Kolumne Zeitsprünge | California Dreaming – Der Volkswagen T3 Westfalia

Volkswagen T3 Westfalia

Der Bulli ist doch ein Lieferwagen, oder nicht? Bei Volkswagen steht T3 für die dritte Generation des Transporters, der entwicklungsseitig offiziell „Typ 2-Modell 80“ heißt. Der VW T3 wurde 1979 eingeführt und bei VW Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover gebaut.Als legitimer Nachfolger der legendären T1 und T2 Hippie Busse, mit der Pril-Blumen-Aufklebern am Heck, ist der T3 prägend für eine ganze Generation. Die Vielzahl an T3-Varianten der Bauzeit bis 1992 ist immens: Diesel, luft- oder wassergekühlter Benziner, Heckantrieb, Syncro, Bus, Pritsche, Transporter, Kombi bis zum Wohnmobil als Volkswagen T3 Westfalia.

Wassergekühlter Boxer- motor

Der kräftigere 1,9l-Wasserboxer wurde erstmals 1983 eingeführt und war für die Baureihe ebenso ein Meilenstein, wie der neue Multivan 1985: als 6-Sitzer mit Klapptisch für die Freizeit und mit Übernachtungsmöglichkeit. Der 1,9 Liter-Motor bot mehr Leistung und Zuverlässigkeit als die bisherigen luftgekühlten Motoren mit 1,6l/2,0l und 50/70 PS.

Der wassergekühlte Boxermotor war mit einer Leistung von bis zu 112 PS motorisiert. Wer es auf eines der seltenen Caravelle WBX-6-Zylinder-Modelle von Oettinger mit 3,2l oder 3,7l Hubraum und 145-180 PS abgesehen hat, dürfte über die nötigen Garagen und finanziellen Spielräume verfügen. Der Listenpreis belief sich 1991 auf schon auf 72.000 DM.

Easy Living im Volkswagen T3 Westfalia

Was den T3 in der Wohnmobil-Variante unterscheidet, ist seine Westfalia-Ausstattung. Diese umfasst eine voll ausgestattete Küche mit Gasherd, Kühlschrank und Spüle sowie ein aus- ziehbares Bett und zahlreiche Aufbewahrungsmöglichkeiten. Die Modellversionen reichen von „Atlantik“ über „California“ bis zum „Joker“. Das Hochdach statt Aufstelldach konnte 1989 für 2.695 DM Aufpreis erworben werden. Der T3 Westfalia ist der Klassiker in der Camper-Van-Szene und zeitloses Symbol für Freiheit und Abenteuer.

Der letzte VW Multivan mit traditionellem Heckmotor als Sondermodell „Limited Last Edition“ ist 1990 bis 1992 in zwei Farben erhältlich: Tornadorot oder Orlyblau Metallic. 2.500 Exemplare wurden noch zwei Jahre nach dem Produktionsstart des T4 in Graz gebaut, weil so viele Bestellungen eingingen.

Achtung: Unrestaurierte T3 haben eigentlich immer ein Rostproblem. Die Option auf der Preisliste 1989 „Dauer-Unterbodenschutz auf Wachs-Bitumen-Basis“ für 404,70 DM schützte jedenfalls nicht die Fugen der aus mehreren Blechen zusammengesetzten Karosserie-Seitenwände.

Volkswagen T3 Westfalia California


Fotos Volkswagen AG

Autor: Martin Sölter

Martin Sölter betreut und berät als Account Executive bei MSX die Marken des Volkswagen Konzerns beim Outsourcing von Geschäftsprozessen und hat einen Lehrauftrag im B.A. „Automotive & Mobility Management“ an der privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln.

Weitere Artikel

Porsch Rennsport Reunion Stefan Bogner Thomas Ammann Delius Klasing Cover

Buchtipp | Porsche Rennsport Reunion – Das Mekka der Porsche Rennwagen

Seit 2001 gibt es die Porsche Rennsport Reunion – erstmals fand sie auf der Rennstrecke von Lime Rock Park in Connecticut statt, im Herbst 2023 traf sich die Porsche Gemeinde zur siebten Reunion weiterlesen Buchtipp | Porsche Rennsport Reunion – Das Mekka der Porsche Rennwagen

Maurice Khawam Ferrari 330 GTC MAK Group Cover

Buchtipp | Ferrari 330 GTC – Das Warten hat ein Ende

Die Zahl der Ferrari-Bücher scheint nie ein Ende zu nehmen – die Reihen in der Bibliothek füllen sich unentwegt mit zumeist roten Büchern weiterlesen Buchtipp | Ferrari 330 GTC – Das Warten hat ein Ende

CT-Verifiziert-1200x800 Validierung

Mehr Sicherheit durch Validierung der Verkäufer-Identität

Classic Trader erweitert die Sicherheitsüberprüfungen auf seinem Online-Marktplatz und bietet Privatverkäufern in einem ersten Schritt an, ihre Identität mit einer Online Validierung zu verifizieren. weiterlesen Mehr Sicherheit durch Validierung der Verkäufer-Identität