Image 1/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 2/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 3/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 4/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 5/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 6/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 7/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 8/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 9/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 10/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 11/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 12/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 13/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 14/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
Image 15/15 of Citroën ID 19 Usine (1963)
1963 | Citroën ID 19 Usine

1963 Citroen ID Cabriolet '63

169.950 €
🇧🇪
Händler

Beschreibung

  • Wunderschön restauriert
    - ‘Neuen Wagen‘, außergewöhnlich niedriger Kilometerstand
    - Karosserie wurde an den französischen Karosseriebauer Henri Chapron ausgelagert, Zertifikat vorhanden
    - Concourszustand
    - Mit einer Ähnlichkeit zu Rechnungen, Zertifikaten und Originalbroschüren

    Nach vielen ist der Citroën DS das schönste Auto des 20. Jahrhunderts. Die "déesse", was auf Französisch "Göttin" bedeutet, wurde auf der Pariser Motor Show 1955 vorgestellt. Während der Pariser Motor Show wurde klar, dass dieses Auto ein großer Erfolg werden würde: Auf der Messe wurden 12.000 Modelle verkauft, in der darauffolgenden Woche stieg die Zahl auf 80.000, was einen absoluten Rekord darstellte. Der DS wurde in verschiedenen Karosserievarianten bis 1975 produziert. Insgesamt wurden etwa 1,3 Millionen Stück ausgeliefert.

    Der DS, der in Spanien als "tiburón", was "Hai" bedeutet, und in den Niederlanden als "snoek", was "Hecht" bedeutet, um nur zwei seiner vielen Spitznamen zu nennen, war der Nachfolger des bereits revolutionären Traction Avant. Um diesen revolutionären Trend fortzusetzen, wurde der DS mit unzähligen wegweisenden Technologien entworfen. Es ist fast unmöglich, sie alle aufzulisten. Lassen Sie uns beginnen. Citroën wandte sich von der Mechanik ab und entschied sich für mehr Hydropneumatik: Die hydropneumatische Federung sorgt für wunderbaren Fahrkomfort, der perfekt auf die Straßenverhältnisse nach dem Krieg abgestimmt ist. Um die Verbrennung im Motor möglichst effizient zu nutzen, wurde eine hydraulisch betätigte Einscheibenkupplung entwickelt, die Leistungsverluste beim Kuppeln verhindert. Diese Kupplung musste mit einem Hebel am Lenkrad bedient werden. Darüber hinaus erhöhte das Ein-Speichen-Lenkrad die Sicherheit erheblich. Der DS war das erste serienmäßig produzierte Auto mit Scheibenbremsen an den Vorderrädern, was auch die Sicherheit verbesserte. Es war das erste Auto mit Kraftstoffleitungen aus Kunststoff, und das Armaturenbrett war vollständig aus Kunststoff gefertigt, damals das größte industriell hergestellte Stück Kunststoff überhaupt. Die Vorderseite des Autos wurde so gebaut, dass die Lenkgetriebe-Mittelachse mit der Radmitte übereinstimmte, was gewährleistete, dass das Auto auch bei einem platten Reifen weiterhin beschleunigen und geradeaus fahren konnte. Selbst die Beleuchtung war wegweisend: Die Scheinwerfer drehten sich mit dem Drehen des Lenkrads, damit der Fahrer auf kurvigen Straßen bei Nacht schnell reagieren konnte. Aber das ist nicht alles: Die Fensterrahmen sind so dünn gestaltet, dass es keine toten Winkel mehr gibt. Das Dach war aus sehr leichtem Fiberglas gefertigt, um den Schwerpunkt noch weiter zu senken, und der Motor befindet sich hinter der Vorderachse, was ihn zu einem Mittelmotorauto macht. Ein Mittelmotor-Design verbessert die Straßenhaftung und Manövrierfähigkeit.

    Die Benutzerfreundlichkeit des DS war aufgrund zahlreicher neuer Funktionen alles andere als konventionell, weshalb das Auto manchmal als zu revolutionär angesehen und hauptsächlich von frühen Innovatoren gesucht wurde. Um ein größeres Publikum zu erreichen, das von der Hochtechnologie abgeschreckt wurde, führte Citroën 1956 die ID ein. Die ID war eine günstigere und konservativere DS mit einem höheren Durchschnittsniveau und weniger Raffinesse.

    Citroen ID

    Der Citroën DS galt vielen Menschen als zu futuristisch, obwohl er später ein Bestseller wurde. Dies führte dazu, dass der Verkauf nicht vollständig seinem Potenzial entsprach. Daher beschloss Citroën, eine einfachere Version mit weniger technologischem Know-how auf den Markt zu bringen. Diese einfachere DS wurde ID genannt, eine Abkürzung des französischen Wortes für 'Idee'.

    Viele treue Citroën-Kunden gaben auch zu, dass sie noch nicht bereit für die DS waren, obwohl sie eine kauften. Anleitungen halfen, viele Dinge zu klären, wurden aber selten gründlich gelesen. Nach dem Kauf stellte sich heraus, dass die DS aufgrund ihrer technologischen Raffinesse auch teuer in der Wartung war. Im Jahr 1957 folgte eine Welle der Erleichterung, als der Citroën ID auf den Markt kam. Es handelte sich um eine weniger anspruchsvolle Version des DS mit dem gleichen Charme und der Citroën-Vibe. Diesmal wurden ein Kupplungspedal, ein konventionelleres Schaltgetriebe und ein benutzerfreundlicheres Bremssystem gebaut. Das DS-Dashboard wurde ebenfalls für eine bessere Benutzerfreundlichkeit ersetzt.

    Technische Informationen:

    Karosserie

    - Länge (cm): 486
    - Breite (cm): 179
    - Höhe (cm): 142
    - Radstand (cm): 313
    - Gewicht (kg): 1265

    Mechanik

    - Motor: 1911 cc Reihenvier-Mittelmotor
    - Ventilsteuerung: 8
    - Kraftstoffsystem: 1 Vergaser Solex
    - Schaltgetriebe: Viergangen manuell
    - Antrieb: FWD
    - Lenkung links
    - Leistung: 79 PS (59 kW) bei 4250 U/min
    - Drehmoment: 142 Nm bei 3000 U/min
    - Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h

Fahrzeugdetails

Fahrzeugdaten

Marke
Citroën
Modellreihe
ID
Modell
ID 19 Usine
Baureihe
DY
Erstzulassung
Nicht angegeben
Baujahr
1963
Tachostand (abgelesen)
15 km
Fahrgestellnummer
Nicht angegeben
Motornummer
Nicht angegeben
Getriebenummer
Nicht angegeben
Matching numbers
Nicht angegeben
Anzahl Besitzer
Nicht angegeben

Technische Details

Karosserieform
Cabriolet
Leistung (kW/PS)
61/83
Hubraum (cm³)
1911
Zylinder
4
Anzahl Türen
5
Lenkung
Links
Getriebe
Manuell
Gänge
Nicht angegeben
Antrieb
Front
Bremse Front
Nicht angegeben
Bremse Heck
Nicht angegeben
Kraftstoff
Benzin

Individuelle Konfiguration

Außenfarbe
Andere
Herstellerfarbe
-
Innenfarbe
Andere
Innenmaterial
Andere

Zustand & Zulassung

Gutachten vorhanden
Zugelassen
Fahrbereit

Anfahrt

Logo von Oldtimerfarm

Oldtimerfarm

Xavier Molenaar

Steenweg op Deinze 51C

9880 Aalter

🇧🇪 Belgien

Weitere Fahrzeuge von Oldtimerfarm

Ähnliche Fahrzeuge