Buchtipp | BMW 1929 bis 1945 – Die Geburt einer Legende

BMW 1929 bis 1945 Nyncke Simons Zeichner Geramond

Heute zählen die bayerischen Motorenwerke zu den bedeutendsten Autoherstellern der Welt, vielleicht nicht in absoluten Stückzahlen, aber das Unternehmen hat doch – in Bezug auf Technik, Design, Motorsporterfolg und Qualität – entscheidend zu dem legendären Ruf der Automobile „Made in Germany“ beigetragen. Dabei begann alles sehr bescheiden: Die ersten BMW wurden mit der Lizenz von Austin gebaut – die ersten 100 BMW 3/15 PS waren im Frühjahr 1929 noch Austin 7, denen lediglich ein BMW-Logo verpasst wurde. Doch dann wurde das Münchner Unternehmen seinem Namen „Bayerische Motorenwerke“ gerecht und bereits 1931 traf der damalige Generaldirektor Franz-Josef Popp die Entscheidung, auf größere Fahrzeuge zu setzen – und am 11. Februar 1933 stand dann der erste BMW 303 mit einem 1,2-Liter-Sechszylinder und 30 PS Leistung auf der Autoausstellung in Berlin.

BMW 1929 bis 1945 – Vom Lizenzbau zu eigenen Sportwagen

Der knapp 100 km/h schnelle begeisterte Kunden und Presse gleichermaßen, rasch folgten Modelle wie der 315 mit 1,5 Liter Hubraum und 34 PS, die – wie damals üblich – auch in einer Vielzahl von Sonderkarosserien bei den damals noch reichlich vorhandenen Karosseriebauern geordert werden konnten. Und mit dem 1936 vorgestellten 328 präsentierte BMW auch den ersten deutschen Sportwagen in der 2-Liter-Klasse, der bereits beim ersten Rennen auf dem mythenumwobenen Nürburgring gewann und zum Ur-Vater der BMW Sportwagen geriet. Ganze zehn Jahre – bis 1939 – genügten BMW, um sich eine Reputation als Produzent hochklassiger Fahrzeuge aufzubauen. Das von Hagen Nyncke, Rainer Simons und Walter Zeichner geschaffene Buch deckt erstmals die rasante technische und ästhetische Entwicklung auf – diese lückenlose Beschreibung der BMW-Jahre vor dem zweiten Weltkrieg ist grandios und absolut lesenswert, zumal die Autoren auch viel bislang unbekanntes Material in den Archiven gefunden haben. Schon vom ersten Tag der Veröffentlichung an ein Klassiker der BMW-Literatur.


Hagen Nyncke, Rainer Simons, Walter Zeichner: BMW 1929 bis 1945, GeraMond-Verlag, München, 79,- €

BMW 1929 bis 1945 Nyncke Simons Zeichner Geramond

Erschienen: 05/2022
ISBN: 978-3-95613-117-2

Hagen Nyncke, Rainer Simons, Walter Zeichner: BMW 1929 bis 1945 ist im Buchhandel Ihres Vertrauens oder direkt beim GeraMond-Verlag verfügbar.


Fotos GeraMond-Verlag

Autor: Jürgen Lewandowski

Jürgen Lewandowski schreibt seit mehr als 40 Jahren über Menschen und Autos - und hat mehr als 100 Bücher veröffentlicht. Traumklassiker: Alfa Romeo 8C 2900 Touring Spider und Lancia Rally 037. Eigener Klassiker: Alfa Romeo R.Z. von 1993.

Weitere Artikel

Classic Trader Logo iPhones II

Classic Trader läutet mit neuem Logo eine neue Zeit ein

Classic Trader, Europas Marktplatz für Old- & Youngtimer, gibt seinem Markenauftritt mit einem neuen Classic Trader Logo einen frischen Anstrich. weiterlesen Classic Trader läutet mit neuem Logo eine neue Zeit ein

2014 Audi A3 Sportback e-tron (3)

Kolumne Zeitsprünge | Audi A3 Sportback e-tron – Best of both worlds?

Wer die scharfen Abgasnormen erfüllen will, muss zu immer komplexeren Technologien greifen – der Audi A3 Sportback e-tron ist dafür ein gutes Beispiel. weiterlesen Kolumne Zeitsprünge | Audi A3 Sportback e-tron – Best of both worlds?

1983 Lotus Esprit Turbo (1)

Kolumne Zeitsprünge | Lotus Esprit Turbo – Lotus will es wissen

Mit dem Lotus Esprit Turbo präsentierte die englische Marke einen Rennwagen in Luxusverkleidung. Ein Erfahrungsbericht aus dem Jahr 1986. weiterlesen Kolumne Zeitsprünge | Lotus Esprit Turbo – Lotus will es wissen