Gilbern GT Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Gilbern GT gefunden

Gilbern GT

Bei dem Gilbern GT handelt es sich um den ersten Pkw, der von der britischen Automarke Gilbern produziert wurde. Er entstand zwischen 1959 und 1967.

Vorgeschichte des Gilbern GT

Der Herstellung des Gilbern GT ging die Gründung des Autounternehmens Gilbern im südwalisischen Pontypridd in der Grafschaft Glamorgan voraus. Gründer waren im Jahr 1959 der deutsche Ingenieur Bernhard Friese sowie der britische Metzger Giles Smith. Damit zählte das Unternehmen zu den wenigen walisischen Autofirmen.  Als erstes Modell der Firma Gilbern diente der Gilbern GT, der 1959 auf den Markt kam. Beim GT handelte es sich um ein 2+2 Coupe mit zwei Sitzen. Es gab zwei Motoren, mit denen der GT Mk. I zunächst ausgestattet wurde. Dies waren ein 948 cm³ Antrieb des Austin Healey Sprite oder ein 1098 cm³ Motor der Firma Coventry Climax. Der Austin Healey Sprite Motor verfügte zudem über einen Shorrocks-Kompressor. Das Fahrgestell des walisischen Wagens schweißten die Hersteller aus rechteckigen Rohren zusammen. Die Vorderachsenaufhängung entstammte dem Austin A35. Die Karosserie des Gilbern GT ließ sich in einem Stück laminieren.  Im Grunde genommen handelte es sich bei dem Gilbern GT um ein Kit Car, also einen Bausatz, der vom Käufer zusammengesetzt werden musste. Die Karosserie des Sportwagens verfügte jedoch über eine vollständige Ausstattung und Lackierung. Daher brauchte der Käufer lediglich noch die Installation der mechanischen Teile vornehmen.

Weitere Entwicklung des Gilbern GT

In den folgenden Jahren versah der Hersteller den Gilbern GT mit BMC-Motoren aus der B-Serie, die einen Hubraum von 1500 cm³ oder 1600 cm³ aufwiesen und dem Sportwagen MGA entstammten. Alternativ war auch eine Ausstattung mit einen 1800 cm³ Motor möglich, den man dem MGB entnahm. Zur Ausrüstung der Motoren gehörte außerdem eine schraubengefederte Hinterachse. Durch das Vorhandensein der größeren Motoren kam es zur Umbenennung des Wagens in Gilbern GT 1800.  Der Gilbern GT erreichte eine Länge von 3810 bis 3918 Millimetern bei einem Radstand von 2337 bis 2362 Millimetern. Die Höhe des Sportwagens lag bei 1321 Millimetern, während seine Breite 1524 bis 1543 Millimeter betrug. Außerdem brachte es der Gilbern GT auf ein Leergewicht von 864 bis 876 Kilogramm.  Im Jahr 1961 nahm die britische Zeitschrift „The Motor“ den Test eines Gilbern GT vor, welcher mit einem 1,6-Liter-Reihensechszylindermotor versehen worden war, der dem MGA entstammte. Dabei konnte ein Höchsttempo von 151,73 Kilometern in der Stunde ermittelt werden. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgte binnen 13,8 Sekunden. Als Benzinverbrauch wurden 8,1 Liter auf 100 Kilometer festgestellt. Der Preis des Testwagens lag bei 978 Pfund inklusive Steuern von 251 Pfund.

Das Produktionsende des Gilbern GT

Bis 1967 wurden insgesamt 280 Exemplare des Gilbern GT angefertigt. Dann kam es zur Einstellung der Produktion. Nach Deutschland gelangte lediglich ein einziges Modell des GT, das aus dem Jahr 1962 stammte.