Die BMW E28 M5 Kaufberatung – Die Superlimousine aus Bayern

BMW E28 M5 (11)

Der BMW E28 M5 war der Urvater der Superlimousinen-Kategorie und bot ein Leistungsniveau, das bis dahin nur Sportwagen vorbehalten war. Er ist bis heute ein großartiger und schneller Reisewagen.

Als der BMW M5 1985 auf dem Amsterdamer Autosalon vorgestellt wurde, war die Idee, einen leistungsstarken Motor in eine viertürige Karosserie einzubauen, nicht gerade neu, auch wenn BMW mit dem E12 M535i schon einmal dabei war. Was der E28 M5 mitbrachte war eine Mischung aus Leistung, Handling und Praktikabilität, die ihn in eine ganz andere Klasse hob – die der Superlimousinen. Mit einem Rezept, das bei den heutigen M-Autos leider etwas verwässert ist, hat die Motorsportabteilung von BMW einen leicht aktualisierten 3,5-Liter-M88-Motor, wie er im M1-Supercar verwendet wird, in eine 535i-Karosserie eingebaut, die bereits sportliche Fahrwerksabstimmung des M535i verbessert und das Ganze mit einem Sperrdifferenzial und einem einzigartigen Getrag-Fünfgang-Schaltgetriebe abgerundet.

Mit 286 PS, die an die Hinterräder geleitet wurden (9 PS mehr als beim M1), war der E28 M5 nicht nur die schnellste viertürige Limousine aller Zeiten, er stellte auch viele Sportwagen seiner Zeit in den Schatten. Für die US-Modelle gab es eine leicht abgewandelte Version des M88, den S38B35, der mit einem Katalysator ausgestattet war und 260 PS leistete. In einer fünfjährigen Produktionszeit wurden nur 2.241 Fahrzeuge gebaut, was ihn zum seltensten viertürigen M Auto aller Zeiten macht.

Wenn Sie heute einen M5 fahren, werden Sie überrascht sein, wie viel Wankneigung die Karosserie im Vergleich zu modernen Sportlimousinen hat. Die Bremsen sind auch nicht die schärfsten, und die Lenkung ist nicht ganz so reaktionsschnell, wie Sie es erwarten würden. Gerade als Sie sich fragen, was der ganze Wirbel soll, geht die Drehzahlnadel über 3.000 U/min und das Auto scheint um Sie herum zu schrumpfen. Die nachgiebige Aufhängung reagiert gut auf dosierte Lenkeingaben, während der M5 mit einem Heulen von Reihensechszylinder-Ansaug- und Auspuffgeräuschen von Kurve zu Kurve fließt. Das biegsame Fahrwerk am Limit macht das Ausbrechen aus Kurven zu einer gemessenen und kontrollierbaren Angelegenheit, nichts im Vergleich zu den bissigen Reaktionen modernerer Maschinen. Für einen Großteil der 80er Jahre kam nichts anderes auch nur in die Nähe.

BMW E28 M5 (24)

BMW E28 M5 – MOTOR UND GETRIEBE

Der M88-Motor, wie er in allen RHD-Fahrzeugen und europäischen LHD-Modellen verbaut ist, ist ein robuster Motor, der keine großen Probleme bereiten sollte, mit Ausnahme eines sehr wichtigen Bereichs: der Steuerkette. Die einreihigen Ketten dieser Motoren können reißen, manchmal weit vor den 100.000-Meilen-Austauschintervallen, was zu einer sehr hohen Rechnung führt. Vergewissern Sie sich, dass es einen Nachweis gibt, dass sie ausgetauscht wurde, oder lassen Sie das bei der Auslieferung erledigen.

In den meisten anderen Bereichen hat sich der M88 als ein starkes und zuverlässiges Aggregat erwiesen; stellen Sie nur sicher, dass das Ventilspiel regelmäßig überprüft wird und die Ölwechselintervalle eingehalten werden. Diese Motoren sind mittlerweile sehr selten und die meisten Teile sind nicht mit anderen E28 5er Modellen kompatibel, so dass einige Komponenten recht teuer sein können.

