Kolumne Zeitsprünge | Volkswagen Touareg V6 TSI 4Motion

Volkswagen Touareg V6 TSI (6)

Eigentlich ist es nur logisch: Damit Firmen Geld verdienen können, genügen ein paar gemeinsame Plattformen, denen dann die Label ihre eigenen Karosserien überstülpen können – das spart bei der Entwicklung viel Geld und die diversen Marken können sich dann mit eigenen Karosserien selbst verwirklichen und die Gefährte als Audi, Volkswagen oder Porsche zu den Händlern stellen. Für deren Motorisierung sorgen dann die diversen Triebwerke, die in die Modellpalette passen – und fertig sind dann ein Porsche Cayenne, ein Audi Q7 oder eben ein Volkswagen Touareg V6 TSI 4Motion. Und als fernere Verwandte dürfen sich auch noch die luxuriöseren Bentley Bentayga und Lamborghini Urus hinzugesellen.

Nun besteht bei so einem Baukasten-System immer die Gefahr, dass sich die Varianten zu sehr ähneln und gegenseitig kannibalisieren – doch die Design-Teams haben hier gut vorgesorgt, und so ist auch der Volkswagen Touareg V6 TSI klar als VW erkennbar, mit einer vielleicht etwas zu chromlastigen Frontpartie – aber unter dem Strich ist der SUV ein elegantes Gefährt, wozu auch die Sechura Beige Metallic-Lackierung (Aufpreis: 400 Euro) ihren Teil beigetragen hat, ein sensationeller silber-grauer Farbton. Wie nicht anders zu erwarten, bietet der Touareg üppig Platz, eine großartige Rundumsicht und vermittelt jenes Gefühl von Sicherheit und Souveränität, die der Käufer hier erwartet.

Souveränität im Volkswagen Touareg V6 TSI 4Motion

Zu der Souveränität trägt auch der 340 PS (250 kW) starke 3-Liter-Sechszylinder TSI bei, der das 2-Tonnen-Gefährt auf Tempo 250 beschleunigen kann. Aber nicht muss. Denn ehrlich gesagt lassen unsere Verkehrsverhältnisse derartige Tempi nicht zu – und dank eines Drehmoments von 450 Nm macht das entspannte Dahingleiten bei niedrigen Drehzahlen wesentlich mehr Spaß, dann pendeln sich die Verbrauchswerte bei Langstreckenfahrten bei zehn Litern ein. Wer diesen Wagen nur für innerstädtische Fahrten zum Kindergarten und zum Großmarkt nutzt, hat den Sinn dieses Fahrzeugs nicht verstanden. Natürlich bietet bereits die Basisversion des Volkswagen Touareg V6 TSI 4Motion mit 3 Litern Hubraum zum Preis von 81.280 Euro eine nahezu perfekte Ausstattung mit allen Finessen – der von VW zur Verfügung gestellte Wagen war mit großartigen Adaptiv-Fahrwerk, einer Nachtsichtunterstützung, Standheizung etc. unfassbar komplett ausgestattet, was sich auch im Preis von 107.006 Euro niederschlug. Doch wer viel und lange Strecken unterwegs sein muss, kann hier seinen Traumwagen finden.


Fotos Volkswagen AG

Autor: Jürgen Lewandowski

Jürgen Lewandowski schreibt seit mehr als 40 Jahren über Menschen und Automobile – dabei sind auch mittlerweile mehr als 100 Bücher erschienen. Traumklassiker: Alfa Romeo 8C 2900 Touring Spider und Lancia Rally 037. Eigener Klassiker: Alfa Romeo R.Z. von 1993.

Weitere Artikel

Porsche 993 – 25 YEARS

Buchtipp | Porsche 993 – 25 Years 1994 – 2019 – Der Letzte seines Stammes

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie oft Bücher zu dem Thema Porsche auftauchen. Porsche und Ferrari – und hin und wieder noch Mercedes-Benz – das sind (neben den Reparatur-Anleitungen) die klaren Bestseller. weiterlesen Buchtipp | Porsche 993 – 25 Years 1994 – 2019 – Der Letzte seines Stammes

Delahaye 135 M 1948 Titel

Delahaye – Die Eleganz vergangener Tage

Delahaye, für die Kundigen eine französische Automobilmarke, die sportliche Luxusfahrzeuge herstellte, die von den berühmtesten französischen Karossiers eingekleidet wurden. weiterlesen Delahaye – Die Eleganz vergangener Tage

Einfach eine geile Zeit Titel

Buchtipp | Einfach eine geile Zeit: Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972-1985

Ja, ich bin befangen – wer einige Jahre lang mit dem renommierten Max Moritz-Team und den tollsten Porsche-Rennwagen quer durch Europa ziehen durfte weiterlesen Buchtipp | Einfach eine geile Zeit: Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972-1985