860 Exemplare der Weiterentwicklung Wartburg 353W hergestellt. Abgelöst wurde der Wartburg 353 im Jahr 1988 durch den Wartburg 1.3, der bis 1991 vom Band lief.

Suchergebnisse

Bild 1/19 von Wartburg 353 (1971)
1 / 19

1971 | Wartburg 353

Wartburg 353  | Gerestaureerd | Historie bekend | 1971

14.950 €
🇳🇱
Händler
Bild 1/50 von Wartburg 353 (1966)
1 / 50

1966 | Wartburg 353

Wartburg 353 

6.800 €
🇩🇪
Händler
Zurück
|
1 von 1
|
Weiter