Bizzarrini GT 5300 Oldtimer kaufen

1 Angebote zu Bizzarrini GT 5300 gefunden

Bizzarrini GT Strada 5300
Bizzarrini GT Strada 5300
Bizzarrini GT Strada 5300
Bizzarrini GT Strada 5300
Einträge pro Seite

Bizzarrini GT 5300

Der Bizzarrini GT 5300 war ein Sportwagen des italienischen Automobilherstellers Automobile Bizzarrini, der von 1964 bis 1968 hergestellt wurde.

Die Geschichte des Bizzarrini GT 5300

Der Bizzarrini GT 5300 war technisch wie auch historisch eng mit dem von Iso Rivolta hergestellten Iso Grifo verwandt. Der Bizzarrini GT 5300 war als Rennsportversion des Iso Grifo konzipiert worden und wurde zu Beginn als A3/C vermarktet. Nachdem die Geschäftsbeziehungen der beiden Hersteller auseinandergingen wurde der Sportwagen zu einem eigenständigen Modell. Der Wagen wurde in einer straßentauglichen und in einer Motorsportversion angeboten. Das Design der Karosserie geht auf das italienische Designstudio Bertone – und somit auf den berühmten Giorgio Giugiaro – zurück. Die zweckmäßig konzipierte Karosserie des Bizzarrini GT 5300 hatte eine Höhe von nur 1.11 Metern, die Scheinwerfer waren zurückversetzt und mit Plexiglas abgedeckt, auf den Gebrauch von Stoßstangen wurde komplett verzichtet. Desweiteren war die Windschutzscheibe des Wagens stark gekrümmt.

Der Bizzarrini GT 5300 im Detail

In der Regel wurde der Bizzarrini GT 5300 mit einem 365 PS starken 5.4-Liter-V8-Motor ausgestattet, der den Wagen auf knapp 300 km/h beschleunigte. Es handelte sich bei dem Motor um ein amerikanisches Modell des Typs Chevrolet Corvette High Performance 340. Um das Gewicht des verhältnismäßig schweren Motors möglichst gut zu verteilen, wurde dieser hinter der Vorderachse angebracht – aus diesem Grund war beispielsweise der Zündverteiler nur über die Fahrgastzelle erreichbar. Dieser konnte über eine Klappe im Armaturenbrett erreicht werden. Zur möglichst optimalen Gewichtsverteilung trugen auch die insgesamt 140 Liter fassenden Tanks bei, die sich jeweils in den Seitenschwellern unterhalb der Türen und hinter den Sitzen befanden. Mit Hilfe dieser außergewöhnlichen Konstruktion konnte ein Gewichtsverhältnis von 52:48 erreicht werden. Die Karosserie des 1150 kg schweren Wagens wurde aus Aluminium gefertigt, das Lüftungssystem wurde von Fiat übernommen. Beim Nachfolgermodell des Bizzarrini GT 5300 handelte es sich um den Bizzarrini P 538, der von 1966 bis 1968 gefertigt wurde. Mittlerweile handelt es sich bei dem Sportwagen um ein gesuchtes Sammlerstück, für das bei Versteigerungen schon Preise von über einer Millionen Euro erzielt werden konnte. 2015 wurde ein Bizzarrini GT 5300 für 1,2 Millionen Euro versteigert – etwa das Doppelte des geforderten Mindestgebots.