Moderne Klassiker

DKW Elektrolaster 1

Ein Ort zum Auftanken

Am Hafen steht ein Schild mit der Aufschrift »Gott hat die Zeit erschaffen, von Eile hat er nichts gesagt.« Das jährliche Beach-Volleyball-Turnier ist ein Großereignis, das beliebteste Restaurant heißt Pudding-Café, das älteste Gebäude, der Westturm, wurde 1597 gebaut und stand mal am östlichen Ende der Insel. Der Name Westturm ist der Ost-West Drift geschuldet und dem Flugsand auf der Insel. Willkommen auf Wangerooge! weiterlesen Ein Ort zum Auftanken

Aston Martin DB10

007 – streng geheim

Dass für einen James Bond Streifen gerne einmal ein Einzelstück kreiert wird, ist nichts Neues. Zur Legende wurde insbesondere Toyotas offener 2000 GT, mit dem Sean Connery in Man lebt nur zweimal auf dem Beifahrersitz der japanischen Spionin Aki durch die Straßen von Tokyo donnerte. Der 150 PS starke 2000 GT war Ende der 60er Nippons heißeste Sportwagen-Nummer und 007-Produzent Albert R. Broccoli bat Toyota um ein passendes Bond Car. weiterlesen 007 – streng geheim

Ford GT Concept

Der neue Star von Detroit

Nach erfolgreicher Globalisierung der Mustang-Idee hat Ford auf der North American International Auto Show einen neuen GT aus dem Hut gezaubert. Wer an spektakuläre Sportwagen denkt, dem kommen aktuell Porsche, Ferrari, Lamborghini oder Mercedes mit seinem AMG GT in den Sinn. Dass Ford seinen GT neu auflegt, raubt vielen den Atem. Der Ford GT lässt als Star der Leistungsschau in Detroit jene einzigartige Historie wieder aueben, als der GT40 in der zweiten Hälfte der 60er-Jahre viermal in Folge das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewann. weiterlesen Der neue Star von Detroit

Lamborghini

Rambo Lambo

In der Lamborghini-Familie war der LM002 von Anfang an ein schwarzes Schaf. Sein Vorbote war ein Prototyp, den die amerikanische Firma Mobility Technology International (MTI) mit Lamborghini entwickelte und der für die US-Army als Allzweck-Fahrzeug gebaut werden sollte. Der anvisierte Jeep-Nachfolger hatte Allradantrieb, Rohrrahmen-Chassis, Glasfaserkarosserie und Heckmotor (5,9-Liter-V8 von Chrysler). Die Studie war noch nicht fertig, da wurde sie – als Cheetah – beim Genfer Automobilsalon 1977 vorgestellt. weiterlesen Rambo Lambo

MCLaren

Gute Gene und Idealgewicht

Und wenn man sieht, was Bentley in Genf als Prototypen gezeigt hat, dann ist auch von hier was zu erwarten. Der McLaren 570 S ist für das zu erwartende Rennen um die verwöhnte Käuferschicht nicht schlecht aufgestellt. Er bringt viele Gene von seinem größeren Bruder 650S mit, die ihn klar vom 911er distanzieren. So zum Beispiel ein echtes Carbon Monocoque, das nur 80kg wiegen soll und damit nicht unerheblich zum idealen Kampfgewicht von nur 1313 Kilo beiträgt. weiterlesen Gute Gene und Idealgewicht

Bertone

Krokodil auf Rädern

Nichts verblasst so schnell wie eine Zukunftsvision. Konzeptautos machen da keine Ausnahme. Im Rückblick bleibt von den meisten kaum mehr in Erinnerung als der Eindruck einer aberwitzigen Sinnestäuschung. In der heutigen Zeit wirken viele antiquiert und alles andere als atemraubend. Ausnahmen ausgenommen. Eine ist der Stratos Zero von Bertone (siehe OCTANE Ausgabe 12). Er bringt einen immer noch zum Staunen. Die hier vorgestellte Studie ist sein geistiger Urenkel, ein Kniefall vor Giuseppe ‚Nuccio‘ Bertone. weiterlesen Krokodil auf Rädern

Aston Martin Vulcan

Aston Martin Vulcan: Ready for take off

Die Serie der limitierten Kleinserien bei Aston Martin reißt nicht ab. Mit dem Aston Martin Vulcan stellt die britische Edelmarke auf dem Autosalon in Genf nach One77, DB10 und Lagonda die nächste hoch-exklusive und nur für wenige Auserwählte erhältliche Kreation vor.

Voll-Karbon-Chassis und Karosserie, der legendäre Aston Martin V12 Motor in seiner bislang potentesten Ausbaustufe mit über 800 PS, eine betörend auf Performance gestylte Karosserie und auch ansonsten pure Rennwagen-Technik: weiterlesen Aston Martin Vulcan: Ready for take off

Alfa Romeo Disco

Endlich: Disco-Comeback!

WOW! So muss sich Elvis gefühlt haben. Eine wuselnde Menge um uns herum. Die Kameras der Paparazzi klicken unentwegt. Lächelnd zeigen die Leute auf uns und winken, wenn wir an ihnen vorbeifahren. An einer Ampel hat eine verrückte Lady offenbar die Absicht, durch mein offenes Fenster auf der Fahrerseite in den Alfa gleich hineinzuklettern.

Die neue, limitierte Version des Disco Volante als Hingucker zu bezeichnen, wäre – und das meine ich wirklich so – eine Untertreibung monumentalen Ausmaßes. weiterlesen Endlich: Disco-Comeback!