Es dröhnen die Motoren – Hamburgs Oldtimer Grand Prix

Hamburger Stadtpark Revival

Mitten in der Großstadt findet alljährlich das Hamburger Stadtpark Revival für 2- bis 4-rädrige, historische Mobile statt. Am idyllischen Stadtpark treffen sich einmal im Jahr für 2 Tage im September Motorsportbegeisterte aus allen Teilen Europas.

Aus einer vielbefahrenen vierspurigen Straße wird für 48 Stunden ein Rennkursus der besonderen Art.

Innerhalb kürzester Zeit wird großräumig abgesperrt, Zelte und Tribünen werden aufgestellt. Aus der Umgebung und den Garagen der Stadt tauchen sternförmig historische Fahrzeuge auf, alle magnetisch angezogen von einem Ziel: dem Hamburger Stadtpark.
Samstagmorgen dann wird es früh munter am Kurs. Die Helfer kommen, Kassen werden besetzt, Nachzügler treffen ein. Dann Fahrerbesprechungen. Immer im Wechsel wird den Tag über gestartet: Motorräder, Renngespanne, Automobile in diversen Klassen, dazwischen Demoläufe. Ein scheinbar großes Durcheinander wird perfekt von den Helfern dirigiert. Aufrufe der Klassen, Vorstart, Pacecar und Start- die Sicherheit der Besucher und der Fahrer hat Vorrang, alles klappt perfekt.

Hamburger Stadtpark Revival 5

Das Besondere an der Atmosphäre des Stadtparkrennens, welches auf ein historisches Ereignis aus den 40- und 50-er Jahren zurückgeht , ist das freundschaftliche und barrierefreie Miteinander aller Beteiligten, ob Zuschauer, Familien mit Kindern und Hunden, Rennfahrer, Aussteller oder Prominente, hier eint die Liebe zu den historischen Fahrzeugen und die Leidenschaft für Motorsport.
In diesem Jahr kommen die historischen Silberpfeile , Rennwagen aus den 30-er Jahren von AUDI, Skoda-Rennwagen aus den 70-er Jahren und seltenen NSU-Motorräder bestreiten einen Sonderlauf.

Hamburger Stadtpark Revival 1
Hamburger Stadtpark Revival 2

Im Fahrerlager der Motorräder sitzen manche noch beim Frühstück, andere legen letzte Hand an ihre Maschine, einer schraubt. Im Hintergrund hört man laute Motoren und den Stadionsprecher. Bereits früh am Samstagmorgen sind viele Zuschauer gekommen. Mit einem Kaffebecher in der Hand beobachten sie die Rennen, in den Pausen schlendern sie ein Stückchen weiter, halten einen kleinen Plausch, stellen interessierte Fragen oder genießen einfach den Sonnenschein im aufgebauten Straßencafé, mitten auf der Saarlandstraße , wo sonst der hektische Berufsverkehr fließt. Viele haben den Termin 1. Wochenende im September im Kalender rot angestrichen und freuen sich schon ein ganzes Jahr darauf, hier dabei zu sein. Es riecht nach Sprit und Reifengummi. Der Stadionmoderator- auf dem ganzen Gelände gut zu verstehen- erklärt die Rennläufe und einzelne Fahrzeuge. Immer wieder lässt er sich vom Renngeschehen hinreißen- zwischendurch ein kleineres Malheur. Ein ungeübter Wochenendrennfahrer, der sein Fahrzeug nicht beherrscht, landet in den Strohballen.

Hamburger Stadtpark Revival 4
Hamburger Stadtpark Revival 3

Auf der Marktmeile rund um den Rennkurs und quer durch die beiden Fahrerlager findet jeder Motorsportfreak sein Schnäppchen. In der „Trinkhalle“ direkt am Vorstart Automobile erhält man die Programmheft, T-Shirts mit einem schönen Stadtparkmotiv, sowie Polohemden mit Stickereien und andere Artikel rund ums Geschehen, natürlich auch >Erfrischungen für Schluckspechte<, Öle, Additive und mehr…Bei angenehmen Spätsommertemperaturen geht ein ereignisreicher Tag für die Zuschauer viel zu schnell zu Ende. Die Teilnehmer gehen jetzt zu den verschiedenen Drivers Night‘s. Benzingespräche bis spät in die Nacht lassen die Herzen höher schlagen.
Sonntagfrüh ist dann alles schon eingespielt: Aufrufe für die diversen Klassen, Vorstart, Start. Ein Fahrer, der sich beim Nachbarn fest gequatscht hat, saust beim zweiten Aufruf für seine Klasse zu seinem Fahrzeug, Helm auf und ab zur Aufstellung. Es geht ja schließlich auch um etwas! Die Preise werden nach jeweils drei Läufen feierlich verliehen- und auch, wenn es keiner so richtig zugeben mag: ein Pokal macht schon stolz!
Sonntagabend dann: alles auf Abbau. Kaum sind die letzten durchs Ziel geschossen, rücken die Zeltbauer an. Ruck zuck die Planen runter, Stangen auseinander geschraubt und ab auf den LKW, der nächste bitte. Alles läuft wie am Schnürchen, schließlich muss am Montagmorgen um 6.00 Uhr der ganz normale Verkehr wieder rauschen. Aber einmal im Jahr darf es richtig dröhnen. Das erste Wochenende im September in Hamburg ist und bleibt Stadtpark Revival.

Hamburger Stadtpark Revival 6

Eintritt: 15,- € = 1 Erwachsener und bis zu 3 Kinder bis 15 Jahre

In unmittelbarer Nähe gibt es Parkplätze in der City Nord
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: S-Bahn „Alte Wöhr“, U-Bahn: Borgweg und/oder Saarlandstraße.

Kontakt: mediadirect
Hh13 Werbe- und Medienproduktionsgesellschaft mbH
Britta Mirbach
Dehnhaide 71
22081 Hamburg
Tel +49-40-611 7080
Mobil +49 171 9562 435
[email protected]
www.motorevival.de

Autor: Classic Trader

Die Classic Trader Redaktion besteht aus Oldtimer-Enthusiasten, die Euch mit spannenden Geschichten versorgen. Kaufberatungen, unsere Traum Klassiker, Händlerportraits und Erfahrungsberichte von Messen, Rallyes und Events. #drivenbydesire