Mercedes-Benz 320 W 142 kaufen

Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
1 / 40
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
Mercedes-Benz 320 Cabriolet B
1 / 12
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Front
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Heck
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Oben
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Seite
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Koffersatz
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Cockpit
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Interieur
Mercedes-Benz 320 Cabriolet D - Arthur Bechtel Classic Motors Mercedes-Benz 320 Cabriolet D (ID 1136) Motor
1 / 8
Einträge pro Seite

Mercedes-Benz Typ 320 (W 142)

Der Baureihe W 142, auch bekannt unter der Typenbezeichnung Mercedes-Benz Typ 320, ist ein Pkw von Mercedes, der erstmals im Jahre 1937 vorgestellt wurde.

Die Geschichte und Ausstattung des W 142/Typ 320

Der Typ 320 wurde nach dem Vorbild seines Vorgängermodells Typ 290 hergestellt. Dabei wurde die Konstruktion an das Vorgängermodell weitestgehend angelehnt, wobei die Karosserie des 320er Modells etwas länger und breiter konstruiert wurde. Der W 142 war als Limousine, Cabriolet A, B und D sowie als Coupé erhältlich. Es wurde mit einem Sechszylinder-Reihenmotor ausgestattet, der eine Leistung von 57 kW (78 PS) erzielt, was einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 130 km/h entspricht. Zusätzlich erhielt der Typ 320 ein synchronisiertes Vierganggetriebe. Im gleichen Jahr kam der W 142 II auf den Markt - eine Langversion, die aber technisch identisch ist. Die W 142 II-Reihe beinhaltet, neben der viertürigen Limousine und dem Cabriolet, Pullman-Varianten, ein Roadster-Modell und eine Stromlinien-Limousine. Erst ab 1938 erhielten die neueren 320er Modell (W 142 IV) einen größeren Sechszylindermotor, wobei die Motorleistung gleich blieb (78 PS). Allerdings erhielt das Vierganggetriebe einen zusätzlichen Schnellgang. Im Jahre 1942 wurde die Produktion der W 142-Reihe aufgrund kriegsbedingter Umstände eingestellt.

Produktion und damaliger Kaufpreis eines 320er Modells

Das Standardmodell, eine viertürige Limousine, kostete damals ca. 9.000 Reichsmark. Der Preis der Cabriolets lag zwischen 9.000 und 10.500 Reichsmark. Die Pullman-Varianten waren etwas teurer, also für circa 12.500 Reichsmark zu erwerben. An der Spitze lagen allerdings die Roadster und Stromlinien-Limousinen, die damals zwischen 13.000 und 15.000 Reichsmark kosteten. Im Jahre 1942 lief die Produktion der W 142er Reihe schließlich aus. Eine ungefähre Schätzung kommt auf ca. 6.861 Fahrzeuge, die damals über das Band gingen. Davon wurde fast ein Drittel, also 1764 Fahrzeuge für Wehrmachtszwecke eingesetzt und produziert.