|

Lada 1300 Oldtimer kaufen

Der Lada WAS-2101 Schiguli wurde zwischen 1970 bis 1988 vom russischen Automobilhersteller AwtoWAS gebaut. Das Modell war der erste staatlich produzierte Pkw in der Sowjetunion.

Lada WAS-2101 Schiguli - Vorgeschichte und Anfänge

Die Anfänge des WAS-2101 gehen auf den Fiat 124 zurück. Als die sowjetische Führung den Aufbau einer staatlichen Autoproduktion im Jahr 1966 beschloss, suchte man einen geeigneten Partner, um notwendiges technisches Wissen einzuführen. Dieser Partner wurde in Fiat gefunden und das neu entstandene staatliche Unternehmen AwtoWAS baute in Lizenz den Fiat 124 ab 1970. Er wurde dann unter der eigenen Bezeichnung WAS-2101 gebaut, nach dem werksnahen Gebirge im Volksmund Schiguli genannt.

Technisch wies der WAS-2101 einige Unterschiede zum Fiat 124 auf, um den klimatischen und straßenbaulichen Bedingungen in der Sowjetunion gerecht zu werden. So wurden dickere Karosseriebleche verwendet, die Bodenfreiheit war höher und es wurde ein anderer Motor verwendet. Das Motorendesign stammte zwar von Fiat, kam dort aber nie zur Anwendung. Der Motor mit 1,2 Litern Hubraum und einer Leistung von 60 PS fand sich dann im WAS-2101 wieder. Weitere Änderungen betrafen die Bremsanlage, die Federung und die Heizungsanlage.

Lada WAS-2101 Schiguli - Weitere Entwicklung und Export

Der WAS-2101 entwickelte sich schnell zu einem gefragten Produkt in der Sowjetunion. Doch auch als Exportprodukt konnte das Modell bestehen und heimste sogar von westlichen Experten größeres Lob als das Ausgangsmodell von Fiat ein. Aufgrund entsprechender Bedingungen von Fiat durfte der WAS-2101 nicht in Länder exportiert werden, in denen er mit dem Fiat 124 konkurrieren könnte. Daher wurde das Modell zunächst in die ehemaligen Ostblock-Staaten, nach Belgien, in die Niederlande, Finnland und etwas später nach Frankreich exportiert.

Im Jahr 1974 wurde der Fiat 124 vom Nachfolgemodell 131 abgelöst, damit galt die Exportbeschränkung nicht mehr. Unter der neu gegründeten Marke Lada exportierte AwtoWAS seinen WAS-2101 unter der Bezeichnung Lada 1200, an 1977 der Lada 1200S. Der Export wurde bis 1984 betrieben, der WAS-2101 innerhalb der Sowjetunion bis 1988 hergestellt.

Lada WAS-2101 Schiguli – Varianten

Eine modifizierte Version des WAS-2101 war der WAS-21011. Er hatte einen Motor mit 1,3 Litern Hubraum und 69 PS. Einige weitere technische Änderungen gegenüber dem Basismodell und vereinzelte optische Anpassungen kamen ebenfalls zum Tragen. Diese Variante wurde von 1974 bis 1981 gefertigt. Einige wenige Überarbeitungen wurden in das Basismodell zurückübertragen. Für den Export wurden einige weitere Anpassungen vorgenommen, dort wurde der WAS-21011 als Lada 1300 verkauft. Es gab weitere Varianten, die sich in der Bezeichnung an der Endziffer unterscheiden ließen. Der WAS-21013 ist ein überarbeiteter WAS-2101 ab 1977. Er entspricht im Export dem Lada 1200S. Unter den letzten Ziffern "6", "8" und "9" wurden leistungsstärkere Varianten für die sowjetische Miliz gefertigt. Die Kombi-Variante trug die Bezeichnung WAS-2102 (Lada 1200 Kombi), der zunächst technisch gleich war. Ab 1973 bekam er den Motor des Lada 1500 und ähnelte eher diesem. Die komplette Modellreihe wurde schließlich abgelöst von den schon produzierten WAS-2104 und WAS-2105 (Lada Nova).

Suchergebnisse

Image 1/35 of Lada 1300 (1979)
1 / 35

1979 | Lada 1300

Lada 1300/1500/1600  21011

2.200 €
🇩🇪
Händler
Zurück
|
1 von 1
|
Weiter