Aero Oldtimer kaufen

0 Angebote zu Aero gefunden

Aero

Unter dem Namen Aero wird ein tschechisches Unternehmen verstanden, welches im Januar 1919 in Prag gegründet wurde. Hergestellt wurden Flugzeuge, Holzaufbauten für Lkw und Pkw sowie besondere Motorradbeiwagen. Ab 1929 produzierte Aero auch eigene Automobile.

Die Geschichte von Aero als Automobilhersteller

Ursprünglich als Flugzeughersteller wurde das Unternehmen am 10.01.1919 in Prag unter dem Namen Aero, továrna Letadel Dr. Kabeš gegründet. Erst 1929 wurden die ersten Kraftfahrzeuge entwickelt. Hierzu zählte als erstes Modell der Aero 10, der auf den berühmten Enka von Břetislav Novotný basierte. Diese Pkws waren mit einem Einzylinder-Motor mit 10 PS und 500 cm³ Hubraum versehen. Später produzierte Aero Modelle mit Zweizylindermotoren und etwas höherer Leistung, wie den Aero 18, 750 oder den 20. Besonderes Herausstellungsmerkmal bei diesen Fahrzeugen war, dass diese bis 1932 lediglich nur eine Tür auf der rechten Seite besaßen. Insgesamt waren die Pkws sehr einfach zusammengesetzt, zeichneten sich aber durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. In den Vorkriegsjahren wurden wunderschöne Roadster mit einem ausgefallenen Design entwickelt. Diese Boliden erreichten mit ihren 50 PS Motoren eine Geschwindigkeit von max. 120 km/h.

Während des Krieges wurden die Prototypen Aero P750 Pony und R1500 Rekord entwickelt. Obwohl schon Bestellungen aus dem Ausland vorlangen, entschied sich das seit 1945 verstaatlichte Unternehmen nicht mehr zu bauen. Stattdessen konzentrierte man sich verstärkt auf den Flugzeugbau. Um die Automarke dennoch forzuführen, entschied man sich, das beim tschechischen Autohersteller Jawa entwickelte Modell Minor als Aero Minor zu vermarkten. Dieses sportliche und geräumige Fahrzeug war weithin beliebt. Die Produktion endete jedoch 1951, nachdem die Produktionsstätten für den militärischen Bedarf in Anspruch genommen wurden. Somit endete auch die Entwicklung der Aero-Fahrzeuge.

Die Aero Klassiker

Recht bekannt wurde das Modell Aero 21, welches als Langstreckenfahrzeug mehrere Rekorde gewann. So wurde bei einer Sahara-Durchquerung die Etappe von Cotonou nach Algier über eine Entfernung von 426 km an einem Tag absolviert. Schon 1929 wurden bei einer Sternfahrt von Prag nach Brest, Prag nach Hamburg und wieder zurück knapp 5.000 km ohne Panne an einem Tag bewältigt.
Mit ihrem geschwungenen Karosseriedesign konnten auch der Aero 30 mit 30 PS und der Aero 50 mit Vierzylindermotor und 50 PS überzeugen. Diese Fahrzeuge waren als Sportwagen bzw. Roadster konzipiert. Sie waren als Zweisitzer mit einem Notsitz entwickelt worden. Auch im Rennsport war das Unternehmen vertreten. Ähnlich dem Rennwagen Bugatti entwickelte auch Aero seinen Monoposto für die Rennpisten.

Über das Aero Firmenlogo

Das Logo des Unternehmens präsentiert sich seit 1919 in dem mit geschwungener Schrift bezeichneten Firmennamen. Heute entwickelt und vertreibt das Unternehmen lediglich Hubschrauber und Flugzeuge für den privaten und militärischen Bedarf. Dem Firmenlogo wurde lediglich die Bezeichnung Vodochody hinzugefügt.