Ferguson Traktor kaufen

0 Angebote zu Ferguson gefunden

Ferguson Traktoren

Harry Ferguson hatte diverse innovative Ideen in den Traktorenbau eingebracht, die wirtschaftlichen Erfolge blieben aber zunächst aus. Mit Ford ergab sich eine kurze Kooperation, die in einem langwierigen Rechtsstreit endete. Mit der zugestandenen Schadenersatzzahlung baute Ferguson das legendäre Modell „little grey Fergie“ .

Ferguson – Die Geschichte

Harry Ferguson wurde 1884 in Nordirland geboren und beschäftigte sich schon früh mit der Motorisierung der Landwirtschaft.

Eine der größten Erfindungen von Harry Ferguson ist die Dreipunkthydraulik. Diese war bereits im Vergaserschlepper Modell A eingebaut. Die wirtschaftlichen Erfolge blieben trotz dieser innovativen Technik aus.

Ferguson – Kooperationen und Rechtsstreitigkeiten

Es folgte eine nicht langanhaltende Kooperation mit Henry Ford. Der Fordson 9 N entstand aus dieser Kooperation und wurde innerhalb von zehn Jahren über 300.000 Mal gebaut. Ford zog sich aus der Zusammenarbeit zurück und es kam zu einem langwierigen Rechtsstreit zwischen Ford und Ferguson.

Harry Ferguson bekam Recht und Ford wurde dazu verpflichtet aufgrund von verletzten Patentrechten Schadensersatz zu zahlen. Nun baute Ferguson sein eigenes Modell welches später als „little grey Fergie“ in die Geschichte einging. Harry Ferguson Inc. bildete zusammen mit dem kanadischen Traktorenhersteller Massey-Harris im Jahr 1953 die Massey-Harris-Ferguson Ltd.

Hier wurde die Herstellung weitergeführt, während sich Harry Ferguson immer mehr aus dem Geschäft zurückzog. 1956 kam der Ferguson-Dieselschlepper FE 35 als Nachfolger der TE-Serie auf den Markt und wurde mit einer Stückzahl von 220.000 ein voller Erfolg.

1995 wurde das Ferguson-Werk durch den AGCO-Konzern übernommen.