Eagle Manufacturing Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Eagle Manufacturing gefunden

Eagle Manufacturing

Eagle Manufacturing war eine Marke des US-amerikanischen Automobilherstellers Chrysler, die von 1987 bis 1998 geführt wurde.

Eagle Geschichte

Chrysler kaufte im Jahr 1987 den US-amerikanischen Automobilhersteller American Motors Corporation auf. Dieser hatte – anders als die so genannten „Big Three“ General Motors, Ford und Chrysler – alle Autos unter dem eigenen Namen AMC veröffentlicht und keine Untermarken gegründet. Um dem kränkelnden Unternehmen AMC neues Leben einzuhauchen wurde der neue Markenname Eagle eingeführt. Ein weiterer wichtiger Faktor in der Entstehungsgeschichte Eagles war die Präsentation der Marke Saturn durch den Mutterkonzern General Motors. Durch die Präsentation fühlte sich Chrysler unter Zugzwang gestellt und präsentierte seinerseits Eagle. Der Name Eagle leitet sich vom letzten von AMC entworfenen Automobil ab, dem AMC Eagle. Die beiden ersten unter den Namen Eagle veröffentlichten Modelle – Eagle Premier und Eagle Medallion – wurden von AMC in Kooperation mit Renault entworfen und hergestellt. Die Marke Eagle überlebte die Fusion der Daimler AG und Chrysler im Jahr 1998 nicht und wurde eingestellt.

Eagle Modelle

Die ersten unter dem Namen Eagle präsentierten PKW waren der Eagle Medallion und Eagle Premier auf Basis des Renault 21 beziehungsweise Renault 25. Der Eagle Medallion wurde lediglich von 1987 bis 1989 hergestellt, der Eagle Premier von 1987 bis 1991. Ein wichtiges Modell war auch der namensgebende AMC Eagle, der in verschiedenen Versionen von 1979 bis 1987 hergestellt wurde. Es handelte sich bei diesem Modell um eine Mischung aus Geländewagen und Straßenfahrzeug, einer Kombination die heute im deutschen Sprachgebrauch als SUV bezeichnet wird. Der AMC Eagle wurde als viertürige Stufenhecklimousine, fünftüriger Kombi, zweitüriges Coupé mit Stufen- oder Schrägheck und als dreitüriges Coupé mit Schräg- oder Steilheck angeboten. Ein im Jahr 1981 angebotenes Sondermodell des AMC Eagle war der Eagle Sundancer. Bei dieser Version handelt es sich um ein Cabriolet, das von der Firma Griffith angeboten wurde. Das in wenigen Exemplaren hergestellte Automobil ist heute ein begehrtes Sammlerstück. Insgesamt entstanden in allen Variationen 191.709 Exemplare des AMC Eagle, fast alle davon waren mit einem 4,2-Liter-Sechszylindermotor ausgestattet. 1979 wurde das Modell mit einem dauerhaften Allradantrieb vorgestellt, ab 1982 wurde dies durch einen zuschaltbaren Allradantrieb namens „Select-Drive“ ersetzt. 1987 wurde der AMC schließlich ohne Nachfolgemodell eingestellt.