Sachsenring Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Sachsenring gefunden

Sachsenring

Die Firma Sachsenring ist untrennbar mit der Geschichte der Personenkraftfahrt in der ehemaligen DDR verbunden. Die Automobile dieser Firma sind noch heute legendär und prägen unser (westdeutsches) Bild vom Alltag im sozialistischen Nachbarland.

Sachsenring - Die Geschichte

Der VEB (Volkseigener Betrieb) Sachsenring ging aus dem Zusammenschluss der VEBs Audi Zwickau und AZW hervor. Das Audi-Werk in Zwickau war im Jahr 1909 von August Horch gegründet worden. Das im Krieg nicht vollkommen zerstörte Werk wurde 1946 von den sowjetischen Besatzern demontiert, dennoch lief ab 1949 die Produktion von Automobilen wieder an, die auf Vorkriegsmodellen basierten.  Während der kurzen Geschichte der DDR war Sachsenring die zentrale Produktionsstätte für Personenfahrzeuge und damit vergleichbar dem westdeutschen Volkswagen.

Infolge der wirtschaftlichen Umstände in der DDR, einer chronischen Materialknappheit sowie einem vollkommen ineffizienten Wirtschaftssytem schaffte es der sozialistische Staat auf deutschem Boden indes nie, die Mobilitätsbedürfnisse seiner Bevölkerung auch nur im Ansatz zu befriedigen. Mit dem Jahr 1958 begann die Produktion des Trabant P 50, der zum "Käfer des Ostens" werden sollte. Mit dem Ende der DDR kam auch das Ende für Sachsenring: 1991 wurde die Produktion eingestellt und bis 1993 wurde das Unternehmen über die Treuhandanstalt abgewickelt und reprivatisiert. Heute unterhält Volkswagen auf dem Gelände eine Fabrik.

Sachsenring - Der Klassiker

Es gibt wohl kein Produkt, das stärker mit der DDR in Verbindung gebracht wird als der Trabant. Das Auto mit der Leukoplastkarosserie, - eine Antwort auf den nie überwundenen Materialmangel in der DDR, - dominierte das Straßenbild in einer für unsere Verhältnisse unvorstellbaren Weise. Das ganze Land schien förmlich nach den Abgasen des Zweitakt-Motors zu riechen.

Trotz verschiedener Versuche, dem Trabant einen anderen Motor zu verleihen oder ihn vielleicht gar durch ein anderes Massenfahrzeug abzulösen, wurde das kleine Auto bis zum Ende der DDR fast unverändert weiter produziert, wobei die Bevölkerung in einer merkwürdigen Hassliebe zu ihrem Trabant stand. Sachsenring feierte mit dem Trabant sogar einen internationalen Triumph im Motorsport: 1970 gewannen zwei Trabant-Teams die ersten beiden Plätze in der Rallye Monte Carlo in der Klasse bis 850 ccm. Straßenrennsport war in der DDR dagegen wenig verbreitet.

Sachsenring - Das Logo

Noch in den 50er und 60er Jahren zierte ein schönes geflügeltes Logo aus Chrom den Grill eines Fahrzeugs von Sachsenring. Das eigentliche Logo der Firma indes war vor allem in den späteren Jahren der Trabant selbst in seinem unnachahmlichen Design.