Oldtimer-Boom in Deutschland hält an

Oldtimer-Boom Mercedes Volkswagen Käfer Ovali

Der Oldtimer-Boom auf Deutschlands Straßen geht unvermindert weiter. Zum Ende des Jahres 2017 waren in Deutschland erstmals mehr als 400.000 Pkw-Oldtimer mit H-Kennzeichen zugelassen. Die Zahl stieg auf 422.213 Autos, was einen Zuwachs von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Wenn man klassische Motorräder und Nutzfahrzeuge dazuzählt, steigt die Gesamtanzahl auf 477.386. Die Auswertung wurde durch den Verband der Automobilindustrie (VDA) durchgeführt.

Oldtimer-Boom Mercedes Benz W123

Auch wenn der Anteil der Fahrzeuge mit H-Kennzeichen nur circa ein Prozent des Gesamtbestandes von allen zugelassenen Autos ausmacht, die Entwicklung der Oldtimer ist aber dennoch bemerkenswert. Waren 2010 noch 208.319 Autos mit H-Kennzeichen unterwegs, hat sich die Anzahl bis heute mehr als verdoppelt. Wohlgemerkt geht es in dieser Statistik nur um die H-Kennzeichen, die Anzahl der Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind, aber aus welchen Gründen auch immer nicht die Einstufung als historisches Auto schaffen oder wünschen, ist nochmals höher.

Oldtimer-Boom Statistik 1

Oldtimer-Boom nach Marken

Die Statistiken der VDA geben außerdem Auskunft, auf welche Marken sich die Oldtimer mit H-Kennzeichen verteilen. Und siehe da, die großen Überraschungen bleiben aus: Die ersten drei Plätze belegen die deutschen Hersteller Daimler, Volkswagen und Porsche. Wobei mit großem Abstand Mercedes-Benz und Volkswagen die Statistik anführen, während Porsche mit seinen fast durchweg hochpreisigen Modellen schon deutlich dahinter liegt.

Oldtimer-Boom Statistik 2

Oldtimer-Boom nach Modellen

Auch bei der Aufschlüsselung nach einzelnen Baureihen und Modellen gibt es keine großen Überraschungen. Der VW Käfer ist am häufigsten vertreten, gefolgt vom Mercedes-Benz der Baureihe W123. Platz drei geht an den Porsche, wobei man beachten muss, dass in der Tabelle die Modelle 912 und 911 zusammengefasst wurden und 911 sowohl Ur– als auch G-Modell heißen kann. Am nächstem Jahr wären dann auch die ersten 964 H-Kennzeichen fähig.

Oldtimer-Boom Statistik 3

Die Kernaussage der VDA-Beobachtung ist aber sicherlich, dass die Zahl der Halter von klassischen Fahrzeugen steigt und der Oldtimer-Boom unvermindert weitergeht. Ein großer Bestandteil der Zuwächse liegt auch weniger im teuren, seltenen Regal, sondern bei erschwinglichen Einstiegsklassikern. Leidenschaft für altes Blech bedeutet nämlich nicht nur Pagoden und 911er im Concours-Zustand, sondern auch Golf I und 3er BMWs der Baureihe E30 zu hüten, pflegen und vor allem zu fahren.

Oldtimer-Boom Porsche 911 RS Oldtimer-Boom Volkswagen Käfer


Fotos Daimler AG, Porsche AG, Volkswagen AG, VDA

Autor: Paolo Ollig

Paolo Ollig schreibt als Chefredakteur regelmäßig über alle Raritäten und Meilensteine der Automobil- und Motorrad-Geschichte. Traum-Klassiker: Lamborghini Countach und Mercedes-Benz 300 SL Roadster. Eigener Klassiker: Mercedes-Benz 230 CE (W123) von 1981.

Weitere Artikel

Alfa Romeo Tipo 33 2 Daytona 1

Fünf Alfa Romeo-Klassiker, die Sie lieben werden

Der Marktplatz bei Classic Trader ist voll mit allerlei spannenden Klassikern, von unbekannten erschwinglichen Einstiegsoldtimern bis zu unerreichbaren Traumklassikern. Manches davon sind allseits bekannte und gefragte Fahrzeuge, andere kaum bekannte Modelle. weiterlesen Fünf Alfa Romeo-Klassiker, die Sie lieben werden

AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2018 (38)

AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2018 – Still racing

Klassiker müssen einfach gefahren werden. Flaneure und Straßenkreuzer gerne auf den Boulevards landauf und landab, Rennwagen gehören aber schlicht auf die Rennstrecke. Das zeigte sich kürzlich beim beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2018. weiterlesen AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2018 – Still racing

Die unbekannten Volkswagen Fridolin 1

Die unbekannten Volkswagen – SP 2, Puma, Iltis und Fridolin

Der Name Volkswagen ist nicht nur eine Marke, er ist auch ein Motto. Der Käfer, der Bulli und später der Golf waren erdacht zur Mobilisierung der Massen und sie übererfüllten dieses Ziel deutlich. Es gibt sie aber auch, die unbekannten Volkswagen. weiterlesen Die unbekannten Volkswagen – SP 2, Puma, Iltis und Fridolin