FAMO Traktor kaufen

0 Angebote zu FAMO gefunden

FAMO Traktoren

FAMO steht für Fahrzeug und Motorenwerke GmbH, die 1935 in Dessau gegründet wurden. Zur Kriegszeiten waren die vielseitigen Schlepper sehr gefragt, nach 1945 konnte FAMO nicht mehr an die Erfolge anknüpfen und verschwand vom Markt.

FAMO – Die Geschichte

Die Fahrzeug- und Motorenwerke GmbH (FAMO) wurde 1935 von der Dessauer Hugo Junkers-Flugzeug- und Motorenwerke AG gegründet. Kurz darauf übernahm FAMO die Maschinenbauabteilung des Breslauer Werks der Linke-Hofmann-Busch AG und somit auch deren Schlepperfabrik.

FAMO – Die Modelle

Ab 1935 wurde der von der LHB entwickelte Kettenschlepper „Rübezahl“ in das Produktionsprogramm von FAMO aufgenommen. Im Jahr 1938 lief der Serienbau des Ackerradschleppers XL und des Verkehrsschleppers XS an. Der Ackerradschlepper XL stellte eine starke Universalmaschine für Baugewerbe, Industrie, Straßenbau und Landwirtschaft dar.

Der Antrieb erfolgte durch das aus dem eigenen Hause stammende Vierzylinderaggregat F 4 145. Da der Ackerradschlepper sehr beliebt war, stellte FAMO schon bald eine zusätzliche Variante als Verkehrsschlepper auf die Räder. Der Verkehrsschlepper XS unterschied sich von der Ackerversion durch eine höhere Endgeschwindigkeit und eine veränderte Getriebeabstufung.

Mitte 1942 musste der Ackerradschlepper XL mit einer nach dem Zweitstoffverfahren arbeitenden Holzgasgeneratoranlage der Einheitsbauart ausgerüstet werden. Die Produktionszahl war sehr gering, da FAMO als Rüstungsbetrieb ausgelastet war.

Nach Kriegsende blieb der Versuch an alte Erfolge anzuknüpfen erfolglos und FAMO verschwand gegen Ende der 1950er Jahre aus der Branche.