Der S38B35-Motor in der US-Spezifikation hat zwar etwas weniger Leistung im oberen Drehzahlbereich, weil die Nockenwellensteuerung weniger aggressiv ist, die Verdichtung niedriger ist und ein Katalysator eingebaut wurde, aber die einreihige Steuerkette ist viel zuverlässiger und es ist unwahrscheinlich, dass sie reißt. Nein, Sie können Ihren M88 nicht auf dieses Setup umrüsten, da es zu viele Teile zu tauschen gibt.

Alle M5 waren mit einem Fünfgang-Getrag 280-Schaltgetriebe ausgestattet, das mit einem Sperrdifferenzial verbunden war. Verschlissene Synchros sind selten und eine schlampige Schaltung kann einfach repariert werden, aber Teile sind schwer zu bekommen und Kupplungswechsel sind auch teuer.

BMW E28 M5 Motor (28)

BMW E28 M5 AUFHÄNGUNG UND BREMSEN

Der M5 fühlt sich viel weicher an als eine moderne Sportlimousine, aber wenn er auf einer geraden Linie wackelt oder sich das Heck unruhig anfühlt, dann brauchen die Aufhängungsgummis, Stoßdämpfer und Querlenker Aufmerksamkeit. Aftermarket-Aufhängungsbuchsen können das Gefühl des Autos straffen und das Lenkungsflattern bei Autobahngeschwindigkeiten reduzieren.

In der Vergangenheit wurden entweder Boge- oder Bilstein-Stoßdämpfer verwendet, die meisten Autos haben hoffentlich schon Ersatz bekommen, die modernen Bilsteins scheinen die beliebteste Wahl zu sein. Die Bremsanlage war eine Vier-Kolben-ATE-Anlage und ist sehr teuer, wenn man sie über BMW bezieht, etwas weniger teuer, wenn man sie von Spezialisten oder ATE selbst bezieht. Die hinteren Bremsscheiben und -beläge sowie das ABS-System sind die gleichen wie bei einigen anderen E28-Modellen und sollten daher leichter zu einem vernünftigen Preis zu bekommen sein.

BMW E28 M5 (30)

BMW E28 M5 KAROSSERIE

Der E28 ist ein solides Auto mit gutem Rostschutz ab Werk, aber drei Jahrzehnte später können Lackierungen, Parkdellen und Unfallschäden ihren Tribut an der Karosserie fordern. Prüfen Sie die üblichen Problembereiche wie Fußraum, Kofferraumboden und Schweller sowie Korrosion um die Rahmen der Front- und Heckscheibe. Serienmäßig war der M5 mit einer Kunststoff-Frontschürze und einem M-Technic-Heckspoiler ausgestattet. Ab 1986 konnte das Aerodynamik-Paket M-Technic geordert werden, das mit dem des M535i identisch war.

BMW E28 M5 (31)

BMW E28 M5 – INNENRAUM

Der Innenraum des E28 M5 ist genauso nüchtern und unprätentiös wie das Exterieur, rissige Armaturenbretter, hängende Dachhimmel und abgenutzte Ledersitze sind keine Seltenheit. Einige Fahrzeuge hatten die erweiterte lederbezogene Innenausstattung, die bei guter Pflege großartig aussieht, aber teuer sein kann, wenn sie schäbig ist. Die meisten anderen Ausstattungskomponenten sind erhältlich, können aber teuer sein. Überprüfen Sie, ob die Klimaanlage, die elektrischen Fensterheber und die elektrischen Sitzkopfstützen noch funktionieren.
Das SII (Service Interval Indicator) Kombiinstrument kann aufgrund einer undichten Batterie ausfallen; dies sollte behoben werden, da der Rest des Kombiinstruments beschädigt werden könnte, was teuer werden kann.

