Moskvich Oldtimer kaufen

1 Angebote zu Moskvich gefunden

Moskvich M 401 - 6
Moskvich M 401 - 1
Moskvich M 401 - 10
Moskvich M 401 - 9
Moskvich M 401 - 7
Moskvich M 401 - 8
Moskvich M 401 - 3
Moskvich M 401 - 5
Moskvich M 401 - 4
Moskvich M 401 - 2
1 / 10
Einträge pro Seite

Moskvich

„Moskvich“ bedeutet übersetzt „Sohn Moskaus“. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich einer der traditionellen sowjetischen Autohersteller.

Die Geschichte von Moskvich

Die russisch/sowjetische Automarke Moskvich ging aus dem kommunistisch geprägten staatlichen Moskauer Automobil Montagewerk „KIM“ von 1930 hervor. Dort wurden zunächst Ford PKW montiert und später auf dieser Grundlage auch eigene PKW entwickelt. Nach kompletter Umstellung auf die Kriegswirtschaft beschloss der Rat der Volkskommissare 1945 die Wiederaufnahme der Automobilherstellung unter dem Namen Moskvich. Ein Jahr später wurde im Zuge von deutschen Reparationsleistungen die gesamte Produktion des Opel Kadetts nach Moskau verlegt, was Moskvich einen großen Schub im technischen Wissen bescherte. Auf dieser Basis entstanden dann später viele Highlights des sowjetischen Automobilbaus, die auch international verkauft wurden. Moskvich konnte zwar in Westdeutschland nicht Fuß fassen, dafür gelang aber der Einstieg in den DDR-Markt recht erfolgreich. Viele Behörden nutzten die Fahrzeuge und es bildete sich eine Fangemeinde, die von der Haltbarkeit der Fahrzeuge begeistert war. In den 80er-Jahren verlor Moskvich den Anschluss an den technischen Fortschritt und musste zunehmend Verluste vermelden. Im Jahre 2006 wurde dann endgültig die Insolvenz angemeldet.

Der Moskvich 410

1957 kam der Moskvich 410 als Allradfahrzeug, basierend auf dem Modell 402, auf den Markt. Entsprechend seiner Konzeption als Transport- und Einsatzfahrzeug im landwirtschaftlichen Bereich erwarb er sich bald einen außerordentlich Ruf als Geländewagen. Manche sprechen heute von einem der ersten Crossover-SUV überhaupt. Mit einer Bodenhöhe von 43 cm bzw. 22 cm über den Achsen konnte er niedrige Gewässer durchqueren. Steigungen von 33° waren im ersten Gang bewältigbar und auf grader Strecke schaffte er 90 km/h Höchstgeschwindigkeit. Die Karosserie des Moskvich 410 war zudem ein Monocoque, was für damalige Zeiten noch äußerst selten war. Wegen der geringen produzierten Stückzahl von 7.580 ist er heutzutage ein besonders begehrter Oldtimer.

Logo

Das Markenlogo von Moskvich existiert je nach Epoche in mindestens sechs verschiedenen Varianten. Oft sind diese in der Farbe Rot gehalten und der kommunistische Stern findet Eingang in das Emblem. Der Schriftzug Moskvich wird teils in kyrillischer, teils in romanischer Schrift verwendet, je nach Verkaufsort des Fahrzeugs.