Monarch Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Monarch gefunden

Monarch

Monarch war eine Automarke, die der Ford Konzern von 1946 bis 1957 und von 1958 bis 1961 in Kanada nutzte. In dieser Zeit wurden insgesamt 95.421 der im mittleren Preissegment angesiedelten Wagen produziert.

Die Geschichte von Monarch

Die Marke Monarch wurde konzipiert, um die Lücke zwischen der Muttermarke Ford, die Autos im Niedrigpreissegment verkaufte, und der Luxusmarke Lincoln zu füllen. Ford-Händler in Kanada sollten so in die Lage versetzt werden, eine möglichst breite Palette an Autos anbieten zu können. Die Monarch-Autos basierten dabei auf Modellen der Schwestermarke Mercury, wurden aber mit einem Ford-typischen Design ausgestattet. 1957 wurde die Marke allerdings vorüberegehend nicht genutzt, weil der neu entwickelte Ford Edsel das mittlere Preissegment besetzen sollte. Dieser erwies sich allerdings als Fehlschlag und konnte die erwarteten Verkaufszahlen nicht erreichen. Schon nach einem Jahr wurde daher die Marke Monarch wieder aufgelegt. 1961 kam aber dann das endgültige Aus: Das mittlere Preissegment wurde zukünftig durch Modelle des Ford Galaxie abgedeckt. Zu der Entscheidung die Marke Monarch komplett einzustellen, dürfte dabei auch die Tatsache beigetragen haben, dass die Verkaufszahlen von Autos im mittleren Preissegment zu Beginn der 1960er Jahre stark zurückgingen. Der 1975 auf den Markt gekommene Mercury Monarch hatte außer dem Namen nichts mehr mit der alten Marke gemeinsam.

Modelle von Monarch

Die Autos von Monarch unterschieden sich von den Mercury-Modellen, auf denen sie basierten, vor allem durch einen veränderten Kühlergrill und eine anders gestaltete Beleuchtung. Der Einsatz von Chromschmuck erinnerte zudem zusätzlich an Modelle des Mutterkonzerns und sorgte so für einen Wiedererkennungswert bei den Kunden. Mit Ausnahme des Jahres 1957/58 wurde das Design und die Ausstattung dabei jährlich überarbeitet, wobei sich im Laufe der Zeit auch eigene Stilelemente etablierten. Zu den bekannten Modellnamen von Monarch gehörten dabei unter anderem Richelieu, Lucerne und Sceptre. Nach der abschließenden Modellpalette des Jahres 1961 wurden dann keine Monarch-Autos mehr produziert. Diese sind heute nur noch als Oldtimer erhältlich.

Das Monarch-Logo

Dem Markennamen entsprechend wählte Ford den König der Tiere als Symbol für die Marke Monarch. Zum Einsatz kam dabei das Motiv eines nach vorne springenden Löwens. Auf den ersten Blick ähnelt das Logo von Monarch daher etwas dem im Sprung befindlichen Jaguar, den der gleichnamige Konzern bis heute nutzt. Charakteristisch für viele Modelle der Marke Monarch war dabei, dass der springende Löwe auch als Kühlerfigur genutzt wurde. Zusätzlich war der Markenname oftmals auch noch in Chromfarben auf Vorder- und Rückseite der Autos zu lesen.