BMW E28 M5 (32)

MODELLGESCHICHTE DES BMW E28 M5

1984: Produktionsbeginn des BMW E28 M5, 3,5-Liter-Motor mit 282 PS, Fünfgang-Schaltgetriebe und Sperrdifferenzial serienmäßig
1986: Beginn der Produktion des E28 M5 für den US-Markt. Geringfügige Änderungen am Motor und der Einbau eines Katalysators reduzieren die Leistung auf 256 PS.
1987: Die Produktion des M5 für den US-Markt endet
1988: Die gesamte E28 M5-Produktion endet

WELCHEN BMW E28 M5 Sollte man kaufen?

Nur 187 dieser 2.241 Autos wurden in RHD für den britischen Markt gebaut, also sollten Sie sich nicht zu sehr an den geringen Laufleistungen und der Farbauswahl aufhängen. Silber, Schwarz und Grau waren die beliebtesten Farben und die meisten Autos haben über 100.000 Meilen zurückgelegt. Weitere 96 RHD-Modelle wurden in Südafrika gebaut, der Rest waren LHD-Modelle, die sich auf die USA, Kanada, Europa und Japan verteilten.

Im Gegensatz zu einigen modernen M-Autos war der E28 M5 wirklich eine maßgeschneiderte Kreation, die nur sehr wenige Komponenten mit dem Rest der E28-Baureihe gemeinsam hat. Der Nachteil ist, dass die meisten Teile sehr teuer sind, so dass Sie sicher sein sollten, das Auto professionell inspizieren zu lassen, um sicherzustellen, dass es so ist, wie es vom Werk vorgesehen war.

Die PReise sind stabi und steigen seit einigen Jahren, aber es sind weiterhin immer noch einige gute Angebote erhältlich – man sollte sich allerdings bewusst sein, dass die Wiederherstellung eines verbrauchten Exemplars den geringeren Preis oft aufwiegen. Es gibt viel, was man am M5 der ersten Generation mögen kann. Er ist immer noch der seltenste unter den Autos und ein gutes Exemplar kann immer noch ein Lächeln auf Ihr Gesicht zaubern, das erst nach Tagen nachlässt.

BMW E28 M5 Spezifikationen

Motor: Reihen-Sechszylinder M88/3, in der US-Version S38
Hubraum: 3.453 cm³
Leistung: 210 kW/286 PS (191 kW/260 PS für US-Sondermodelle)
Höchstgeschwindigkeit: 251 km/h (begrenzt)
0-100 km/h: 6,1 Sek.
Verbrauch: min. 11,5 l/100 km

Text John Tallodi  Fotos BMW AG

Autor: Classic Trader

Die Classic Trader Redaktion besteht aus Oldtimer-Enthusiasten, die Euch mit spannenden Geschichten versorgen. Kaufberatungen, unsere Traum Klassiker, Händlerportraits und Erfahrungsberichte von Messen, Rallyes und Events. #drivenbydesire

Weitere Artikel

The Small Escape BMW Isetta (2)

BMW Isetta – Die kultige Knutschkugel als Kassenschlager

Bei BMW dauerte es nach dem Krieg eine ganze Weile, bis die Produktion von Autos und Motorrädern wiederaufgenommen wurde. Das betraf nicht nur die Luxusautos, sondern auch beispielsweise die BMW Isetta. weiterlesen BMW Isetta – Die kultige Knutschkugel als Kassenschlager

Massimo Tamburini MV Agusta F4 2004 (5)

Massimo Tamburini – Motorräder aus einem Guss

Designer und Konstrukteure – man könnte meinen, es handele sich um entgegengesetzt arbeitende Strömungen. Bestenfalls entwickeln sie aber in dieselbe Richtung. weiterlesen Massimo Tamburini – Motorräder aus einem Guss

Audi quattro Cover Delius Klasing

Buchtipp | Der Audi quattro änderte alles

In dem faszinierenden Leben von Ferdinand Piëch gab es etliche technische Höhepunkte: Die Porsche-Rennwagen – allen voran den 917. Bei VW schuf er dann die beiden Antipoden Bugatti Veyron und den VW 1-Liter-Wagen. weiterlesen Buchtipp | Der Audi quattro änderte alles