Eicher Traktor kaufen

0 Angebote zu Eicher gefunden

Eicher Traktoren

Die Firma Eicher wurde 1901 als Werkstatt für die Instandhaltung von Landmaschinen gegründet. 1936 wurde der erste Vierradtraktor gebaut. Mit dem Modell ED 16/I, dem ersten luftgekühlten Dieseltraktor, gelang Eicher ein bedeutender Erfolg.

Eicher – Die Geschichte

1901 gründete Josef Eicher sen. in Forstern eine kleine Werkstatt in welcher Landmaschinen instandgesetzt wurden. Der Nebenerwerb in der Landwirtschaft war der Grund dafür, dass sich die Söhne Josef und Albert Eicher mit der Mechanisierung der landwirtschaftlichen Arbeit beschäftigten. Konkrete Formen nahmen diese Pläne erst nach der Übernahme der regionalen Opel-Automobil-Vertretung mit dem Bau eines Mähautos an.

Der erste Vierradtraktor wurde 1936 gebaut. Dieser konnte mähen, ziehen und pflügen. Die 1938 überarbeitete Ausführung war ein Einheitsschlepper und mit einem 22-PS-Diesel ausgestattet. Der Bau von Dieselscheppern musste bis zur Mitte des Jahres 1942 eingestellt werden.

Eicher – Der große Erfolg mit dem ersten luftgekühlten Dieseltraktor

Nach dem Kriegsende begannen die Brüder Eicher mit der Entwicklung eines luftgekühlten Dieselmotors. Im Jahr 1948 gelang es Eicher, den ersten luftgekühlten Dieseltraktor der Welt auf den Markt zu bringen. Das Modell ED 16/I wurde zu einem riesigen Erfolg, blieb allerdings lange Zeit das einzige luftgekühlte Modell der Marke Eicher. Zusätzlich zu den kleinen Modellen kam 1951 ein 42-PS-Schlepper auf den Markt. Im Jahr 1954 wurde das Programm nochmals durch den 60-PS starken L 60 erweitert, 1955 wurde der erste Zweizylinder vorgestellt.

Zwei Jahre später konnte die Firma Eicher alle Fremdmotoren aus dem Programm nehmen und durch eigene ersetzen. Unter anderem durch die 1958 vorgestellte legendäre Raubtier-Serie, zählte Eicher in den 1950ern und 1960ern zu den Großen der Branche und arbeitete sich über mehrere Jahre auf den 5. Platz der Zulassungsstatistik.

Die Firma Eicher hat ingesamt 125.000 Traktoren gebaut und musste im Jahr 2002 nach einem langen Kampf trotzdem ihre Tore schließen.