Saporoshez 965 Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Saporoshez 965 gefunden

Saporoshez 965

Der Saporoshez 965 ist ein Kleinwagen des ukrainischen Herstellers Saporoshez und wurde von 1960 bis 1969 hergestellt.

Saporoshez 965 SAS – Modellgeschichte

Die Karosserie des Saporoshez 965 SAS ist selbsttragend und ähnelt sehr stark dem ab 1955 hergestellten Fiat 600. Trotzdem unterschieden sich Heck und die gesamte verbaute Technik im Inneren sehr stark vom italienischen Fahrzeug. Da der Wagen äußerlich gesehen eine eher ungewöhnliche Form aufwies, bekam er in der DDR den Spitznamen "Der Buckelige".  Erstmalig der breiten Öffentlichkeit wurde der Saporoshez 965 am 18. Juni 1959 präsentiert. Am 22. November 1960 folgte dann die Serienproduktion des Fahrzeugs, welches mit einem luftgekühlten V4-Motor mit 746 cm³ Hubraum ausgestattet war. Dieser Motor, der zum Teil aus Aluminium gefertigt wurde besaß eine Leistung von insgesamt 23 PS bzw. 17 kW. Damit war eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 80 Kilometer pro Stunde möglich bei einem Verbrauch von 6,5 Litern auf 100 Kilometern. Im ersten Produktionsjahr kostete der Saporoshez 965 ca. 1800 Rubel. Besonderheit bezüglich der Produktion war, dass dieses Modell noch in Manufakturarbeit hergestellt wurde. Erst Ende des Jahres 1961 entschied man sich für eine Bandfertigung. Der Saporoshez 965 besaß zudem einen gravieren Mangel und zwar den, dass die darin verbaute Heizungsanlage nicht für die dortigen Winter gerüstet war. Sie lieferte schlichtweg einfach zu wenig Leistung, sodass der Innenraum bei frostigen Temperaturen nur selten mehr als 15°C aufwies.

Saporoshez 965 SAS – Modellpflege

Im Jahr 1962 erschien eine etwas überarbeitete Version des Saporoshez 965. Vom optischen her gesehen wurden die Lufteinlässe etwas verändert und ein völlig neu gestaltetes Logo kam hinzu. Ein neuer Motor kam außerdem auch hinzu, sodass dieser fortan eine Leistung von insgesamt 27 PS bzw. 20 kW besaß. Der Hubraum dabei betrug 887 cm³. Die Höchstgeschwindigkeit wurde dadurch natürlich auch ein wenig angehoben und betrug bei diesem Modell 90 Kilometer pro Stunde. Der Kraftstoffverbrauch wurde hingegen auf 5,5 Liter gesenkt, was auf optimierte Einstellungen des Motors zurückzuführen ist.

Saporoshez 965 SAS – Sondermodelle

Ab dem Jahr 1962 wurden zudem auch einige Sondermodelle hergestellt. Darunter beispielsweise ein Rechtslenker, der extra für die Post entwickelt wurde. Dieses Modell besaß zusätzlich eine Briefablage anstelle einer Rückbank. Ein Jahr später kam außerdem auch ein behindertengerechtes Fahrzeug hinzu, welches eine elektromagnetische Kupplung besaß.