Goliath Oldtimer kaufen

6 Angebote zu Goliath gefunden

Goliath F200 Pritsche
Goliath F200 Pritsche
Goliath F200 Pritsche
Goliath F200 Pritsche
Goliath F200 Pritsche
Goliath F200 Pritsche
1 / 6
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
1 / 21
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
Goliath 700
1 / 12
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
Goliath Hansa 1100
1 / 21
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
1 / 11
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
Goliath Express 1100
1 / 16
Einträge pro Seite

Goliath

Im Jahr 1928 wurde Goliath als Tochterunternehmen des Borgward-Konzerns in Bremen gegründet. Anfänglich zur Produktion von dreirädrigen Kleinst-Fahrzeugen und später bis zur Auflösung der Marke Borgward sogar Limousinen.

Die Goliath Geschichte

Seinen Ursprung hatte der Automobilhersteller Goliath in der Gründung durch Wilhelm Tecklenborg und Carl. F. W. Borgward im Jahr 1928. Zu dieser Zeit bestand bereits seit sieben Jahren die Bremer Kühlerfabrik Borgward & Co., in der im Jahr 1924 das Lieferdreirad Blitzkarren entwickelt und gebaut wurde. Der Goliath war sowohl der Name des Tochterunternehmens wie auch die Bezeichnung des ersten Fahrzeuges, der Goliath Pionier. Dieser basierte auf dem Blitzkarren. Das dreirädrige Fahrzeug mit einem Einzylinder-Zweitaktmotor und 5,5 PS hatte damals den Vorzug, dass es ohne Führerschein gefahren werden durfte und zudem von der Steuer befreit war.

Im weiteren Verlauf der Marke Goliath trat das gleichnamige Tochterunternehmen in den Hintergrund und die Fahrzeuge mit der Markenbezeichnung Goliath waren hauptsächlich unter dem Namen Borgward bekannt. Bis zur Mitte der dreißiger Jahre fertigte das Unternehmen den Goliath Pioneer. Die Geschichte der Marke Goliath schreibt sich erst wieder im Jahre 1949 fort, nachdem das Werk in Bremen 1944 zerstört wurde. Wiederum wurden die Goliathwerke als Tochterunternehmen der Borgward-Gruppe gegründet.

Das erste Nachkriegsfahrzeug war ebenfalls ein Dreirad, der Goliath GD 750 mit 750 kg Nutzlast, dessen Nachfolger Goli zum Erfolgsmodell der Borgward-Tochter wurde. 1954 brachte Goliath den Jagdwagen Typ 31 auf den Markt, der auch für militärische Zwecke geeignet war, jedoch keinen Anklang fand. Dieses wie auch das Goliath Hansa Coupe waren als vierrädrige Fahrzeuge ausgeführt und sollten gleichermaßen das Image der Marke anheben. Insgesamt wurden nach dem Zweiten Weltkrieg und bis zur Auflösung der Borgward-Gruppe 1961 sechs verschiedene Personenkraftwagen und 5 Kleintransporter mit der Markenbezeichnung Goliath entwickelt und gefertigt.

Der Goliath Goli

Das erfolgreichste Modell des Unternehmens war ohne Zweifel der Goli, ein dreirädriger Kleintransporter, der in den Wirtschaftswunderjahren das Straßenbild der deutschen Städte prägte. Der Goli wurde von 1955 bis 1961 gebaut und war der letzte deutsche dreirädrige Kleinlaster.

Der Wagen besaß einen wassergekühlten Zweizylinder-Zweitaktmotor und konnte aufgrund des dreirädrigen Fahrwerkes vor allem durch seinen niedrigen Preis überzeugen. Trotzdem überzeugte der Goli in Bezug zu seinen Konkurrenten durch seine relativ moderne Bauweise. Das Fahrzeug besaß bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 1,8 t eine Nutzlast von 0,75 bis 0,95 t.

Der Goliath als Markenzeichen

Ein typisches Markenzeichen oder Logo hat für die Fahrzeuge unter dem Namen Goliath oder für das Unternehmen nie bestanden. Lediglich der Schriftzug Goliath wurde in einer besonderen Schreibweise zusammenhängend gefertigt und diente als verchromtes Teil zur Identifizierung je nach Modell am Heck oder der Frontpartie.