GP ICE RACE 2020: Das Spektakel auf Eis kehrt zurück

GP Ice Race 2020

Das GP Ice Race kehrt zurück! Die zweite Ausgabe des im vorigen Jahr initiierten Events der Superlative steht schon in den Startlöchern. Am 01.02.2020 ist es soweit und alles was Rang und Namen in der Automobilhistorie hat, trifft sich zur Zeitenjagd auf Eis. 

Das GP Ice Race zeigt Motorsport action aus allen Epochen

An 2 Tagen gehen auch im Jahr 2020 schnelle Zwei- und Vierräder mit ihren Spikes an den Start und werden alles geben um den vorgegebenen Rundkurs in Bestzeit zu absolvieren. Vom Porsche 550 Spyder, der mit dem legendären Porsche-Rennleiter Huschke von Hanstein schon am historischen Eisrennen teilgenommen hat, über den Audi Sport Quattro S1 mit Walter Röhrl bis hin zum Audi DTM RS5, trafen sich 2019 bereits einige absolute Highlights des vergangenen und aktuellen Motorsports in Zell am See. Wir gewähren euch Einblick in die bewegte Geschichte dieses besonderen Events.

GP Ice Race 2020

Die Wurzeln des GP ICE RACE – Otto Mathè, Fetzenflieger & Skijöring

Die ursprüngliche Variante des heutigen Eisrennens geht zurück bis 1928, als die ersten Pferde Skifahrer auf einer Rennpiste bei den olympischen Winterspielen zogen. Das Skijöring war geboren. Bereits 1937 fuhren dann die ersten Motorräder mit Skifahrern im Schlepptau Rennen in Zell am See. Organisator war damals der SAMTC (Salzburger Automobil-, Motorrad- und Touring Club).

Das Ferdinand Porsche Gedächtnisrennen – das GP Ice Race der 50er, 60er & 70er

Ursprünglich Anfang der 1950er Jahre noch als Porsche Gedächtnisrennen bezeichnet, fand 1956 eine Umbenennung in Internationales Motorrad- und Auto-Eisrennen Zell am See statt. Im selben Jahr siegte auch erstmalig Otto Mathè auf MA-01 vor eben jenem Huschke von Hanstein auf einem Porsche RSK. Der MA-01 ist sicher das geschichtsträchtigste der startenden Fahrzeuge, konnte Otto Mathè mit seinem 490kg schweren und 130PS starken „Fetzenflieger“ immerhin 5x das Eisrennen in der Automobil-Klasse gewinnen. Das Event war bereits damals ein so starker Anziehungspunkt, dass 1964 12.000 Besucher kamen und Otto Lantenhammers Bahnrekord in der Solo-Motorradklasse bis 500ccm mit knapp 110 km/h verfolgen konnten.
Erst 1974 kam das Porsche Gedächtnisrennen zu einem jähen Ende, als es bei den vorbereitenden Räumungen zu einem Unfall kam und das bevorstehende Rennen daraufhin kurzfristig abgesagt wurde.

Die spektakuläre „Wiedergeburt“ 2019 als GP Ice Race

45 Jahre Später stehen wir nun kurz vor der zweiten Edition der „Wiedergeburt“ dieses historischen Rennens, welches so ziemlich alles mitbringt, was ein Motorsportevent heute nur mitbringen kann: Historie und Motorsport zum Anfassen und miterleben, auch wenn man nicht am Steuer sitzt.

Auch wir werden mit 2 Teams beim GP Ice Race 2020 an den Start gehen und selbstverständlich alles geben!
Weitere Details hierzu folgen in Kürze.

Wer noch kein Ticket hat, sollte sich hier noch eines der begehrten Tickets sichern:

Zu den Tickets

GP Ice Race 2020 GP Ice Race 2020 GP Ice Race 2020


Fotos GP Ice Race, Porsche Museum

Autor: Martin Pieper

Martin schreibt als Redakteur regelmäßig für das Classic Trader Online-Magazin. Am liebsten befasst er sich mit allen Themen rund um Motorsport, Motorrädern und Events, die im Idealfall beides verbinden. Aktuelle Traumklassiker: Mercedes-Benz 560 SEL & Ducati 900SS

Weitere Artikel

Porsche 993 – 25 YEARS

Buchtipp | Porsche 993 – 25 Years 1994 – 2019 – Der Letzte seines Stammes

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie oft Bücher zu dem Thema Porsche auftauchen. Porsche und Ferrari – und hin und wieder noch Mercedes-Benz – das sind (neben den Reparatur-Anleitungen) die klaren Bestseller. weiterlesen Buchtipp | Porsche 993 – 25 Years 1994 – 2019 – Der Letzte seines Stammes

Delahaye 135 M 1948 Titel

Delahaye – Die Eleganz vergangener Tage

Delahaye, für die Kundigen eine französische Automobilmarke, die sportliche Luxusfahrzeuge herstellte, die von den berühmtesten französischen Karossiers eingekleidet wurden. weiterlesen Delahaye – Die Eleganz vergangener Tage

Volkswagen Touareg V6 TSI (6)

Kolumne Zeitsprünge | Volkswagen Touareg V6 TSI 4Motion

Eigentlich ist es nur logisch: Damit Firmen Geld verdienen können, genügen ein paar gemeinsame Plattformen, denen dann die Label ihre eigenen Karosserien überstülpen können weiterlesen Kolumne Zeitsprünge | Volkswagen Touareg V6 TSI 4Motion