Lamborghini 400 GT Oldtimer kaufen

2 Angebote zu Lamborghini 400 GT gefunden

Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
1 / 31
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
Lamborghini 400 GT (2+2)
1 / 50
Einträge pro Seite

Lamborghini 400 GT

Der Lamborghini 400 ist der Nachfolger des Sportwagens Lamborghini 350 GT. Er wurde zwischen 1966 und 1968 produziert.

Die Geschichte des 400 GT

Bis 1967 wurde der 350 GT produziert und ist somit der erste in Serie produzierte Sportwagen von Lamborghini. 1967 kam das Nachfolgemodell dazu, der Lamborghini 400 GT. Hierbei muss man zwischen den Modellen 400GT und 400 GT 2+2 unterscheiden. Der 400 GT unterscheidet sich kaum von seinem Vorgänger. Äußerlich wurden lediglich vier Rundscheinwerfer angebracht, ansonsten kann man keine Unterschiede zum 350 GT erkennen. Der 3,5 Liter große V12-Motor mit vier obenliegenden Nockenwellen und sechs Doppelvergasern wurde beibehalten, allerdings wurde er auf 3.929 cm³ Hubraum vergrößert. Das führt dazu, dass der Wagen auf 320 PS kommt und eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h erreicht.
Der 400 GT 2+2 dagegen unterscheidet sich vor allem innen von dem vorherigen Modell. Der Motor entspricht dem des 400 GTs. Die Windschutzscheibe wurde weiter vorne angebracht und reicht weiter ins Dach. Die Heckscheibe ist fast so groß wie die Windschutzscheibe und die Dachpfosten sind sehr dünn, sodass der Wagen um einiges mehr Platz vorweisen kann als die beiden anderen. Durch das große Lenkrad sind souveräne Fahrmanöver möglich. Die Wagen sind hauptsächlich aus Stahl gebaut.

Sondermodelle

Es entstanden insgesamt 23 Lamborghini 400 GTs und 247 400 GTs 2+2. Die Karosserie wurde von Carrozzeria Touring gebaut, die 1967 die Automobilproduktion einstellte, woraufhin Marazzi die letzten Exemplare herstellte.
1966 produzierte Touring das Modell 400 GTS, das sich bis vom Motor nicht vom 350 GT unterscheidet. Für den Motor wurde der des 400 GTs verwendet.
Außerdem gibt es das Modell 400 GT Flying Star II, das ebenfalls 1966 entstand und in Turin vorgestellt wurde. Die Firma Touring baute den 400 GT 2+2 als Kombi-Coupé. 1987 wurde der Wagen restauriert und befindet sich nun in Privatbesitz.
Im selben Jahr entstand noch der Monza 400 der Firma Neri e Bonacini, die schon den Vorgänger 350 GT gebaut hatte.