Die Mille Miglia 2019 steht in den Startlöchern

Mille Miglia 2019 Mercedes Benz 300 SLR 722 b

Eine der ganz großen Oldtimer-Veranstaltungen wirft ihre Schatten voraus: die Mille Miglia 2019. Für nahezu jeden Enthusiasten ist es wohl ein Traum, einmal zu den etwa 450 Glücklichen zu gehören, die teilnehmen dürfen. Aber auch als Besucher übt das Oldtimerrennen seinen ganz besonderen Reiz aus.

Mille Miglia 2019 – Die Ursprünge im Rennsport

Das eine sind die außergewöhnlichen Fahrzeuge, die sich auf die Strecke der Mille Miglia 2019 begeben. Das andere ist aber auch die Atmosphäre, die sich rund um die Straßen entwickelt. Zwischen Brescia und Rom zieht es gefühlt Zuschauer als allen Generationen und Bevölkerungsschichten auf die Straße, die mit großer Begeisterung die Boliden feiern. Traditionell sind nur die Modelle zugelassen, die schon im historischen Langstreckenrennen zwischen 1927 und 1957 bereits im Starterfeld waren. In diesen 30 Jahren etablierten sich die „Tausend Meilen“ als eines der großen Langstreckenrennen auf der Straße wie auch die Targa Florio oder die Carrera Panamericana. Die Unwägbarkeiten auf öffentlichen Straßen führten zu allerlei Kuriositäten wie 1954 bei Hans Herrmann und seinem Beifahrer Herbert Linge, die vor einem herannahenden Zug mit ihrem flachen Porsche 550 noch unter der bereits geschlossenen Schranke mit eingezogenen Köpfen hindurch fuhren. Unter Sicherheitsaspekten war ein Rennen auf der Straße aber ein unkalkulierbares Risiko und führte schließlich 1957 auch zum Verbot der Mille Miglia in dieser Form. Bei einem schweren Unfall starben nicht nur Fahrer und Beifahrer eines Ferrari, sondern auch zehn Zuschauer.

Seit 1977 ist die Mille Miglia wieder als touristische Veranstaltung mit sportlichem Ehrgeiz fest im Kalender verankert. Das Starterfeld ist durch die Historie gleichermaßen hochwertig und vielfältig. Ein FIAT 500 Topolino kann genauso am Start in Brescia stehen wie ein Alfa Romeo 6C; oder ein Mercedes-Benz SSK kann einen Peugeot 403 vor sich hertreiben.

125 Jahre Mercedes-Benz Motorsport bei der Mille Miglia 2019

Auch für Mercedes-Benz ist die Mille Miglia 2019 ein besonderes Ereignis. Die Stuttgarter feiern in diesem Jahr 125 Jahre Motorsport bei Mercedes-Benz. Über das Jahr verteilt gibt es zahlreiche Events, die die ruhmreiche Rennsportvergangenheit feiern. Als Sponsor der Mille Miglia und Sieger der Jahre 1931 durch Rudolf Caracciola und 1955 mit Stirling Moss fährt Daimler auch in diesem Jahr groß auf. Es beginnt mit einer schönen Geste und einer Hommage an Auto und Rennfahrer gleichermaßen. Hans Herrmann eröffnet die Mille Miglia am Steuer eines Mercedes-Benz 300 SLR (W 196 S), 1955 war er mit einem baugleichen Modell am Start. Leider kam er damals nichts ins Ziel, der Doppelsieg durch Stirling Moss und seinem Beifahrer Denis Jenkinson sowie Juan Manuel Fangio wird ihn aber getröstet haben. Zumal die damals erreichte Zeit von 10 Stunden, 7 Minuten und 48 Sekunden nie wieder unterboten werden sollte und nie wieder sollte ein Team das Stundenmittel von 157,62 km/h überbieten.

Auch wenn die meisten Teilnehmer nicht bummeln werden, Zeitrekorde wird man wohl eher nicht jagen. Dennoch wird die Mille Miglia 2019, die am 15. Mai in Brescia startet und ebendort am 18. Mai zu Ende geht, mit Sicherheit einige Besonderheiten und Höhepunkte bereithalten.

Mille Miglia 2019 (6)

Fotos Daimler AG, Fiat Chrysler Automobile N.V.

Autor: Paolo Ollig

Paolo Ollig schreibt als Chefredakteur regelmäßig über alle Raritäten und Meilensteine der Automobil- und Motorrad-Geschichte. Traum-Klassiker: Lamborghini Countach und Mercedes-Benz 300 SL Roadster. Eigener Klassiker: Mercedes-Benz 230 CE (W123) von 1981.

Weitere Artikel

Mille Miglia 2019 Alfa Romeo (7)

Tipps & Tricks für die nächste Oldtimer-Rallye

Mit dem Oldtimer übers Land zu fahren, ist für die meisten Klassiker-Liebhaber zumeist ohnehin schon eine Wonne. Für viele wird es in Gemeinschaft und in freundschaftlichem Wettbewerb bei einer Oldtimer-Rallye allerdings noch schöner. weiterlesen Tipps & Tricks für die nächste Oldtimer-Rallye

Mut zur Farbe

Bold Colours for the Win!

Yes, there was a time before black, silver, white and dark blue. The time before these colours dominated all vehicle productions can be called the era of „Bold Colours“. This is a plea for a more colourful streetscape of green, purple and orange.  weiterlesen Bold Colours for the Win!