Porsche-Diesel Oldtimer kaufen

8 Angebote zu Porsche-Diesel gefunden

Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Super Export 329
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Standard 218
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Super N 308
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel Master 419
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel AP18
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Standard Star 219
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Porsche-Diesel Junior K
Einträge pro Seite

Porsche-Diesel

Im Jahr 1956 übernahm der Mannesmann-Konzern den Allgaier-Schlepperbau in Friedrichshafen und gründete daraus die Porsche-Diesel Motorenbau GmbH. Das Management des neu gegründeten Mannesmann-Tochterunternehmens setzte sich aus Angestellten des Mannesmann-Konzerns, der Stuttgarter Porsche KG und ehemaligen Allgaier-Ingenieuren zusammen. Nachdem das bisherige Allgaier-Programm vorerst fast unverändert fortgeführt wurde, kam es im Jahr 1956 zu ersten optischen Überarbeitungen. So mussten beispielsweise alle Merkmale der Allgaier-Modelle durch Porsche-Merkmale ersetzt werden. Nachdem die neuen Produktionsanlagen fertig gestellt wurden, konnte man die Serienproduktion der Porsche Traktoren starten. Mit den neuen Werkhallen welche eine Gesamtfläche von 16.000 qm besaßen, war es der Porsche-Diesel Motorenbau GmbH möglich, jährlich bis zu 20.000 Schlepper zu fertigen.

Die Porsche-Diesel Traktor Modelle

Die Produktpalette bestand zunächst aus den Grundtypen, Porsche „Junior“, „Standard“, „Super“ und „Master“. Später gliederte man diese vier Grundtypen in mehrere Untertypen. Durch gekonntes Marketing und einem ständig wachsenden Vertriebsnetz erreichte man mit jährlich 17.000 produzierten Porsche Traktoren eine schnelle Absatzsteigerung und näherte sich der Kapazitätsauslastung. Mit 11.000 Neuzulassungen im Jahr 1958, belegte man den zweiten Platz der deutschen Zulassungsstatistik. Da Porsche-Diesel Traktoren seine Konkurrenz mit ständigen Sonderangeboten und Preissenkungen unterbieten wollte, entsprach der wirtschaftliche Erfolg nicht mehr den Erwartungen. Der Erfolg konnte nicht gehalten werden und im Jahr 1960 musste man schließlich den zweiten Platz der Statistik an den IH-Konzern abgeben. Immer mehr Massenprodukte der ausländischen Konkurrenz drängten auf den Markt und verursachten zusammen mit dem Ende des Schlepperbooms immer niedrigere Verkaufszahlen. Im Herbst 1962 entschied man sich dazu, die Porsche-Traktoren in Friedrichshafen zu bauen und versuchte damit das Unternehmen zu retten. Die Verkaufszahlen sanken trotzdem stetig weiter und machten den Schlepperbau nahezu unrentabel. Nach 120.000 produzierten Schleppern gab man den Schlepperbau auf.