Fendt Traktor kaufen

0 Angebote zu Fendt gefunden

Fendt Traktoren

Hermann Fendt entwickelte unwissentlich den ersten Diesel-Kleinschlepper. Daraus entstanden in den 30er-Jahren diverse Modell unter dem Namen „Dieselross“. Die Erfolge führen zum Platz eins in der Zulassungsstatistik von 1985 bis 1999.

Fendt – Die Geschichte

1928 begann der 17-jährige Hermann Fendt in der elterlichen Werkstatt mit der Entwicklung eines motorisierten Grasmähers. Damit hatte Fendt unwissentlich den ersten europäischen Diesel-Kleinschlepper konstruiert.

Fendt – Die Modelle

In den Folgejahren wurden einige dieser Diesel-Kleinschlepper unter dem Namen „Dieselross“ in Handarbeit hergestellt und verkauft. Der Diesel-Kleinschlepper F 18 ging im März 1937 in die Produktion und verließ bis zum Jahr 1942 fast 2000 Mal die Werkshallen.

Im Jahr 1938 wagte sich Fendt mit dem Modell F 22 an den Bau eines anspruchsvolleren Standardtraktors der Einheitsbauart. Während des Krieges musste sich die Firma Fendt dem Bau des Generatorschlepper G 25 widmen. Nach dem Krieg entstand mit dem Dieselross-Modell F 15 ein neu konzipierter Kleinschlepper mit MWM-Motor. Der Kleinschlepper F 12 HL erfüllte den Wunsch nach luftgekühlten Motoren und kam 1953 auf den Markt. Noch in dem selben Jahr stellte Fendt seinen ersten Geräteträger vor.

Fix, Farmer und Favorit waren die neuen überaus erfolgreichen Traktormodelle der „ff-Reihe“ und brachten 1958 das Ende der Dieselross-Schlepper.

Fendt – Der Marktführer

Nachdem das Marktoberdorfer Unternehmen im Jahr 1950 den vierten Platz der deutschen Zulassungsstatistik erreichte, gelang ihnen im Jahr 1985 der Sprung auf Platz eins. Diesen Platz konnte Fendt bis 1999 halten.