Danke Mini. Großes Kino!

Mini Werbung 2017

Viele Automobilhersteller nutzen ihre eigene Historie bereits für die Anpreisung ihrer neuen Modelle. Leider viel zu selten und schon gar nicht im Werbekanal #1 – Im TV. Mini zeigt nun, wie es geht. Danke für diesen mutigen, aber richtigen Schritt!

Bei aktuellen Fahrzeugpräsentationen stehen immer wieder die Urahnen neben den brandneuen Modellen. Über die Geschichte der Modellreihe versucht man, geschickt die Gene des aktuellen Modells zu präsentieren. Auch in diversen Print-Anzeigen buhlen die Konzerne mit ihrer Historie um die Aufmerksamkeit der Kunden. So gesehen z.B. bei Porsche 911, Golf & Käfer von Volkswagen oder aber jüngst bei der Tradition der Mercedes-Benz S-Klasse.

Mini setzt hier noch einen drauf und zeigt in seinem aktuellen Werbespot den alten Mini bei der Rallye Monte Carlo. Nicht nur kurz ist er im Bild, sondern auch tatsächlich der Hauptdarsteller und im Original-Spot ganze 1 Minute und 26 Sekunden (von 1:43) zu sehen, bevor er vom aktuellen Mini „John Cooper Works“ überholt wird.

Neuwagen über 100% Emotion und Identität bewerben. Alles richtig gemacht. Danke Mini. Großes Kino!

Mini beschreibt das Ganze so:

Die Wetten standen gegen ihn. Niemand sah kommen, dass John Cooper und der klassische Mini alle anderen hinter sich lassen würden. Der mutige Außenseiter eroberte die Motorsportwelt im Sturm. Er bezwang seine Gegner durch seine Wendigkeit, seinen bahnbrechenden Motor, und die neue Radkonstruktion. Wieder und wieder.

Die John Cooper Works Story beginnt im Jahr 1946. Charles Cooper und sein Sohn John gründen die Cooper Car Company und bauen ihre ersten Rennwagen in Charles‘ kleiner Garage im englischen Surbiton. Dieser bescheidene Anfang sollte die Welt des Motorsports nachhaltig verändern. Sein Motorsporterbe besteht bis heute. Ganz zu schweigen von den tief greifenden Auswirkungen, die er auf den klassischen Mini hatte.

Autor: Timo Joost

Timo Joost ist Gründer & Geschäftsführer von Classic Trader. Wann immer es seine Zeit erlaubt schreibt Timo selbst für das Classic Trader Magazin. Traum-Klassiker: Porsche 550 Spyder & Jaguar C-Type Eigener Klassiker: MGA 1500 Roadster von 1955

Weitere Artikel

46 Works Alfetta Titel

46 Works Alfetta: Dieser GT ist so cool wie Sushi

Wenn zwei Welten kollidieren, dann hat das selten etwas Gutes. Im Falle dieser Alfa Romeo 46 Works Alfetta GT von 1976 darf man jedoch von einer geglückten Kombination sprechen. weiterlesen 46 Works Alfetta: Dieser GT ist so cool wie Sushi

Prominenter Vorbesitz Elvis Presley 1

Prominenter Vorbesitz – Fluch oder Segen?

In Inseraten findet sich häufiger der Hinweis Prominenter Vorbesitz. Oft verbunden mit einem mehr oder minder ausgeprägten Aufschlag im Preis. Ob dieser in dieser Form gerechtfertigt ist, bleibt aber rätselhaft. weiterlesen Prominenter Vorbesitz – Fluch oder Segen?

Lars Heyde Portrait Sammlung 1200

Lars Heyde im Classic Trader Portrait

Klassische Mobilität hat viele Gesichter, Oldtimer-Traktoren gehören ebenfalls dazu. In den Classic Trader Portraits stellen sich regelmäßig Enthusiasten mit unterschiedlichsten Geschichten und Hobbies vor. Die Leidenschaft von Lars Heyde gehört ganz den Traktoren aus der jüngeren und älteren Vergangenheit. weiterlesen Lars Heyde im Classic Trader Portrait