Norisring Classic Rallye – 200 Meilen von Nürnberg

Norisring Classic

Stadtkurse haben immer eine besondere Faszination. Insofern können die Veranstalter der Norisring Classic Rallye ruhigen Gewissens durchaus eine Parallele zu Monaco oder der Berliner AVUS ziehen. Die Nähe zwischen Akteuren und Zuschauern, die damit einhergehende ganz eigene Atmosphäre mit lauten Motorgeräuschen und benzingeschwängerter Luft zieht immer mehr Zuschauer an, als eine sterile, gesichtslose Rundstrecke auf dem flachen Land.

Die Historie der Norisring Classic Rallye

Auto- und Motorradrennen haben eine lange Tradition in Franken. Eines davon, die 200 Meilen von Nürnberg, feiert 2018 seine Renaissance. Der Motorsportsport Club Nürnberg (MCN) war in der Vergangenheit Veranstalter dieses Rennens und ist nun auch wieder mit im Boot, um dem Norisring und der Region Franken ein neues Rallye-Erlebnis zu bieten. Für die Konzipierung und die Organisation der Rallye konnte mit Uwe Wießmath ein ausgewiesener Fachmann gewonnen werden. Der Gründer des Altmühltal Classic Sprint wird mit seinen Rennsportgenen den 200 Meilen von Nürnberg ordentlich Abwechslung und Speed verschaffen und mit seiner Ortskenntnis auch etwas fürs Auge und das Wohlergehen bereitstellen.

Die zweitägige Veranstaltung ist eine klassische Oldtimerrallye, die sportliche und touristische Komponenten verbindet, wobei die Betonung auf sportlich liegt. Start- und Zielpunkt ist an beiden Tagen der Norisring, auch die technische Abnahme findet dort statt. Wenn es die Umstände zulassen, sind im Anschluss auch ein paar Aufwärmrunden auf dem Stadtkurs drin. Auch auf den Rallye-Routen mangelt es an beiden Veranstaltungstagen nicht an sportlichen Herausforderungen. Um den nachwachsenden Generationen die historischen Rallye- und Rennwagen schmackhaft zu machen, haben die Organisatoren zudem einen Rookie-Cup ausgelobt: Pilot und Co-Pilot dürfen zusammen nicht älter sein als 50 Jahre, was das Durchschnittsalter einer gewöhnlichen Fahrzeugbesatzung deutlich nach unten drückt.

Die Programmpunkte der Norisring Classic Rallye

Am Nachmittag des 21. September 2018 wird die Veranstaltung mit der Abnahme und einem Fahrzeug-Show-Programm vor der charismatischen Steintribüne auf dem Norisring eröffnet. Die Teilnehmer stellen in diesem Rahmen ihre Fahrzeuge vor, und auf der Strecke ist mit Unterstützung von Rennprominenz Action angesagt. Die Prolog-Runde startet dort gleich mit einer Wertungsprüfung, die anschließende Route führt in den Nordosten Nürnbergs Richtung Hersbrucker Schweiz.

Die Strecke am 22. September ist doppelt so lang und verläuft südöstlich von Nürnberg durch die Oberpfalz und ebenfalls durch die Hersbrucker Schweiz. Die Norisring Classic Rallye kehrt pünktlich zum Abschlusstag des Nürnberger Altstadtfest zurück in die Stadt. Die Siegerehrung und die Abschlussparty finden den dortigen Hütten, in exklusiv reservierten VIP Bereichen, statt.

Die Anmeldung für die Norisring Classic Rallye ist bereits geöffnet, wer sich bis zum 3. Juni 2018 anmeldet, kann zwei VIP-Karten gewinnen und das diesjährige ADAC Norisring Speedweekend im Speed Club verfolgen, Catering und Parkplatz direkt am Ring inklusive.

Wer schon einmal in den Genuss gekommen ist, am Altmühltal Classic Sprint teilzunehmen oder ein Rennen auf dem Norisring verfolgt hat, der wird mit erwartungsvoller Vorfreude dem September 2018 entgegensehen.

Zur Rallye Anmeldung

Zusammenfassung:

Name:                  Norisring Classic Rallye – 200 Meilen von Nürnberg
Veranstalter:     Altmühltal Classic Sprint und Motorsport Club Nürnberg e.V.
Location:            Nürnberg – Nürnberger Land – Oberpfalz (Bayern)
Datum:               21.09.-22.09.2018
Start:                   21.09.2018 um 18.00 Uhr
Rallye:                 Veranstaltung auf Gleichmäßigkeit ca. 35 Zeitkontrollen
Strecken:           ca. 300 Km in zwei Tagen
Driversparty:    Altstadtfest Nürnberg

Norisring Classic Rallye 1Norisring Classic Rallye 2Norisring Classic Rallye 3
Fotos Rüdiger Hess, Basti Korn, Norisring Classic

Autor: Paolo Ollig

Paolo Ollig schreibt als Chefredakteur regelmäßig über alle Raritäten und Meilensteine der Automobil- und Motorrad-Geschichte. Traum-Klassiker: Lamborghini Countach und Mercedes-Benz 300 SL Roadster. Eigener Klassiker: Mercedes-Benz 230 CE (W123) von 1981.

Weitere Artikel

Einstiegsklassiker aus Frankreich Renault 4 (1)

Erschwingliche Einstiegsklassiker aus Frankreich

Häufig belächelt und noch häufiger unterschätzt – Einstiegsklassiker aus Frankreich ziehen häufig nur Studienräte und frankophile Liebhaber in ihren Bann, da der automobile Nachlass der Grande Nation zwischen Hochburgen wie Italien, England und Deutschland häufig schlicht übersehen wird. weiterlesen Erschwingliche Einstiegsklassiker aus Frankreich

Fünf Vorkriegs-Klassiker Alfa Romeo 6C 1500 2

Fünf Vorkriegs-Klassiker, die Sie lieben werden

Der Marktplatz bei Classic Trader ist voll mit allerlei spannenden Klassikern, von unbekannten erschwinglichen Einstiegsoldtimern bis zu unerreichbaren Traumklassikern. Manches davon sind allseits bekannte und gefragte Fahrzeuge, andere kaum bekannte Modelle. weiterlesen Fünf Vorkriegs-Klassiker, die Sie lieben werden

Paul Stephens Porsche 911 Le Mans Classic Clubsport

Paul Stephens Porsche 911 Le Mans Classic Clubsport

Der Markt rund um Porsche 911er ist prall gefüllt; originale, restaurierte und „Restomod“-Fahrzeuge, für nahezu jeden Interessenten ist etwas dabei. Wenn jemand weiß, wie man sich innerhalb dieses weiten Spektrums von der Masse abhebt, dann ist das Paul Stephens mit seinem Porsche 911 Le Mans Classic Clubsport. weiterlesen Paul Stephens Porsche 911 Le Mans Classic Clubsport